Reflor - Kapseln

ATC Code
A07FA
Reflor - Kapseln

Hersteller: Sanova Pharma GmbH

Zulassungsland: Österreich

Biologika Human
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 17.01.1998
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mikrobielle Antidiarrhoika

Alle Informationen

Kurzinformationen

Zulassungsinhaber

Sanova Pharma GmbH

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Reflor Kapseln enthalten Bakterien die zur gesunden menschlichen Darmflora gehören. Reflor Kapseln werden angewandt um Störungen der Darmflora, beispielsweise nach starkem Durchfall, wieder auszugleichen.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bevor Sie die Kapseln einnehmen, sprechen Sie bitte mit einem Arzt oder Apotheker. Falls Sie allergisch auf einen der enthaltenen Stoffe sind oder eine Immunschwäche haben, dürfen Sie Reflor Kapseln nicht einnehmen.

Wie wird es angewendet?

Die empfohlene Dosis beträgt 3 mal tägliche eine Kapsel. Schlucken Sie die Kapseln unzerkaut mit etwas Wasser.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt, da die enthaltenen Bakterien zur natürlichen Darmflora gehören.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25 C lagern. Bei Temperaturen von über 40 °C wird Enterococcus faecium SF68® rasch inaktiviert. Behältnis im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu schützen. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Im gesunden menschlichen Darm sind zahlreiche Bakterienarten angesiedelt. Sie bilden die biologische Gemeinschaft der Darmflora und tragen zur Nahrungsverwertung und Vitamin- produktion bei.

Mit REFLOR wird ein natürlicher Bewohner des menschlichen Darms zugeführt, der durch seine rasche Vermehrung, seine Vitalität sowie durch seine Widerstandsfähigkeit gegen Antibiotika und andere Einflüssen gekennzeichnet ist.

REFLOR unterstützt die natürliche Darmbesiedlung bei unspezifischen Durchfällen. Krankheitserregende Keime werden in ihrem Wachstum gehemmt und rasch aus dem Darm verdrängt.

Anwendungsgebiete:

Zur symptomatischen und unterstützenden Therapie bei akuten, unkomplizierten Durchfallserkrankungen bei Erwachsenen und Kindern über 12 Jahren, bei Kindern von 2 - 12 Jahren nur auf Anweisung eines Arztes.

Bei Störungen der Darmflora zur Unterstützung des Wiederaufbaues natürlicher Verhältnisse einer gestörten Darmflora wie z.B. nach antibakteriellen Therapie (Antibiotika oder anderen).

Wenn Sie sich nach 48 Stunden nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

REFLOR darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Enterococcus faecium SF68® oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • bei Störungen des Immunsystems (Immunsuppression, z.B. HIV-Infektion).

Bei Autoimmunerkrankungen oder bei bestehenden ernsten Magen-Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Geschwüre, Tumore) nur nach ärztlicher Anweisung anwenden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie REFLOR einnehmen.

Bei Anhalten des Durchfalls über 48 Stunden ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich, ebenso bei ernsten Durchfallserkrankungen mit Verdacht auf spezifische Erreger wie Salmonellen, Shigellen oder anderen.

Die bei Durchfallerkrankungen notwendigen allgemeinen Maßnahmen wie ausreichende Mineralstoffzufuhr (Elektrolytersatz), Flüssigkeitsaufnahme und Diät sollten beachtet werden. Werden Antibiotika zum Einnehmen gleichzeitig verordnet, so soll die Einnahme im Abstand von 2 Stunden erfolgen.

Sind Schluckimpfungen vorgesehen, so ist REFLOR nicht gleichzeitig einzunehmen.

Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich.

Einnahme von REFLOR zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Durch Antibiotika kann die Wirkung vermindert werden. Bei einer Schluckimpfung nicht gleichzeitig anwenden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Eine Anwendung ist möglich. Über eine Anwendung in der Schwangerschaft entscheidet der Arzt.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

REFLOR hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

REFLOR enthält Lactose

Dieses Arzneimittel enthält Lactose (Milchzucker). Bitte nehmen Sie REFLOR erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis bertägt:

Erwachsene 3 mal täglich 1 Kapsel; Kinder von 2 - 12 Jahren 2 mal täglich 1 Kapsel.

Art der Anwendung:

Zu den Mahlzeiten mit etwas Flüssigkeit (Wasser, Milch, Fruchtsaft, KEINE heißen Getränke) einnehmen.

Bei Schluckschwierigkeiten können die Kapseln auch geöffnet und der Inhalt mit Milch, Fruchtsaft o.ä. verrührt, eingenommen werden; dabei ist darauf zu achten, dass die Flüssigkeit nach dem Zumischen nicht mehr erwärmt werden darf.

Dauer der Anwendung:

Im Allgemeinen ist eine Einnahme während 7 Tagen angezeigt. Eine längere Einnahme kann im Einzelfall nach ärztlicher Beratung zweckmäßig sein.

Wenn Sie eine größere Menge von REFLOR eingenommen haben, als Sie sollten

Vergiftungen nach Überdosierung sind nicht bekannt, und sind auch nach einem mehrfachen der empfohlenen Dosis nicht zu erwarten.

Wenn Sie die Einnahme von REFLOR vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen (siehe Details unten). Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Inst. Pharmakovigilanz

Traisengasse 5

AT-1200 WIEN

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25 C lagern. Bei Temperaturen von über 40 °C wird Enterococcus faecium SF68® rasch inaktiviert.

Behältnis im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu schützen.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „Verwendbar bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegeben Monats.

Nach erstmaligem Öffnen innerhalb von 4 Wochen verwenden.

Weitere Informationen

Was REFLOR enthält

  • Der Wirkstoff ist:
    1 Kapsel enthält mindestens 75 Mio. lebende Keime von Enterococcus faecium SF68® in getrockneter Form.
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    Lactose - Monohydrat, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid.
    Bestandteile der Kapselhülle: Gelatine, schwarze Drucktinte auf Eisenoxidbasis (E 172).

Wie REFLOR aussieht und Inhalt der Packung

Farblose, transparente Hartkapseln mit weißem Inhalt.

Braunglasflaschen mit weißer Kunststoffkappe. In der Kappe befindet sich der Hinweis „Nicht einnehmen“. Dieser Hinweis bezieht sich auf das Trocknungsmittel in der Kappe.

Packungen zu 20, 25, 2x25 und 3x20 Stück.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

SANOVA Pharma GesmbH Haidestraße 4

AT - 1110 Wien Österreich

Tel.-Nr.: +43 (0)1 - 801 04 – 0 Fax-Nr.: +43 (0)1 - 804 29 04 e-mail: sanova.pharma@sanova.at

Z.Nr.: 2-00210

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Februar 2022.

Die folgenden Informationen sind für medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Hinweis für den Arzt:

Der Keim ist empfindlich gegen Tetracycline, Amoxycillin und Ampicillin. Mit diesen Antibiotika kann bei einer unabsichtlichen Überdosierung oder Fehlanwendung therapiert werden.

Zuletzt aktualisiert: 25.08.2022

Quelle: Reflor - Kapseln - Beipackzettel