Wirkstoff(e) Hämodialysat (Kalb)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 04.04.2002
ATC Code D03AX
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Wundbehandlungsmittel

Zulassungsinhaber

MEDA Pharma GmbH & Co. KG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Actihaemyl Creme Hämodialysat (Kalb) MEDA Pharma GmbH & Co. KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Actihaemyl Gelee wird traditionell angewendet zur Unterst√ľtzung der Wundheilung bei schlecht heilenden Wunden. Bei Ausbleiben einer sichtbaren Heilungstendenz innerhalb von 5 Tagen sowie bei Auftreten von Entz√ľndungszeichen wie gelblichen Wundbel√§gen oder R√∂tung der Wundr√§nder verbunden mit Schmerzhaftigkeit oder Juckreiz ist sofort ein Arzt aufzusuchen.

Wenn Sie sich nach 5 Tagen nicht besser oder gar schlechter f√ľhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Actihaemyl Gelee darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff (Hämodialysat aus Blut vom Kalb, eiweißfrei), Methyl-4-hydroxybenzoat , Propyl-4-hydroxybenzoat , oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Apotheker bevor Sie Actihaemyl Gelee anwenden.

Kinder und Jugendliche

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Das Arzneimittel sollte deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Actihaemyl Gelee enth√§lt Stoffe, die bei Anwendung im Wundbereich sehr h√§ufig Allergien verursachen. Falls Sie das Arzneimittel im Wundbereich anwenden (z. B. ¬ęoffenes Bein¬Ľ, Wundliegen infolge von Bettl√§gerigkeit), achten Sie bitte besonders auf das Auftreten von Juckreiz, R√∂tung und Schwellung der umgebenden Haut. Falls Sie derartige Anzeichen bemerken, beenden Sie bitte die Anwendung und suchen Ihren Arzt auf.

Actihaemyl Gelee kann auf gro√üfl√§chigen Wunden beim Auftragen vor√ľbergehend Brennen verursachen. Dies zwingt jedoch nicht zum Absetzen des Pr√§parates.

Nicht mit den Augen in Verbindung bringen.

Nach dem Gebrauch bitte die Hände waschen.

Anwendung von Actihaemyl Gelee zusammen mit anderen Arzneimitteln

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt. Bitte informieren Sie dennoch Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen / angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen / anzuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Actihaemyl Gelee hat keinen Einfluss auf die Reaktionsf√§higkeit oder die Verkehrst√ľchtigkeit.

Actihaemyl Gelee enthält Propylenglykol

Dieses Arzneimittel enthält 20 mg Propylenglycol pro 1 g Actihaemyl Gelee.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Actihaemyl Gelee sonst nicht richtig wirken kann!

Soweit nicht anders verordnet, tragen Erwachsene und Kinder √ľber 12 Jahre das Gel ein- bis zweimal t√§glich d√ľnn auf.

Zur Dauer der Anwendung beachten Sie bitte auch die Angaben im Abschnitt 1. ‚ÄěWas ist Actihaemyl Gelee und wof√ľr wird es angewendet?‚Äú.

Wenn Sie eine größere Menge von Actihaemyl Gelee angewendet haben, als Sie

sollten

Eine √úberdosierung ist nicht bekannt.

Wenn Sie die Anwendung von Actihaemyl Gelee vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000

Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000

Nicht bekannt: H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar

Häufig sind allergische Hautreaktionen wie z. B. Quaddeln und/oder Rötungen beobachtet worden.

Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-hydroxybenzoat können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung hervorrufen.

In diesen Fällen sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber dem Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf der Tube und auf dem Umkarton nach angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Aufbewahrungsbedingungen

Nicht √ľber 25 ¬įC lagern.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch

Nach Anbruch der Tube ist Actihaemyl Gelee 4 Wochen haltbar.

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals √ľber das Abwasser (z. B. nicht √ľber die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist,

wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Actihaemyl Gelee enthält

Der Wirkstoff ist: Hämodialysat aus Kälberblut, eiweißfrei

Die sonstigen Bestandteile sind: Propylenglykol, Calciumlactat-Pentahydrat, Carmellose-Natrium, Wasser f√ľr Injektionszwecke, zur pH-Einstellung: Milchs√§ure und Natriumhydroxid 27% (m/V), Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218) und Propyl-4- hydroxybenzoat (E 216)

Wie Actihaemyl Gelee aussieht und Inhalt der Packung

Actihaemyl Gelee ist ein klares, farbloses bis leicht gelbliches Gel und ist in Tuben zu 20 g erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

MEDA Pharma GmbH & Co. KG

Benzstr. 1

D ‚Äď 61352 Bad Homburg

Tel.: (06172) 888-01

Fax: (06172) 888-2740

E-Mail: medinfo@medapharma.de

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im September 2020.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 11.01.2023

Quelle: Actihaemyl Gelee - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Hämodialysat (Kalb)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 04.04.2002
ATC Code D03AX
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Wundbehandlungsmittel

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden