Kann eine kosteng√ľnstige Polypille Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Schwellenl√§ndern vorbeugen?

Ashwagandha (Withania somnifera) and Korean Ginseng capsules. Concept for a healthy dietary supplementation. Rustic wooden background. Copy space.

Anzeige

Auch in asiatischen Schwellenl√§ndern steigt die Anzahl der durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachten Todesf√§lle. Deshalb hat eine unl√§ngst publizierte Studie versucht, das Gesundheitswesen mithilfe einer kosteng√ľnstigeren Strategie zu unterst√ľtzen. Eine Polypille, die Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall m√∂glicherweise vorbeugen k√∂nnte, wurde dabei untersucht.

Ashwagandha (Withania somnifera) and Korean Ginseng capsules. Concept for a healthy dietary supplementation. Rustic wooden background. Copy space.

shutterstock.com / Eugeniusz Dudzinski

Herz-Kreislauf-System und -Erkrankung: 

Mit rund 100.000 Kilometern Blutgef√§√ü-Gesamtl√§nge hat unser Herz-Kreislauf-System eine weite Strecke, um der lebenswichtigen Aufgabe nachzugehen und jede einzelne K√∂rperzelle zu jedem Zeitpunkt mit genug N√§hrstoffen und Sauerstoff zu versorgen. Dabei transportiert die Arterie, mit Ausnahme der Lungenarterie, und die Arteriole (d.h. deren Verzweigungen) sauerstoffreiches Blut aus der linken Herzkammer zu den einzelnen K√∂rpergeweben. Der Sauerstoffaustausch erfolgt im Bereich der permeablen (d.h. durchl√§ssigen) Kapillaren, welche den √úbergang zwischen Arterien und Venen bilden. Die Venen und die Venolen (d.h. deren Verzweigungen) bef√∂rdern dementsprechend das sauerstoff- und n√§hrstoffarme Blut wieder zur√ľck in den rechten Vorhof des menschlichen Herzens.¬†

Herz-Kreislauf-Erkrankungen k√∂nnen fatal sein ‚Äď denn sie z√§hlen global zu den h√§ufigsten Erkrankungen und sind auch in √Ėsterreich mit Abstand die h√§ufigste Todesursache √ľberhaupt. Die Hauptursache f√ľr solche Erkrankungen ist die Arteriosklerose (d.h. Gef√§√üverengung und -verkalkung). Unter anderem z√§hlen zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Angina Pectoris (d.h. Herz-Enge), Bluthochdruck, Herzinfarkt, Herzinsuffizienz (d.h. Herzschw√§che) und Schlaganfall. ¬†Sowohl √§u√üere Risikofaktoren wie Bewegungsmangel, Rauchen, √úbergewicht oder Stress, als auch eigene, genetisch bedingte Faktoren, beeinflussen sich gegenseitig und h√§ngen mit der Funktion des Herzens und dessen Blutgef√§√üe zusammen.¬†

Kosteng√ľnstiger helfen?¬†

Manche Risikofaktoren, wie hoher Blutdruck oder Diabetes, k√∂nnen mithilfe von Medikamenten behandelt werden. ¬†Diese k√∂nnen jedoch in bestimmten Regionen aufgrund von hohen Kosten oder ung√ľnstiger Gesundheitsversorgung ein Hindernis darstellen. Eine Studie hat deswegen untersucht, ob man mithilfe einer sogenannten Polypille, welche mehrere Wirkstoffe m√∂glichst effektiv in einer Kapsel zusammenfasst, die Zahl der Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken kann. Da diese kosteng√ľnstig und ohne medizinische Voruntersuchungen von der √§lteren Population eingenommen werden k√∂nnte, zeigen vor allem Schwellenl√§nder gro√ües Interesse daran.¬†

Studienmethode:

Die im Jahr 2020, im New England Journal of Medicine, publizierte, randomisierte, placebokontrollierte Studie hat die Wirkung einer Polypille untersucht. Diese besteht aus einem Teil Cholesterinsenker und drei Teilen Blutdrucksenkern. Durch zusätzliche Verabreichung von Acetylsalicylsäure (Kurz: ASS) sollte der Effekt verstärkt werden, ohne dabei einen Anstieg der Blutungsrisiken zu erzeugen. 

Insgesamt beteiligten sich 6.714 Personen aus neun Ländern weltweit, wobei beinahe 90% aus Indien, Indonesien, Malaysia, Bangladesch oder den Philippinen stammten. Das durchschnittliche Alter betrug 63,9 Jahre und die Mehrheit verzeichnete kardiovaskuläre Risikofaktoren. 83,8% der Teilnehmer hatte einen Bluthochdruck (oder Hypertonie) und 36,7 war mit Typ-2-Diabetes oder hohem Blutzucker diagnostiziert. Mit einem Durchschnittswert von 120,7 mg/dl LDL-Cholesterin war auch dieses erhöht. Rund 4,6 Jahre lang nahmen die Studienteilnehmer täglich eine Tablette ein. Die drei aufgeteilten Gruppen erhielten jeweils:

  • Gruppe 1: Polypille mit 40 mg Simvastatin, 100 mg Atenolol, 25 mg Hydrochlorothiazid und 10 mg Ramipril (- oder Placebo)
  • Gruppe 2: Polypille wie in der ersten Gruppe mit zus√§tzlich 75 mg ASS (- oder doppeltes Placebo)
  • Gruppe 3: Nur ASS (- oder Placebo)¬†

Der primäre Endpunkt war das Auftreten einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder ein Herz-Kreislauf-Tod. 

Signifikante Resultate?

Den Resultaten zufolge zeigte sich der prim√§re Endpunkt in der Gruppe 1 bei 126 Teilnehmern (4,4%), w√§hrend die vergleichende Kontrollgruppe (d.h. Placebo) diesen bei 157 Teilnehmern (5,5 %) vermerkte. Verglichen mit der Placebogruppe entspricht dies einer Reduktion von 21%. In der Gruppe mit der Kombinationstherapie Polypille und ASS steigt der Effekt: im Vergleich zur Placebogruppe (83 Teilnehmer mit 5,8%) tritt der prim√§re Endpunkt bei 59 Studienteilnehmern (4,1%) ein. Mit 31% ist die Reduktion in dieser Gruppe h√∂her. Bei der letzten Studiengruppe, welche lediglich ASS eingenommen hat, zeigte sich der prim√§re Endpunkt bei 116 Teilnehmern (4,1%) und in der vergleichenden Placebogruppe bei 134 Teilnehmern (4,7%). Durch die niedrige Dosis von ASS, hat dieses laut Studie zu keinen schweren Blutungen gef√ľhrt.¬†

Konklusion:

Die Untersuchung zeigt eine Reduktion der Herz-Kreislauf-Ereignisse bei den Studiengruppen, die eine Kombination aus drei Blutdrucksenkern und einem Cholesterinsenker eingenommen haben. Zus√§tzlicher R√ľckgang dieser prim√§ren Endpunkte wurde durch die zus√§tzliche Gabe von ASS bewirkt. Eine solche kosteng√ľnstigere Kombinationstherapie k√∂nnte m√∂glicherweise signifikante Vorteile f√ľr die Pr√§vention der kardiovaskul√§ren Erkrankungen in Schwellenl√§ndern bringen.


Wirkstoffe:

    Redaktionelle Grundsätze

    Alle f√ľr den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von gepr√ľften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter Universit√§ten). Dabei legen wir gro√üen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
    Danilo Glisic

    Danilo Glisic
    Autor

    Als Biologie- und Mathematikstudent verfasst er leidenschaftlich Magazinartikel zu aktuellen medizinischen Themen. Aufgrund seiner Affinität zu Zahlen, Daten und Fakten, liegt sein Fokus dabei auf der Beschreibung von relevanten klinischen Studienergebnissen.

    Letztes Update

    27.01.2021

    Anzeige

    Teilen

    Anzeige

    Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

    afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
    Medikamente

    Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

    Wirkstoffe

    Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

    Krankheiten

    Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

    Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden