Metamizol-natrium

Medikamio Hero Image

Anzeige

Allgemein

ATC Code N02BB02
Anatomische Gruppe Nervensystem
Therapeutische Gruppe Analgetika
Pharmakologische Gruppe Andere analgetika und antipyretika
Chemische Gruppe Pyrazolone
Löslichkeit löslich in Wasser

Chemisch

Summenformel C13H16N3NaO4S
Molare Masse (g·mol−1) 333,34
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt (°C) 224,5–227
CAS-Nummer 68-89-3
PUB-Nummer 3111
Drugbank ID DB04817

Beschreibung

Metamizol-Natrium ist ein schmerzlinderndes und fiebersenkender Stoff aus der Gruppe der Nichtopioid-Analgetika. Metamizol hat aufgrund einer seltenen aber schwerwiegenden Nebenwirkungen (Agranulocytose) heute in vielen Ländern keine Zulassung mehr. In deutschsprachigen Raum ist die Anwendung jedoch noch weit verbreitet. Meist wird es in Form von Tabletten verabreicht.

Pharmakologie

Pharmakodynamik

Der genaue Wirkmechanismus ist noch nicht entschlüsselt. Gesichert ist die Hemmung des Enzyms Cyclooxygenase, das für die Schmerzentstehung essenziell ist. Forscher vermuten jedoch hinter Opioid- und 5-HT-Rezeptoren weitere Angriffsziele des Arzneistoffes, welche auch zu gewissen Teilen die Schmerzwahrnehmung beeinflussen können. 


Pharmakokinetik

Metamizol ausschließlich wird als Natrium-Salz Metamizol-Natrium angewandt. Dadurch wird es möglich, den Stoff als Tablette zu verabreichen. Die Halbwertszeit von Metamizol ist sehr kurz. Die Metabolisierung erfolgt in der Leber und die Bioverfügbarkeit beträgt rund 90%. Die Plasmahalbwertszeit beträgt rund 2,5 Stunden. Die Ausscheidung erfolgt über die Nieren.


Wechselwirkungen

Eine gleichzeitige Gabe mit Chlorpromazin sollte vermieden werden, da es zu einer gefährlichen Hypothermie kommen kann.

In Kombination mit Methotrexat kann es zu einer Leberschädigung kommen.

Toxizität

Nebenwirkungen

Aufgrund der seltenen und lebensbedrohenden Nebenwirkung Agranulotzytose wird Metamizol in vielen Ländern nicht mehr angewandt. Die Häufigkeit hierbei liegt 1 Behandelten pro 1 000 000 Patienten. 

Andere Nebenwirkungen die gelegentlich auftreten können:

  • Hypotonie
  • Arzneimittel Exanthem
  • Rotfärbung des Urin
  • Leukopenie
  • Hautreaktionen


Toxikologische Daten

LD50 (Ratte, oral):  4351 mg.kg−1

Anzeige

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.