Diflucortolon

Diflucortolon

Grundlagen

Diflucortolon ist ein Steroidhormon aus der Gruppe der Glukokortikoide, welches zur Ă€ußerlichen Anwendung bei der symptomatischen Behandlung von entzĂŒndlichen Hauterkrankungen (z.B. Neurodermitis, Ekzemen im Gesicht, Schuppenflechten) oder als Zusatztherapie bei Dermatomykosen eingesetzt wird. Das Kortikosteroid darf jedoch nicht zur Behandlung von viralen, bakteriellen oder parasitĂ€ren Erkrankungen der Haut angewendet werden.
Im Handel wird der Wirkstoff als Creme oder Salbe vertrieben.

Medikamente mit Diflucortolon

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Nerisona 0,1% Salbe Diflucortolon Leo Pharma A/S Beiname: Leo Pharmaceutical Products Ltd. A/S
Travocort 1 % + 0,1 % Creme Isoconazol Diflucortolon Leo Pharma A/S Beiname: Leo Pharmaceutical Products Ltd. A/S
Nerisona Creme Diflucortolon Intendis GmbH
Nerisona 0,1% Creme Diflucortolon Leo Pharma A/S Beiname: Leo Pharmaceutical Products Ltd. A/S

Wirkung

Pharmakodynamik

Die entzĂŒndungshemmenden, juckreizstillenden und gefĂ€ĂŸverengenden Wirkungen beruhen auf der Verengung der BlutgefĂ€ĂŸe, wodurch die Freisetzung von entzĂŒndlichen Stoffen reduziert wird. Durch diesen Effekt wird eine Beruhigung der Haut hervorgerufen und Schleimhautschwellungen und die Schleimsekretion reduzieren sich.
Diflucortolon bindet in der Zelle an Glukokortikoid-Rezeptoren, gelangt als Komplex in den Zellkern und hemmt dort die Bildung verschiedener Zytokine (Proteine). Dadurch wird die Synthese der ArachidonsĂ€ure (FettsĂ€ure) blockiert, wodurch wiederum die Bildung, Freisetzung und AktivitĂ€t von EntzĂŒndungsmediatoren verhindert wird.

Pharmakokinetik

Die Resorption erfolgt perkutan, d.h. durch die Haut hindurch, wobei die BioverfĂŒgbarkeit von der Formulierung des Medikaments, sowie von der Dosis, Behandlungsdauer, -zustand und -bereich abhĂ€ngt. In den Blutkreislauf gelangt weniger als 1% der verabreichten Dosis, welche sich anschließend in verschiedene Organe und Gewebe verteilt. Der Abbau findet in der Leber statt und erfolgt relativ rasch, ebenso wie die Elimination. Die Halbwertszeit von Diflucortolon betrĂ€gt in etwa 4 bis 5 Stunden.

Kontraindikationen

Neben viralen und bakteriellen Infektionen sollte Diflucortolon auch nicht bei Impfreaktionen, perioraler Dermatitis (Mundrose), Rosazea, GĂŒrtelrosen und bei einer chronischen Psoriasis sowie wĂ€hrend der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

ToxizitÀt

Nebenwirkungen

Zu den unerwĂŒnschten Nebenwirkungen gehören:

  • Allergische Hautreaktionen (Juckreiz, trockene/gerötete/brennende Haut, AusschlĂ€ge)
  • VerdĂŒnnung (Atrophie) der Haut
  • Verminderte Pigmentierung der Haut
  • Steroidakne
  • Ekchymosen (fleckenförmigen Blutungen unter der Haut)
  • ÜbermĂ€ĂŸiges Haarwachstum
  • EntzĂŒndungen von Haarfollikeln

Toxikologische Daten

LD50 (Maus, oral): >4000 mg/kg
LD50 (Maus, subkutan): 180 mg/kg
LD50 (Maus, intraperitoneal): 450 mg/kg

Chemische & physikalische Eigenschaften

ATC Code D07AC06, D07XC04
Summenformel C22H28F2O4
Molare Masse (g·mol−1) 394,459
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt (°C) 220
Siedepunkt (°C) 534
CAS-Nummer 2607-06-9
PUB-Nummer 11954369
Drugbank ID DB09095

Redaktionelle GrundsÀtze

Alle fĂŒr den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von geprĂŒften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter UniversitĂ€ten). Dabei legen wir großen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Markus FalkenstÀtter, BSc

Markus FalkenstÀtter, BSc
Autor

Markus FalkenstÀtter ist Autor zu pharmazeutischen Themen in der Medizin-Redaktion von Medikamio. Er befindet sich im letzten Semester seines Pharmaziestudiums an der UniversitÀt Wien und liebt das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Naturwissenschaften.

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der UniversitÀt Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden