Aralia racemosa D1

Abbildung Aralia racemosa D1
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG.
BetÀubungsmittel Nein
ATC Code V60AA
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Homöopathika

Zulassungsinhaber

Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

 

Aralia racemosa D1 ist ein homöopathisches Arzneimittel.

Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer

therapeutischen Indikation.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

 

Aralia racemosa D1 darf nicht angewendet werden:

- bei SĂ€uglingen und Kleinkindern.

- bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Aralia racemosa oder andere

Pflanzen der Araliaceae Familie (z.B. Efeu).

- wenn Sie ĂŒberempfindlich (allergisch) gegen WeizenstĂ€rke oder einen der

anderen Bestandteile von Aralia racemosa D1 sind.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Aralia racemosa D1 ist

erforderlich:

Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollten Sie

medizinischen Rat einholen.

000344735-20170624

Bei Anwendung von Aralia racemosa D1 mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Eine Beeinflussung der Wirkung von Aralia racemosa D1 durch andere Arzneimittel ist bisher nicht bekannt.

Bei Anwendung von Aralia racemosa D1 zusammen mit Nahrungsmitteln und GetrÀnken

Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schĂ€digende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungĂŒnstig beeinflusst werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte das Arzneimittel nur nach RĂŒcksprache mit dem Arzt angewendet werden.

VerkehrstĂŒchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen ĂŒber bestimmte sonstige Bestandteile von Aralia racemosa D1

Dieses Arzneimittel enthĂ€lt Lactose (Milchzucker). Bitte nehmen Sie es daher erst nach RĂŒcksprache mit dem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer UnvertrĂ€glichkeit gegenĂŒber bestimmten Zuckern leiden.

WeizenstĂ€rke kann geringe Mengen Gluten enthalten, die aber auch fĂŒr Patienten, die an Zöliakie leiden, als vertrĂ€glich gelten.

3. Wie ist Aralia racemosa D1 anzuwenden? Falls nicht anders verordnet, ist die ĂŒbliche Dosis: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Bei akuten Beschwerden sollten Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren halbstĂŒndlich bis stĂŒndlich je 1 Tablette (höchstens 6-mal tĂ€glich) einnehmen. Eine ĂŒber eine Woche hinausgehende hĂ€ufige Anwendung sollte nur nach RĂŒcksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. In chronischen FĂ€llen sollten Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren 1- bis 3-mal tĂ€glich je 1 Tablette einnehmen.

Bei Besserung der Beschwerden ist die HĂ€ufigkeit der Einnahme zu reduzieren. Sie sollten die Tablette eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen einnehmen und sie vorzugsweise langsam im Mund zergehen lassen.

Auch homöopathische Medikamente sollten ohne Ă€rztlichen Rat nicht ĂŒber lĂ€ngere Zeit angewendet werden.

Kinder ab 6 bis unter 12 Jahren

Kinder ab 6 bis unter 12 Jahren sollten zwei Drittel der Erwachsenendosis erhalten.

Dazu wird jeweils 1 Tablette in 6 Teelöffeln Wasser aufgelöst. Von dieser Lösung erhÀlt das Kind 4 Teelöffel.

Die Einnahme erfolgt bei akuten Beschwerden halbstĂŒndlich bis stĂŒndlich (höchstens 6-mal tĂ€glich), in chronischen FĂ€llen 1- bis 3-mal tĂ€glich eine halbe

Stunde vor oder nach dem Essen. Der Rest der Lösung ist jeweils wegzuschĂŒtten.

Eine ĂŒber eine Woche hinausgehende hĂ€ufige Anwendung sollte nur nach RĂŒcksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei Besserung der Beschwerden ist die HĂ€ufigkeit der Einnahme zu reduzieren.

Auch homöopathische Medikamente sollten ohne Ă€rztlichen Rat nicht ĂŒber lĂ€ngere Zeit angewendet werden.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge Aralia racemosa D1 angewendet haben, als Sie sollten

Bei der Einnahme grĂ¶ĂŸerer Mengen können aufgrund der enthaltenen Saponine Magen-Darmreizungen wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten. Bitte wenden Sie sich in solchen FĂ€llen an Ihren Arzt.

Wenn Sie die Anwendung von Aralia racemosa D1 vergessen haben Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von Aralia racemosa D1 abbrechen

Es sind keine schÀdlichen Auswirkungen zu erwarten, wenn Sie die Anwendung von Aralia racemosa D1 abbrechen.

Allgemeiner Hinweis

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Aralia racemosa D1 Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Aufgrund der enthaltenen Saponine können Magen-Darmreizungen wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten.

WeizenstĂ€rke kann Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen.

Hinweis: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorĂŒbergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

5. Wie ist Aralia racemosa D1 aufzubewahren? Nicht ĂŒber 25 °C aufbewahren.

Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich aufbewahren.

Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf BehĂ€ltnis und Ă€ußerer UmhĂŒllung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Haltbarkeit nach Anbruch: 6 Monate

6. Weitere Informationen
Was Aralia racemosa D1 enthÀlt

Der Wirkstoff ist: Aralia racemosa Trit. D1 250 mg in 1 Tablette.

Die sonstigen Bestandteile sind: Magnesiumstearat (Ph.Eur.), WeizenstÀrke. Wie Aralia racemosa D1 aussieht und Inhalt der Packung

Aralia racemosa D1 ist eine Tablette zum Einnehmen. Packung mit 80 und 200 Tabletten Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller Deutsche Homöopathie-Union

DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG Ottostraße 24

76227 Karlsruhe info@dhu.de

Reg.-Nr.: 2119901.00.01 Apothekenpflichtig

Sie haben ein homöopathisches Arzneimittel der DEUTSCHEN HOMÖOPATHIE-UNION (DHU) erhalten. Dieses Arzneimittel ist nach den Vorschriften des EuropĂ€ischen Arzneibuches, des offiziellen Homöopathischen Arzneibuches (HAB) der Bundesrepublik Deutschland und den internationalen Richtlinien fĂŒr eine sorgfĂ€ltige Herstellung (GMP) angefertigt worden. Besonderen Wert legen wir dabei auf die HandverschĂŒttelung bei der Potenzierung unserer Arzneimittel.

Die DEUTSCHE HOMÖOPATHIE-UNION verfĂŒgt ĂŒber jahrzehntelange Erfahrung und Tradition in der Herstellung von homöopathischen Arzneimitteln. Patienten und Therapeuten in der ganzen Welt nutzen diese PrĂ€parate, weil sie sich auf die gleich bleibende QualitĂ€t unserer Arzneimittel "Original DHU" verlassen können. Nach den GrundsĂ€tzen der Homöopathie erfolgt jede Behandlung mit einem individuell auf den Patienten und sein jeweiliges Krankheitsbild abgestimmten Arzneimittel. Dabei können gleiche Mittel durchaus bei Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen eingesetzt werden. Die gesetzlichen Bestimmungen tragen dieser Besonderheit der Homöopathie Rechnung. Sie legen fest, dass fĂŒr registrierte homöopathische Arzneimittel keine allgemein gĂŒltigen "Anwendungsgebiete" angegeben werden dĂŒrfen, wie Sie es von anderen Arzneimitteln gewohnt sind.

Die Therapie mit homöopathischen Arzneimitteln ist eine Reiz- und Regulationstherapie. Sie regt die körpereigenen SelbstheilungskrĂ€fte an. Homöopathische Arzneimittel erhalten Sie ausschließlich in der Apotheke.

Wir wĂŒnschen Ihnen eine gute Besserung. DHU - ein Name steht fĂŒr Homöopathie.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 24.08.2023

Quelle: Aralia racemosa D1 - Beipackzettel

Zulassungsland Deutschland
Hersteller Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG.
BetÀubungsmittel Nein
ATC Code V60AA
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Homöopathika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden