Was ist es und wofür wird es verwendet?

Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.
Hinweis an den Anwender:
Bei während der Anwendung des Arzneimittels fortdauernden Krankheitssymptomen sollte medizinischer Rat eingeholt werden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wann dürfen Sie SANKOMBI® D5 nicht anwenden?
Nicht anwenden bei
• bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Schimmelpilzen (Aspergillus niger / Mucor racemosus)
• Autoimmunerkrankungen
• bei Kindern unter 12 Jahren
• Schwangerschaft und Stillzeit
Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise
keine bekannt

Wie wird es angewendet?

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt nichts anderes verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da dieses Arzneimittel sonst nicht richtig wirken kann!
Wieviel und wie oft sollten Sie SANKOMBI® D5 anwenden?
Soweit nicht anders verordnet:
Zum Einnehmen: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 1-2 mal täglich je 5 Tropfen ein.
Zum Einreiben: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren reiben 1 mal täglich 5 – 10 Tropfen in die Ellenbeuge ein.
Wie lange sollten Sie SANKOMBI® D5 anwenden?
Nach längstens 4 Wochen Therapiedauer sollte SANKOMBI® D5 abgesetzt werden. Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über eine längere Zeit angewendet / eingenommen werden.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Andere immunsuppressiv wirkende Arzneimittel können die Wirksamkeit von SANKOMBI® D5 beeinträchtigen. Vor und nach der Behandlung mit oral verabreichten Lebendimpfstoffen ist ein Abstand von 4 Wochen einzuhalten.
Allgemeiner Hinweis:
Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.
Nebenwirkungen
Aufgrund des Gehaltes von SANKOMBI® D5 an spezifischen organischen Bestandteilen können Überempfindlichkeitsreaktionen, hauptsächlich in Form von Hautreaktionen, auftreten und eine Allergie gegen die Bestandteile Aspergillus niger und Mucor racemosus ausgelöst werden. Das Arzneimittel ist dann abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen.
Hinweis:
Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Verfalldatum ist auf der Flasche und der äußeren Umhüllung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum! – Das Arzneimittel darf nach Öffnung der Flasche höchstens noch 2 Monate verwendet werden. – Bitte verschließen Sie die Flasche sofort nach Gebrauch. Berühren Sie die Tropfmontur nach Entfernung der Abdeckkappe nicht an der Spitze; unsachgemäße Behandlung verkürzt die Haltbarkeit des Arzneimittels. – Nicht über 25°C aufbewahren. Falls die Lösung nicht mehr klar, sondern trübe oder flockig aussieht, soll das Arzneimittel auch vor Ablauf des Verfalldatums nicht mehr verwendet werden.

Weitere Informationen

Zusammensetzung
10 ml flüssige Verdünnung enthalten:
Wirkstoffe:
5 ml Mucor racemosus e volumine mycelii Dil. D5 (HAB, Vorschrift 5a; Lsg. D1 mit gereinigtem Wasser),
5 ml Aspergillus niger e volumine mycelii Dil. D5 (HAB, Vorschrift 5a; Lsg. D1 mit gereinigtem Wasser).
1 ml entspricht 22 Tropfen
Darreichungsform und Inhalt:
10 ml flüssige Verdünnung zum Einnehmen und Einreiben in die Haut
Bündelpackung mit 10 x 10 ml flüssige Verdünnung zum Einnehmen und Einreiben in die Haut
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
SANUM-KEHLBECK GmbH & Co. KG
Postfach 1355, D-27316 Hoya
Bitte bewahren Sie das Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf!
Reg.-Nr.: 198.00.00
Apothekenpflichtig
Stand der Gebrauchsinformation: 03/2013

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK