BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillen

Abbildung BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillen
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Anstalt zur gewerbl. Produktion von Heilmitteln und Arzneiwaren
Betäubungsmittel Nein

Kurzinformationen

Zulassungsinhaber

Anstalt zur gewerbl. Produktion von Heilmitteln und Arzneiwaren

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillen ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das zur Förderung des Abhustens von festsitzendem, zähem Schleim bei Husten im Zusammenhang mit einer Erkältung verwendet wird. Es ist in Form von Hustenpastillen erhältlich.

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bei Schwangerschaft und Stillzeit wird die Anwendung von BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillen nicht empfohlen. Da keine ausreichenden Daten vorliegen, sollte vor der Anwendung ein Arzt konsultiert werden.

Bevor Sie BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillen zu sich nehmen sprechen Sie bitte mit einem Arzt oder Apotheker. Falls Sie an einer der hier aufgelisteten Beschwerden leiden, darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 1-2 Lutschpastillen alle 3-4 Stunden (4-6 mal täglich) ein. Kinder von 6-12 Jahren nehmen 1 Lutschpastille 3 mal täglich ein. Die Selbstbehandlung sollte auf 5 Tage begrenzt sein. Falls mehr als die empfohlene Dosis eingenommen wurde, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

  • √úberempfindlichkeitsreaktionen
  • Magen-Darmbeschwerden

Weiter unten finden Sie eine Liste mit allen Nebenwirkungen.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel sollte nicht √ľber 25¬įC gelagert werden und in der Originalverpackung aufbewahrt werden, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen. Es muss f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahrt werden und darf nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr angewendet werden. Nach Gebrauch ist es bei der Apotheke zu entsorgen, um die Umwelt zu sch√ľtzen.

Die Kurzinformation

Alle f√ľr die Kurzinformation herangezogenen Informationen stammen von der Gebrauchsinformation des jeweiligen Medikaments. Kurzinformationen sollen Ihnen dabei helfen einen schnellen √úberblick √ľber ein Medikament zu gewinnen. Diese Informationen sind aus Gr√ľnden der Lesbarkeit bewusst verk√ľrzt und beinhalten nicht alle Anwendungsgebiete, Gegenanzeigen und Nebenwirkungen. Bitte lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation - speziell bei Fragen zu Gegenanzeigen, Dosierungen und Nebenwirkungen.
Markus Falkenstätter, BSc

Markus Falkenstätter, BSc
Autor

Markus Falkenstätter ist Autor zu pharmazeutischen Themen in der Medizin-Redaktion von Medikamio. Er befindet sich im letzten Semester seines Pharmaziestudiums an der Universität Wien und liebt das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Naturwissenschaften.

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der Universität Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Förderung des Abhustens von festsitzendem, zähem Schleim bei Husten im Zusammenhang mit einer Erkältung.

Die Anwendung dieses pflanzlichen Arzneimittels im genannten Anwendungsgebiet beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung.

Konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, falls die Symptome bei Anwendung von BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillenweiter bestehen.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillend√ľrfennichteingenommen werden

wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen Thymian oder ein anderes Mitglied aus der Familie der Lippenbl√ľtler oder einen der sonstigen Bestandteile von BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillensind.

Eine Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie in Abschnitt 6 (?Weitere Informationen?).

Besondere Vorsicht bei der Anwendung vonBRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillenist erforderlich

Bei Fieber, Atemnot oder eitrigem Auswurf ist ein Arzt aufzusuchen.

Die Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren wird nicht empfohlen, da keine ausreichenden Daten vorliegen und wegen der Gefahr von unabsichtlichem Verschlucken der ganzen Lutschpastille.

Bei Einnahme vonBRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillenmit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.


Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung während der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht empfohlen.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen durchgef√ľhrt.


Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillen

BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillenenthalten Fructose und Sorbitol. Bitte nehmen Sie BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillenerst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunvertr√§glichkeit leiden.


Hinweis f√ľr Diabetiker: 1 Lutschpastille entspricht ca. 0,1 BE. Dies ist bei Patienten mit Diabetes mellitus zu ber√ľcksichtigen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillenimmer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:


1 bis 2 Lutschpastillen alle 3 bis 4 Stunden (4 bis 6 mal täglich).

Kinder von 6 bis 12 Jahren:

1 Lutschpastille 3 mal täglich.


Kinder unter 6 Jahren:

Die Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren wird nicht empfohlen, da keine ausreichenden Daten vorliegen und eine medizinische Beratung in Anspruch genommen werden sollte.


Art der Anwendung:

Zum Einnehmen (durch Lutschen im Mund zergehen lassen)


Dauer der Anwendung:

Die Selbstbehandlung mit BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillensollte auf 5 Tage begrenzt sein. Sofern dann noch keine wesentliche Besserung eingetreten ist, sollten Sie einen Arzt aufzusuchen, da eine ernsthaftere Erkrankung vorliegen könnte.


Wenn Sie eine größere Menge vonBRONCHOSTOP Thymian Hustenpastilleneingenommen haben, als Sie sollten

Falls Sie dieses Arzneimittel erheblich √ľberdosiert haben, k√∂nnen als Nebenwirkungen bekannte Symptome verst√§rkt auftreten. In diesem Fall benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann √ľber gegebenenfalls erforderliche Ma√ünahmen entscheiden.

Wenn Sie die Einnahme vonBRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillenvergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel k√∂nnen BRONCHOSTOP Thymian HustenpastillenNebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Überempfindlichkeitsreaktionen sowie Magen-Darmbeschwerden wurden bei Arzneimitteln mit Thymian beobachtet. Die Häufigkeit des Auftretens ist nicht bekannt.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht √ľber 25¬įC lagern.

Die Blisterpackung in der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen.

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach ?Verwendbar bis? angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

WasBRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillenenthalten

1 Lutschpastille enthält:

59,5 mg Thymiantrockenextrakt (Thymi herba, Droge-Extrakt-Verhältnis 7-13: 1; Auszugsmittel Wasser)

Die sonstigen Bestandteile sind:

Arabisches Gummi (Gummi arabicum E 414), Fructose, Sorbitol (E 420), Maltodextrin, Zitronens√§ure (E 330), Saccharin-Natrium (E 954), Aroniaaroma, Waldbeerenaroma, Paraffin fl√ľssig, gebleichtes Wachs (E 901), gereinigtes Wasser.

WieBRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillenaussehen und Inhalt der Packung

BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillensind sechseckige, braune Lutschpastillen. BRONCHOSTOP Thymian Hustenpastillensind in PVC/PE/PVdC-Alu-Blisterpackungen eingesiegelt und zu 20 oder 40 St√ľck abgepackt. Es werden m√∂glicherweise nicht alle Packungsgr√∂√üen in Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Kwizda Pharma GmbH, 1160 Wien


Reg. Nr.:


Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im September 2011


Anzeige

Zulassungsland Deutschland
Hersteller Anstalt zur gewerbl. Produktion von Heilmitteln und Arzneiwaren
Betäubungsmittel Nein

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden