Carotaben 25mg - Kapseln

Abbildung Carotaben 25mg - Kapseln
Wirkstoff(e) Betacaroten
Zulassungsland Österreich
Hersteller Almirall
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code D02BB01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Protektiva gegen UV-Strahlung

Zulassungsinhaber

Almirall

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Carotaben 25 mg - Kapseln Betacaroten Almirall Hermal GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Carotaben enthĂ€lt als Wirkstoff Betacaroten. Betacaroten ist eine Vorstufe des Vitamin A. Dieses setzt die Empfindlichkeit der Haut gegenĂŒber Licht herab bzw. bewirkt einen Schutz gegen langwellige UV-Strahlung. Außerdem lagert sich Betacaroten in der Haut ab und ruft daher eine mehr oder weniger intensive HautfĂ€rbung hervor. Darauf beruht der Effekt bei der Behandlung von Pigmentstörungen.

Carotaben - Kapseln werden angewendet zur Behandlung einer bestimmten seltenen Blutkrankheit mit lichtbedingten HautverĂ€nderungen, der erythropoetischen Protoporphyrie, sowie bei durch Licht ausgelösten Hauterkrankungen und Pigmentstörungen (Weißfleckenkrankheit, sog. Vitiligo, oder Hyperpigmentierungen).

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Carotaben – Kapseln dĂŒrfen nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Betacaroten oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie starker Raucher sind. Es gibt Hinweise, dass das bestehende Lungenkrebsrisiko bei starken Rauchern durch die tĂ€gliche Gabe von mehr als 20 mg Betacaroten ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum (bis 24 Monate) zusĂ€tzlich zur normalen ErnĂ€hrung erhöht werden kann.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Carotaben - Kapseln einnehmen.

Das PrÀparat sollte bei LeberschÀden nicht angewendet werden.

Wenn Sie unter einer eingeschrÀnkten Nierenfunktion leiden, sollte die Anwendung unter Àrztlicher Kontrolle erfolgen.

Die Einnahme von Carotaben - Kapseln fĂŒhrt zu einer HautfĂ€rbung, welche die Haut nicht vor Sonnenbrand schĂŒtzt. Die Anwendung eines Lichtschutzmittels ist - falls erforderlich - daher in gleichem Maße wie ohne Einnahme von Carotaben - Kapseln notwendig.

Die GelbfĂ€rbung der Haut, der Finger und des Stuhls ist harmlos und tritt bei Dosierungen ĂŒber 30 mg Betacaroten pro Tag und lĂ€ngerer Einnahme von mehr als 3 Wochen ein. Es wird empfohlen, sich erst nach Auftreten der Hauttönung vorsichtig dem Sonnenlicht auszusetzen. Carotaben - Kapseln sind als Sonnenschutzmittel nicht geeignet.

Der mehr oder weniger ausgeprÀgte Geruch von Carotaben - Kapseln ist durch den Herstellungsprozess des Wirkstoffes bedingt. Dieser hat keinen Einfluss auf die Wirksamkeit des PrÀparates.

Einnahme von Carotaben - Kapseln zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Carotaben sollte nicht zusammen mit Vitamin A-PrÀparaten eingenommen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Carotaben – Kapseln sollten nicht wĂ€hrend der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden, da beim Menschen keine ausreichenden Erfahrungen wĂ€hrend dieses Zeitraumes vorliegen.

VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Carotaben – Kapseln enthalten Saccharose.

Bitte nehmen Sie Carotaben – Kapseln erst nach RĂŒcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer ZuckerunvertrĂ€glichkeit leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die Carotaben - Kapseln sollen mit reichlich FlĂŒssigkeit eingenommen werden.

Erythropoetische Protoporphyrie und durch Licht ausgelöste Hauterkrankungen

Die Anzahl der zu verabreichenden Kapseln ist abhĂ€ngig vom Schweregrad der Erkrankung und von der StĂ€rke der Sonneneinstrahlung. ErfahrungsgemĂ€ĂŸ mĂŒssen in den Sommermonaten mehr Kapseln eingenommen werden.

Im Allgemeinen wird die Behandlung mit der Einnahme von 2 bis 8 Kapseln tÀglich eingeleitet. Die Anfangsdosis kann vom Arzt in der Regel spÀter reduziert werden.

Kinder im Vorschulalter erhalten 2 bis 3 Kapseln tÀglich und Kinder im Schulalter 2 bis 5 Kapseln tÀglich.

Pigmentstörungen

Soweit nicht anders verordnet wird empfohlen, anfangs 3 Kapseln tÀglich einzunehmen.

Ist nach 3 bis 5 Wochen die gewĂŒnschte Hauttönung erreicht, so kommt man im Allgemeinen mit einer Einnahme von 1 bis 2 Kapseln tĂ€glich und in den Wintermonaten von 1 Kapsel tĂ€glich aus.

Die volle Wirksamkeit von Carotaben ist erst nach 2 – 6 Wochen regelmĂ€ĂŸiger Einnahme gegeben.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Carotaben - Kapseln eingenommen haben als Sie sollten

Bei Überdosierung sind außer einer Dosisnormalisierung keine weitergehenden Maßnahmen erforderlich.

ÜberschĂŒssiges Betacaroten wird mit dem Stuhl ausgeschieden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000) kann es zu StuhlunregelmĂ€ĂŸigkeiten kommen, die jedoch keine Unterbrechung der Behandlung erfordern.

Nach etwa einer Woche tritt bei hoher Dosierung hĂ€ufig eine brĂ€unlich-gelbe HautverfĂ€rbung an HĂ€nden und FĂŒĂŸen auf.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt ĂŒber das Bundesamt fĂŒr Sicherheit im Gesundheitswesen, Inst. Pharmakovigilanz, Traisengasse 5, 1200 Wien, Fax: +43 (0) 50 555 36207, Website: http://www.basg.gv.at/ anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht ĂŒber 25 °C lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schĂŒtzen. Das BehĂ€ltnis ist nach der Kapselentnahme sofort wieder zu verschließen.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Flaschenetikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Einmal geöffnete Packungen sollten nicht lÀnger als ein halbes Jahr verwendet werden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Carotaben - Kapseln enthalten:

Der Wirkstoff ist: Betacaroten

1 Kapsel enthÀlt 25 mg Betacaroten.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Kapselinhalt: Saccharose, MaisstÀrke, Gelatine, PalmitoylascorbinsÀure, Maiskeimöl, α- Tocopherol

KapselhĂŒlle: Gelatine, Titandioxid (E171), Eisenoxid gelb (E172), Eisenoxid rot (E172).

Wie Carotaben - Kapseln aussehen und Inhalt der Packung:

Orange-rote, undurchsichtige Hartgelatinekapsel.

Carotaben - Kapseln sind in Glasflaschen mit 20 StĂŒck und 100 StĂŒck erhĂ€ltlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Almirall Hermal GmbH

Scholtzstraße 3

21465 Reinbek Deutschland

Telefon: +49 - 40 7 27 04-0 Telefax: +49 - 40 7 22 92 96 info@almirall.de

Falls Sie weitere Informationen ĂŒber das Arzneimittel wĂŒnschen, setzen Sie sich bitte mit dem örtlichen Vertreter des Pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung.

Almirall, Wien, Tel.: 095 39 60

Z.Nr.: 1-19438

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im September 2013.

Anzeige

Wirkstoff(e) Betacaroten
Zulassungsland Österreich
Hersteller Almirall
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code D02BB01
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Protektiva gegen UV-Strahlung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden