Was ist es und wofür wird es verwendet?

1.1 CRINO CORDES® N ist ein medizinisches Shampoo zur Anwendung auf der Kopfhaut. Der Wirkstoff stammt aus der Gruppe der sulfonierten Schieferöle.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was müssen Sie vor der Anwendung von CRINO CORDES® N Shampoo beachten?
2.1. CRINO CORDES® N Shampoo darf nicht angewendet werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Natriumbituminosulfonat, hell, Methyl- und Ethyl(4-hydroxybenzoat) oder einem der sonstigen Bestandteile sind.
Besondere Vorsicht ist bei der Anwendung von CRINO CORDES® N Shampoo erforderlich
Der Kontakt mit den Augen oder offenen Wunden sollte in konzentrierter Form vermieden werden.
Schwangerschaft und Stillzeit
Sie dürfen CRINO CORDES® N Shampoo in der Schwangerschaft nur dann anwenden, wenn Ihr Arzt die Anwendung für eindeutig erforderlich hält. Ist eine Anwendung während der Schwangerschaft erforderlich, so ist von Ihrem Arzt die niedrigste therapeutisch wirksame Dosis zu wählen. Eine langfristige Anwendung ist zu vermeiden.
Stillzeit
Da nicht bekannt ist, ob der Wirkstoff aus CRINO CORDES® N Shampoo in die Muttermilch übergeht und zu Substanzwirkungen beim gestillten Kind führt, sollten Sie CRINO CORDES® N Shampoo in der Stillzeit nicht anwenden. Hält Ihr Arzt eine Anwendung während der Stillzeit für erforderlich, ist abzustillen.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Warnhinweise über bestimmte Bestandteile von CRINO CORDES® N Shampoo
Formaldehyd kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Methyl- und Ethyl(4-hydroxybenzoat) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.

Wie wird es angewendet?

Wie ist CRINO CORDES® N Shampoo anzuwenden?
Wenden Sie CRINO CORDES® N Shampoo immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Dosierung und Art der Anwendung
Zum Auftragen auf die Kopfhaut.
Das Shampoo wird auf die Kopfhaut aufgetragen, einmassiert und eingeschäumt. Falls es bei der ersten Haarwäsche noch nicht zu einer ausreichenden Schaumbildung kommt, wird der Waschvorgang wiederholt.
Es ist zweckmäßig, den Schaum vor dem Abspülen mindestens 5 Minuten einwirken zu lassen.
3.2 Anwendungsdauer
Es liegen Erfahrungen zur Anwendung bis zu 6 Wochen vor.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von CRINO CORDES® N Shampoo zu schwach ist.
3.3. Was ist zu tun, wenn Sie eine größere Menge CRINO CORDES® N Shampoo angewendet haben, als Sie sollten?
Bei sachgemäßer Anwendung sind keine Überdosierungen bekannt.
Bei versehentlichem Verschlucken der Lösung sind keine Vergiftungserscheinungen zu erwarten. Bei Augenkontakt mit Wasser spülen, bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt.
3.4. Was ist zu tun, wenn Sie die Anwendung von CRINO CORDES® N Shampoo vergessen haben?
Nach einer vergessenen Einzeldosis wenden Sie bei der folgenden Behandlung bitte nicht die doppelte Dosis an, sondern nehmen die Behandlung mit der vorgesehenen Dosis wieder auf.
Auswirkungen, wenn die Behandlung mit CRINO CORDES® N Shampoo abgebrochen wird
Besprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt die weitere Vorgehensweise, da der Behandlungserfolg gefährdet ist.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Der gleichzeitige, zusätzliche Gebrauch von anderen Kopfhauttherapeutika kann die Wirkung von CRINO CORDES® N Shampoo beeinträchtigen.
Natriumbituminosulfonat, hell kann die Löslichkeit anderer Wirkstoffe erhöhen und somit deren Aufnahme in die Haut verstärken.
Nebenwirkungen
Wie alle Arzneimittel kann CRINO CORDES® N Shampoo Nebenwirkungen haben.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrundegelegt:
sehr häufig
häufig
weniger als 1 von 10,
gelegentlich
weniger als 1 von 100,
selten
weniger als 1 von 1000,
sehr selten
mehr als 1 von 10 Behandeltenaber mehr als 1 von 100 Behandelten
aber mehr als 1 von 1000 Behandeltenaber mehr als 1 von 10.000 Behandelten
weniger als 1 von 10.000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle
4.1. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Sehr selten können Unverträglichkeitsreaktionen der Kopfhaut vorkommen. Bei Überempfindlichkeit gegen Natriumbituminosulfonat, hell oder gegen einen anderen Bestandteil können allergische Reaktionen auftreten.
Methyl- und Ethyl(4-hydroxybenzoat) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen hervorrufen.
4.2. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation aufgeführt sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Nicht über 25°C lagern.
Die Haltbarkeit nach Anbruch beträgt 6 Monate.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Flasche angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.
Stand der Information:
Januar 2005

Weitere Informationen

Zusammensetzung
100 g Shampoo enthalten:
Arzneilich wirksame Bestandteile:
Natriumbituminosulfonat (Ichthyol®-Natrium), hell 0,5 g
Sonstige Bestandteile:
Dodecylpoly(oxyethylen)-2-hydrogensulfat, Natriumsalz ( bestehend aus Wasser, anionischem Tensid, NaCL, Na2SO4, Formaldehyd), Macrogolglycerolcocoate, Cocosfettsäure-Polypeptidkondensat, Kaliumsalz (bestehend aus Methyl- und Ethyl(4-hydroxybenzoat), 2-Phenoxyethanol, Wasser, Cocosfettsäure-Polypeptidkondensat, Kaliumsalz), Natriumchlorid, Parfumöl Flora PCMf DV-27-17, gereinigtes Wasser
Darreichungsform und Inhalt
CRINO CORDES® N ist in Flaschen mit 100 g Shampoo (N1) erhältlich.
von
ICHTHYOL-GESELLSCHAFT
Cordes, Hermanni & Co. (GmbH & Co.) KG
Sportallee 85
22335 Hamburg
Tel.: 040-50714-0
Fax: 040-50714-110
1.3 CRINO CORDES® N wird angewendet zur Ablösung von Kopfschuppen während des Waschvorganges des behaarten Kopfes im Rahmen der Therapie von schuppenden Kopfhauterkrankungen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK