Grundlagen

Ohrenschmerzen können zahlreiche Ursachen zugrunde liegen, wie beispielsweise bakterielle oder virale Entzündungen, Verletzungen oder Tumore. Die Ohrenschmerzen strahlen direkt vom Ohr aus, falls die Ohrmuschel, das Trommelfell, der Gehörgang oder das Mittelohr von einer Erkrankung betroffen sind.

Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass die Ohrenschmerzen durch Erkrankungen in folgenden Körperbereichen entstehen können:

  • Kiefergelenk
  • Zähne
  • Parotis (Ohrspeicheldrüse)
  • Mund- /Rachenbereich

Ursachen

Die Symptome variieren, je nachdem wodurch die Ohrenschmerzen ausgelöst werden:

Ohrenschmerzen, die am Ohr selbst ausgelöst werden

Durch eine Entzündung der Ohrmuschel können starke Ohrenschmerzen verursacht werden, die durch den Arzt abgeklärt und behandelt werden sollten. Auch Verletzungen des Ohres wie beispielsweise ein Hämatom (Bluterguss) oder eine Riss-Quetsch-Wunde sollten unbedingt ärztlich behandelt werden, um die Gefahr einer Infektion des Ohrknorpels zu bannen.

Ebenso kann ein Verschluss des Gehörgangs durch Ohrenschmalz oder durch einen Fremdkörper der Grund von Ohrenschmerzen sein. Dabei machen sich zusätzlich ein Fremdkörpergefühl und vor allem eine Verminderung des Hörvermögens bemerkbar.

Eine Verletzung des Trommelfells äußert sich durch starke, schlagartig auftretende Ohrenschmerzen. Zudem tritt häufig Blut oder Flüssigkeit aus dem Gehörgang aus. Die Trommelfellverletzung kann in Verbindung mit Hörverlust, Ohrgeräuschen und Schwindel auftreten.

Eine weitere Möglichkeit für Ohrenschmerzen wäre eine akute Mittelohrentzündung (fachsprachlich Otitis media) , die sich durch plötzlich auftretenden stechenden Ohrenschmerz, einem Klopfen im Ohr, einer Hörverminderung sowie mit Fieber und einem allgemeinen Krankheitsgefühl äußert.

Ohrenschmerzen aufgrund anderer Ursachen

In manchen Fällen können Ohrenschmerzen als Folge von Zahnschmerzen bei Zahn- oder Kieferentzündungen auftreten. Ebenso können Fehlstellungen der Zähne oder Kiefergelenksbeschwerden Auslöser der Ohrenschmerzen sein.

Des weiteren können bei einer bakteriellen Gaumenmandelentzündung (fachsprachlich Tonsillitis) stechende Schmerzen auftreten, die bis zu den Ohren hin ausstrahlen.

Bei einer Entzündung der Ohrspeicheldrüse (beispielsweise bei Mumps) tritt häufig eine ein- bzw. beidseitige schmerzende Schwellung der Speicheldrüse auf, welche zu Ohrenschmerzen führen kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK