Porcilis Ery

Abbildung Porcilis Ery
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Intervet Deutschland GmbH
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 31.08.1998
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig

Zulassungsinhaber

Intervet Deutschland GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Porcilis Ery Injektionssuspension f├╝r Schweine

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur aktiven Immunisierung von Schweinen, um klinische Symptome einer durch relevante Erysipelothrix rhusiopathiae Serotypen (Serotypen 1 und 2) verursachten Rotlauferkrankung zu vermeiden.

Beginn der Immunit├Ąt (nach abgeschlossener Grundimmunisierung): 3 Wochen Dauer der Immunit├Ąt: 6 Monate

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Keine

BESONDERE VORSICHTSMA├čNAHMEN F├ťR DIE ENTSORGUNG VON NICHT VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den nationalen Vorschriften zu entsorgen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

DOSIERUNG F├ťR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Eine Dosis (2 ml) ist tief intramuskul├Ąr hinter dem Ohr zu injizieren.

Impfschema:

Eine Einzeldosis des Impfstoffes bei Schweinen ab einem Alter von 10 Wochen Eine weitere Impfung 4 Wochen sp├Ąter

Wiederholungsimpfung: Alle 6 Monate

Der Impfstoff sollte vor Gebrauch auf Zimmertemperatur gebracht werden. Die Durchstechflasche vor und regelm├Ą├čig w├Ąhrend des Gebrauchs sch├╝tteln!

Nur steriles Impfbesteck verwenden. Eintrag von Kontaminationen durch Mehrfachentnahme vermeiden.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Aus Laborstudien und Feldversuchen:

Eine vor├╝bergehende Erh├Âhung der K├Ârpertemperatur (0,5 ┬░C) kann sehr h├Ąufig innerhalb von 24 Stunden auftreten. Eine geringe vor├╝bergehende Schwellung (├ś 1 - 10 mm) kann sehr h├Ąufig bis zu 8 Tagen nach der Impfung auftreten. Eine vor├╝bergehende Bewegungsunlust kann h├Ąufig auftreten.

Erfahrungen nach Markteinf├╝hrung:

Eine ├ťberempfindlichkeitsreaktion kann in sehr seltenen F├Ąllen auftreten.

Die Angaben zur H├Ąufigkeit von Nebenwirkungen sind folgenderma├čen definiert:

  • Sehr h├Ąufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)
  • H├Ąufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)
  • Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)
  • Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)
  • Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschlie├člich Einzelfallberichte).

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgef├╝hrt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht gewirkt hat, teilen Sie diese bitte Ihrem Tierarzt mit.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel unzug├Ąnglich f├╝r Kinder aufbewahren.

Im K├╝hlschrank lagern (2 ┬░C bis 8 ┬░C). Nicht einfrieren. Vor Licht sch├╝tzen. Haltbarkeit nach Anbruch: 10 Stunden

Anzeige

Weitere Informationen

Besondere Warnhinweise f├╝r jede Zieltierart:
Nur gesunde Tiere impfen.

Besondere Vorsichtsma├čnahmen f├╝r die Anwendung bei Tieren:
Nicht zutreffend.

Besondere Vorsichtsma├čnahmen f├╝r den Anwender:
Bei versehentlicher Selbstinjektion ist unverz├╝glich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.

Tr├Ąchtigkeit und Laktation:
Kann w├Ąhrend der Tr├Ąchtigkeit und Laktation angewendet werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:
Es liegen keine Informationen zur Unsch├Ądlichkeit und Wirksamkeit des Impfstoffes bei gleichzeitiger Anwendung eines anderen Tierarzneimittels mit Ausnahme von Porcilis Parvo vor. Ob der Impfstoff vor oder nach Verabreichung eines anderen Tierarzneimittels angewendet werden sollte, muss daher von Fall zu Fall entschieden werden.

├ťberdosierung (Symptome, Notfallma├čnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich:
Die Symptome nach einer doppelten Dosis unterscheiden sich nicht von denen nach einer einfachen Dosis.

Inkompatibilit├Ąten:
Nicht mit anderen Tierarzneimitteln mischen.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 06.07.2022

Quelle: Porcilis Ery - Beipackzettel

Zulassungsland Deutschland
Hersteller Intervet Deutschland GmbH
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 31.08.1998
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden