Propyphenazon

Propyphenazon

Grundlagen

Propyphenazon wird zur Behandlung von Fieber und Schmerzen eingesetzt. Er gehört zur Gruppe der Pyrazolone und ist ein Derivat von Isopropyl. Der Wirkstoff liegt meist als weißes bis schwach gelbes, kristallines Pulver vor und ist nur schwer wasserlöslich. Propyphenazon wurde hĂ€ufig als KombiprĂ€parat mit Paracetamol und Coffein vertrieben.

Grafik Strukturformel des Wirkstoffs Propyphenazon

Medikamente mit Propyphenazon

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
DEMEX Zahnschmerztabletten Propyphenazon Berlin-Chemie AG

Wirkung

Propyphenazon wirkt, indem es die Cyclooxygenase 2 (COX-2) hemmt und in weiterer Folge somit auch die Prostaglandinsynthese. Durch die Blockierung von COX-2 kommt es zu keiner EntzĂŒndungsreaktion und auch zum Ausbleiben der Schmerzen. Das Fieber wird deshalb weniger, weil es zu einer Beeinflussung des Regelzentrums fĂŒr Temperatur im Gehirn kommt. Zudem hat Propyphenazon eine leicht krampflösende Wirkung, die bei Kopfschmerzen einen vorteilhaften Effekt hat. 

Dosierung

Nehmen Sie Propyphenazon immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein.

Die ĂŒbliche empfohlene Dosis bei Jugendlichen und Erwachsenen ab 15 Jahren betrĂ€gt 500-1000 mg pro Tag.

Die Maximaldosis liegt bei 4000 mg pro Tag. 

Die empfohlene Einnahme bei Kindern und Jugendlichen von 7-14 Jahren liegt bei 250 mg pro Tag.

Die Maximaldosis betrÀgt 1000 mg tÀglich.

Nebenwirkungen

Es kann zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

Gelegentlich:

  • Übelkeit
  • VöllegefĂŒhl
  • Magenbeschwerden
  • Erbrechen

HĂ€ufigkeit unbekannt:

  • HautverĂ€nderung und schwere Hautreaktionen
  • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • schwere allergische Reaktionen
  • EntzĂŒndung von Nierengewebe
  • Verminderte Harnbildung
  • Ausbleiben von Harnbildung

Wechselwirkungen

Bei gleichzeitiger Einnahme von folgenden Arzneimitteln können Wechselwirkungen auftreten:

  • keine Wechselwirkungen bekannt

Gegenanzeigen

Propyphenazon darf in folgenden FĂ€llen NICHT eingenommen werden:

  • bei Allergie gegen Propyphenazon
  • bei Allergie gegen andere Pyrazolone
  • bei Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel
  • bei einer Aufbaustörung des roten Blutfarbstoffs in der Leber (akute intermittierende Porphyrie)

AltersbeschrÀnkung

Propyphenazon ist ab 7 Jahren freigegeben.

Schwangerschaft & Stillzeit

In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte Propyphenazon NICHT eingenommen werden.

Geschichte zum Wirkstoff

Propyphenazon wurde in den 1920er bis 1930er Jahren vom Pharmakonzern Hoffman-La Roche entwickelt. 1933 bekam der Wirkstoff seine Marktzulassung. Inzwischen wurde der Wirkstoff in einigen LÀndern (z.B. der Schweiz) wieder vom Markt genommen, weil er teilweise beachtliche Nebenwirkungen auslöst. In einigen LÀndern (z.B. in Deutschland) ist er noch erhÀltlich. 

Chemische & physikalische Eigenschaften

ATC Code N02BB04
Summenformel C14H18N2O
Molare Masse (g·mol−1) 230,305
Dichte (g·cm−3) 1,1
Schmelzpunkt (°C) 102-105
Siedepunkt (°C) 319
PKS Wert 0,47
CAS-Nummer 479-92-5
PUB-Nummer 3778
Drugbank ID DB13524

Redaktionelle GrundsÀtze

Alle fĂŒr den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von geprĂŒften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter UniversitĂ€ten). Dabei legen wir großen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Thomas Hofko

Thomas Hofko
Autor

Thomas Hofko befindet sich im letzten Drittel seines Bachelorstudiums der Pharmazie und ist Autor und Lektor fĂŒr pharmazeutische Themen. Er interessiert sich besonders fĂŒr die Bereiche Klinische Pharmazie und Phytopharmazie.

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden