Wirkstoff(e) Extrakt aus Cayennepfefferfr√ľchten Extrakt aus Arnikabl√ľten
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Gothaplast Verbandpflasterfabrik GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 26.06.2008
ATC Code M02AB
Abgabestatus Abgabe durch Drogerien oder durch Gewerbetreibende gemäß Gewerbeordnung 1994 mit entsprechender Berechtigung
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Topische Mittel gegen Gelenk- und Muskelschmerzen

Zulassungsinhaber

Gothaplast Verbandpflasterfabrik GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterst√ľtzenden Behandlung bei Muskel- und Gelenkbeschwerden im Nacken-, Schulter-Arm-Bereich sowie im Bereich der Wirbels√§ule.

Dieses Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschlie√ülich auf Grund langj√§hriger Verwendung f√ľr die genannten Anwendungsgebiete registriert ist.

Wenn Sie sich nach 21 Tagen nicht besser oder gar schlechter f√ľhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Gothaplast Rheumamed Wärmepflaster darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch (√ľberempfindlich) gegen Arnika oder Cayennepfeffer, Capsaicinoide anderer Herkunft (z.B. Paprikagew√§chse) oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile sind.
  • bei Kreuzreaktionen mit anderen Vertretern aus der Familie der Korbbl√ľtler (z. B.: Rainfarn, Schafgarbe, Chrysanthemen, Mutterkraut und Sonnenblumen)
  • auf vorgesch√§digter Haut, offenen Wunden, bei akuten Entz√ľndungen oder √ľber Bluterg√ľssen

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Gothaplast Rheumamed Wärmepflaster anwenden.

Das Pflaster darf nicht in der Nähe der Augen oder auf Schleimhäute aufgebracht werden. Es wird empfohlen, sich nicht im Anwendungsbereich zu kratzen, um Hautverletzungen zu vermeiden. Eine zusätzliche Wärmezufuhr während der Behandlung (z.B. Heizkissen oder Bestrahlung) soll vermieden werden.

Bei akuten Zust√§nden, die mit R√∂tung, Schwellung oder √úberw√§rmung von Gelenken einhergehen, und/oder mit neurologischen Ausfallserscheinungen in H√§nden oder Beinen (Taubheitsgef√ľhl, Kribbeln), sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Das Pflaster f√ľhrt bei manchen Patienten zu verst√§rkter lokaler Durchblutung, Hautr√∂tung und W√§rmegef√ľhl. Bei starker W√§rmeentwicklung unter dem Pflaster oder evtl. Reizzust√§nden der Haut sollte das Pflaster entfernt werden.

Kinder

Da keine ausreichende Erfahrung vorliegt, wird die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Anwendung von Gothaplast Rheumamed Wärmepflaster zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Das Pflaster darf nicht gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln (z.B. anderen Wärmeprodukten oder schmerzlindernden Gelen) an der gleichen Applikationsstelle aufgeklebt werden. Wechselwirkungen mit diesen Produkten, die im gleichen Anwendungsbereich aufgebracht werden, können bis zu 12 Stunden nach Entfernung des Pflasters auftreten.

Ansonsten sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Da keine ausreichenden Daten vorliegen wird die Anwendung dieses Arzneimittel in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen durchgef√ľhrt.

Gothaplast Rheumamed Wärmepflaster enthält Wollwachs und Butylhydroxytoluol

Wollwachs kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Butylhydroxytoluol kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und der Schleimhäute hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Erwachsene und Jugendliche √ľber 12 Jahre:

1 Pflaster pro Tag

Art der Anwendung Anwendung auf der Haut.

1 Pflaster pro Tag wird auf die unverletzte und trockene Haut direkt √ľber dem Schmerzgebiet aufgebracht und 4 - 12 Stunden auf der Haut belassen. Das Abdeckpapier wird abgezogen und das Pflaster mit der klebenden Seite auf die Haut aufgebracht. Nach Kontakt mit dem Pflaster sollen die H√§nde gewaschen werden.

Um das Pflaster zu entfernen, wird eine Ecke angehoben und das Pflaster vorsichtig abgezogen. R√ľckst√§nde, die nach der Entfernung des Pflasters auf der Haut verbleiben, k√∂nnen mit Pflanzen√∂l, einer Feuchtigkeitscreme oder kaltem Wasser entfernt werden.

Dauer der Anwendung

Die Anwendungsdauer beträgt maximal 2 Tage. Vor einer erneuten Anwendung an der gleichen Stelle muss ein Zeitraum von 14 Tagen abgewartet werden.

Wenn Sie sich nach 21 Tagen nicht besser oder gar schlechter f√ľhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung bei Kindern

Da keine ausreichende Erfahrung vorliegt, wird die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Wenn Sie eine größere Menge von Gothaplast Rheumamed Wärmepflaster angewendet haben

Es sind keine Fälle von Überdosierung bekannt.

Wenn Sie die Anwendung von Gothaplast Rheumamed Wärmepflaster vergessen haben

Wenden Sie Gothaplast Rheumamed Wärmepflaster nicht doppelt so häufig an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Die Häufigkeit des Auftretens ist nicht bekannt.

Zu Behandlungsbeginn kann ein brennendes, stechendes Gef√ľhl oder Juckreiz auftreten. √úberempfindlichkeits- und allergische Reaktionen (z.B. R√∂tung, Quaddel-, Blasen- oder Bl√§schenbildung am Applikationsort) der Haut k√∂nnen auftreten. Bei Auftreten von Nebenwirkungen oder falls die verst√§rkte lokale Durchblutung und W√§rmegef√ľhl (normale Wirkung des Pflasters) als zu stark empfunden wird, sollte die Behandlung abgebrochen und/oder ein Arzt aufgesucht werden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN √ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht √ľber 25¬įC lagern. Gesch√ľtzt vor UV/Sonnenlicht, Feuchtigkeit und Druckeinwirkung lagern. In der Originalverpackung aufbewahren.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Gothaplast Rheumamed Wärmepflaster enthält

  • Die Wirkstoffe sind: Arnikabl√ľten- und Cayennepfefferfr√ľchteextrakt
    Ein Pflaster enth√§lt im Haftklebstoff 154 mg Fl√ľssigextrakt aus Arnikabl√ľten (Arnicae flos), DEV 1:1, Auszugsmittel Ethanol 68% V/V)
    und 86,3-103,5 mg Dickextrakt aus Cayennepfefferfr√ľchten (Capsici fructus), DEV 4-7:1, Auszugsmittel Ethanol 80% V/V; entsprechend 2,08 mg Capsaicinoide (berechnet als Capsaicin).
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Klebeschicht: Kautschuk
    Weizenmehl Kolophonium
    Glycerolverestertes Kolophonium Wollwachs Polyvinylisobutylether D√ľnnfl√ľssiges Paraffin

Butylhydroxytoluol E 321

Trägerfolie: Gewebe aus Viskosefaser und Baumwollfaser

Abziehfolie: Silikonisiertes Papier

Wie sieht Gothaplast Rheumamed Wärmepflaster aussieht und Inhalt der Packung

Gothaplast Rheumamed Wärmepflaster ist ein hautfarbenes wirkstoffhaltiges, perforiertes Pflaster 14 cm x 22 cm.

Packungsgrößen: 1 oder 270 Pflaster.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Gothaplast Verbandpflasterfabrik GmbH

Hans-C.-Wirz-Strasse 2

D-99867 Gotha

Tel.-Nr: +49(0) 36 21 / 30 65 0

Fax-Nr: +49(0) 36 21 / 30 65 30

E-Mail: info@gothaplast.de

Reg.Nr.: HERB-00007

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Mai 2016

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 24.08.2023

Quelle: Gothaplast Rheumamed Wärmepflaster - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Extrakt aus Cayennepfefferfr√ľchten Extrakt aus Arnikabl√ľten
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Gothaplast Verbandpflasterfabrik GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 26.06.2008
ATC Code M02AB
Abgabestatus Abgabe durch Drogerien oder durch Gewerbetreibende gemäß Gewerbeordnung 1994 mit entsprechender Berechtigung
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Topische Mittel gegen Gelenk- und Muskelschmerzen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden