Anzeige

Autor: Almirall Hermal GmbH

Kurzinformationen

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Dieses Arzneimittel ist ein medizinisches Haarwaschmittel. Desquaman wird angewendet bei Infektionen der behaarten Kopfhaut, verursacht durch Bakterien oder Pilze, die mit starker Schuppenbildung einhergehen, z.B. schuppende Ekzeme. Der enthaltene Wirkstoff ist Pyrithion-Zink.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wenn Sie allergisch gegen einen der Inhaltsstoffe sind, dürfen Sie dieses Shampoo nicht verwenden. Bei Kleinkindern und Säuglinen darf das Shampoo nicht angewandt werden.

Wie wird es angewendet?

Im Allgemeinen wird die Behandlung einmal wöchentlich  durchgeführt. Bei sehr starker Schuppung kann das Präparat auch häufiger, z.B. jeden dritten Tag angewendet werden.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

In sehr seltenen Fällen kann es zu allergischen Reaktionen am Anwendungsort kommen.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.


Langinformationen

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Dieses Arzneimittel ist ein medizinisches Haarwaschmittel.

Desquaman wird angewendet bei Infektionen der behaarten Kopfhaut, verursacht durch Bakterien oder Pilze, die mit starker Schuppenbildung einhergehen, z.B. schuppende Ekzeme.

Die Abschilferung abgestorbener Hornzellen von der Kopfhaut ist ein natürlicher Prozess. Bei gesteigerter Zellteilungsaktivität und bei Infektionen der Kopfhaut kommt es zu vermehrter Zellabstoßung und Bildung sichtbarer Schuppen.

Der Wirkstoff Pyrithion-Zink vermindert die Schuppenproduktion und ist zusätzlich gegen Bakterien und Pilze wirksam.

 

Anzeige

Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Desquaman darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Pyrithion-Zink oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • bei Säuglingen und Kleinkindern darf Desquaman nicht angewendet werden.

 

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Desquaman anwenden.

Sollte Desquaman versehentlich in die Augen gelangen, sind die Augen sofort mit viel Wasser zu spülen. Bei Fortbestehen der Reizerscheinung ist ein Arzt aufzusuchen.

 

Anwendung von Desquaman zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Desquaman soll nicht zusammen mit Haarfärbemitteln oder Haartönungen angewendet werden und nicht bei bereits gefärbtem/getöntem Haar, da in diesen ällen unerwünschte Haarverfärbungen möglich sind.

 

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Desquaman kann in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

 

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

 

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie Desquaman immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, halten Sie bitte die angegebene Dosierung genau ein.

Im Allgemeinen wird die Behandlung einmal wöchentlich nach der folgenden Anweisung durchgeführt. Bei sehr starker Schuppung kann das Präparat auch häufiger, z.B. jeden dritten Tag angewendet werden.

Nach eingetretener Besserung können die Behandlungsintervalle verlängert werden.

  1. Haare und Kopfhaut gut anfeuchten und mit Desquaman (ca. 3 cm Cremestrang) bis zur Schaumbildung einreiben.
  2. Haare und Kopfhaut gründlich spülen.
  3. Das Präparat nochmals in den Haarboden einmassieren und nach ca. 5 Minuten Einwirkungszeit gründlich ausspülen.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Beachten Sie jedoch bitte, dass die folgende Zusammenstellung alle beobachteten Nebenwirkungen von Pyrithion-Zink enthält - auch solche, die nur sehr selten auftreten.

 

Sehr selten (kann weniger als 1 Behandelten von 10.000 betreffen)

  • Unverträglichkeitsreaktionen (Rötung, Brennen, Quaddelbildung, Atemnot)

 

Häufigkeit nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)

  • Juckreiz, Überempfindlichkeitsreaktion der Haut (Kontaktdermatitis)

Bei Einbringen von Desquaman in die Augen, insbesondere der unverdünnten Creme, sind heftige Reizerscheinungen möglich. (Siehe unter Abschnitt 2 „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen“)

 

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, Traisengasse 5, 1200 WIEN, ÖSTERREICH, Fax: +43 (0) 50 555 36207, Website: http://www.basg.gv.at/ anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

 

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Tube und auf dem Umkarton nach „Verw. bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nach Anbruch sollte Desquaman innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

 

Weitere Informationen

Was Desquaman enthält

Der Wirkstoff ist: Pyrithion-Zink

100 ml Creme enthalten: 1,65 g Pyrithion-Zink

Die sonstigen Bestandteile sind:

Natriumlauryläthersulfat, Steinapol SB-Z, Ethylenglycoldistearat, Magnesiumtrisilicat, Citronensäure-Monohydrat, Natriumhydroxid, Natriumchlorid, gereinigtes Wasser.

 

Wie Desquaman aussieht und Inhalt der Packung

Desquaman ist eine fast weiße, weiche Creme.

Packungsgrößen: Tube mit 100 ml Desquaman

 

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Almirall Hermal GmbH Scholtzstraße 3 21465 Reinbek Deutschland

Telefon: +49 - 40 7 27 04 0

Telefax: +49 - 40 7 27 04 329 info@almirall.de

Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit dem örtlichen Vertreter des Pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung.

Österreich

Almirall, 1120 Wien, Tel.: +43 - 1 595 39 60

Z.Nr.: 1-18267

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im April 2018.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK