Reflor - Kapseln

Abbildung Reflor - Kapseln
Zulassungsland ├ľsterreich
Hersteller Sanova Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 17.01.1998
ATC Code A07FA
Abgabestatus Abgabe durch eine (├Âffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mikrobielle Antidiarrhoika

Kurzinformationen

Zulassungsinhaber

Sanova Pharma GmbH

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Reflor Kapseln enthalten Bakterien die zur gesunden menschlichen Darmflora geh├Âren. Reflor Kapseln werden angewandt um St├Ârungen der Darmflora, beispielsweise nach starkem Durchfall, wieder auszugleichen.

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bevor Sie die Kapseln einnehmen, sprechen Sie bitte mit einem Arzt oder Apotheker. Falls Sie allergisch auf einen der enthaltenen Stoffe sind oder eine Immunschw├Ąche haben, d├╝rfen Sie Reflor Kapseln nicht einnehmen.

Bevor Sie Reflor - Kapseln zu sich nehmen sprechen Sie bitte mit einem Arzt oder Apotheker. Falls Sie an einer der hier aufgelisteten Beschwerden leiden, darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden.

Wie wird es angewendet?

Die empfohlene Dosis betr├Ągt 3 mal t├Ągliche eine Kapsel. Schlucken Sie die Kapseln unzerkaut mit etwas Wasser.

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt, da die enthaltenen Bakterien zur nat├╝rlichen Darmflora geh├Âren.

Weiter unten finden Sie eine Liste mit allen Nebenwirkungen.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht ├╝ber 25 C lagern. Bei Temperaturen von ├╝ber 40 ┬░C wird Enterococcus faecium SF68┬« rasch inaktiviert. Beh├Ąltnis im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu sch├╝tzen. Bewahren Sie dieses Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich auf.

Die Kurzinformation

Alle f├╝r die Kurzinformation herangezogenen Informationen stammen von der Gebrauchsinformation des jeweiligen Medikaments. Kurzinformationen sollen Ihnen dabei helfen einen schnellen ├ťberblick ├╝ber ein Medikament zu gewinnen. Diese Informationen sind aus Gr├╝nden der Lesbarkeit bewusst verk├╝rzt und beinhalten nicht alle Anwendungsgebiete, Gegenanzeigen und Nebenwirkungen. Bitte lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation - speziell bei Fragen zu Gegenanzeigen, Dosierungen und Nebenwirkungen.
Markus Falkenst├Ątter, BSc

Markus Falkenst├Ątter, BSc
Autor

Markus Falkenst├Ątter ist Autor zu pharmazeutischen Themen in der Medizin-Redaktion von Medikamio. Er befindet sich im letzten Semester seines Pharmaziestudiums an der Universit├Ąt Wien und liebt das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Naturwissenschaften.

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der Universit├Ąt Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Im gesunden menschlichen Darm sind zahlreiche Bakterienarten angesiedelt. Sie bilden die biologische Gemeinschaft der Darmflora und tragen zur Nahrungsverwertung und Vitamin- produktion bei.

Mit REFLOR wird ein nat├╝rlicher Bewohner des menschlichen Darms zugef├╝hrt, der durch seine rasche Vermehrung, seine Vitalit├Ąt sowie durch seine Widerstandsf├Ąhigkeit gegen Antibiotika und andere Einfl├╝ssen gekennzeichnet ist.

REFLOR unterst├╝tzt die nat├╝rliche Darmbesiedlung bei unspezifischen Durchf├Ąllen. Krankheitserregende Keime werden in ihrem Wachstum gehemmt und rasch aus dem Darm verdr├Ąngt.

Anwendungsgebiete:

Zur symptomatischen und unterst├╝tzenden Therapie bei akuten, unkomplizierten Durchfallserkrankungen bei Erwachsenen und Kindern ├╝ber 12 Jahren, bei Kindern von 2 - 12 Jahren nur auf Anweisung eines Arztes.

Bei St├Ârungen der Darmflora zur Unterst├╝tzung des Wiederaufbaues nat├╝rlicher Verh├Ąltnisse einer gest├Ârten Darmflora wie z.B. nach antibakteriellen Therapie (Antibiotika oder anderen).

Wenn Sie sich nach 48 Stunden nicht besser oder gar schlechter f├╝hlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

REFLOR darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Enterococcus faecium SF68┬« oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • bei St├Ârungen des Immunsystems (Immunsuppression, z.B. HIV-Infektion).

Bei Autoimmunerkrankungen oder bei bestehenden ernsten Magen-Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Geschw├╝re, Tumore) nur nach ├Ąrztlicher Anweisung anwenden.

Warnhinweise und Vorsichtsma├čnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie REFLOR einnehmen.

Bei Anhalten des Durchfalls ├╝ber 48 Stunden ist ehestens eine ├Ąrztliche Beratung erforderlich, ebenso bei ernsten Durchfallserkrankungen mit Verdacht auf spezifische Erreger wie Salmonellen, Shigellen oder anderen.

Die bei Durchfallerkrankungen notwendigen allgemeinen Ma├čnahmen wie ausreichende Mineralstoffzufuhr (Elektrolytersatz), Fl├╝ssigkeitsaufnahme und Di├Ąt sollten beachtet werden. Werden Antibiotika zum Einnehmen gleichzeitig verordnet, so soll die Einnahme im Abstand von 2 Stunden erfolgen.

Sind Schluckimpfungen vorgesehen, so ist REFLOR nicht gleichzeitig einzunehmen.

Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ├Ąrztliche Beratung erforderlich.

Einnahme von REFLOR zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k├╝rzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Durch Antibiotika kann die Wirkung vermindert werden. Bei einer Schluckimpfung nicht gleichzeitig anwenden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Eine Anwendung ist m├Âglich. ├ťber eine Anwendung in der Schwangerschaft entscheidet der Arzt.

Verkehrst├╝chtigkeit und F├Ąhigkeit zum Bedienen von Maschinen

REFLOR hat keinen Einfluss auf die Verkehrst├╝chtigkeit und die F├Ąhigkeit zum Bedienen von Maschinen.

REFLOR enth├Ąlt Lactose

Dieses Arzneimittel enth├Ąlt Lactose (Milchzucker). Bitte nehmen Sie REFLOR erst nach R├╝cksprache mit Ihrem Arzt, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunvertr├Ąglichkeit leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis bert├Ągt:

Erwachsene 3 mal t├Ąglich 1 Kapsel; Kinder von 2 - 12 Jahren 2 mal t├Ąglich 1 Kapsel.

Art der Anwendung:

Zu den Mahlzeiten mit etwas Fl├╝ssigkeit (Wasser, Milch, Fruchtsaft, KEINE hei├čen Getr├Ąnke) einnehmen.

Bei Schluckschwierigkeiten k├Ânnen die Kapseln auch ge├Âffnet und der Inhalt mit Milch, Fruchtsaft o.├Ą. verr├╝hrt, eingenommen werden; dabei ist darauf zu achten, dass die Fl├╝ssigkeit nach dem Zumischen nicht mehr erw├Ąrmt werden darf.

Dauer der Anwendung:

Im Allgemeinen ist eine Einnahme w├Ąhrend 7 Tagen angezeigt. Eine l├Ąngere Einnahme kann im Einzelfall nach ├Ąrztlicher Beratung zweckm├Ą├čig sein.

Wenn Sie eine gr├Â├čere Menge von REFLOR eingenommen haben, als Sie sollten

Vergiftungen nach ├ťberdosierung sind nicht bekannt, und sind auch nach einem mehrfachen der empfohlenen Dosis nicht zu erwarten.

Wenn Sie die Einnahme von REFLOR vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m├╝ssen.

Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f├╝r Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k├Ânnen Nebenwirkungen auch direkt ├╝ber das nationale Meldesystem anzeigen (siehe Details unten). Indem Sie Nebenwirkungen melden, k├Ânnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ├╝ber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf├╝gung gestellt werden.

Bundesamt f├╝r Sicherheit im Gesundheitswesen

Inst. Pharmakovigilanz

Traisengasse 5

AT-1200 WIEN

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25 C lagern. Bei Temperaturen von über 40 °C wird Enterococcus faecium SF68® rasch inaktiviert.

Beh├Ąltnis im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu sch├╝tzen.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich auf.

Sie d├╝rfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach ÔÇ×Verwendbar bis:ÔÇť angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegeben Monats.

Nach erstmaligem ├ľffnen innerhalb von 4 Wochen verwenden.

Anzeige

Weitere Informationen

Was REFLOR enth├Ąlt

  • Der Wirkstoff ist:
    1 Kapsel enth├Ąlt mindestens 75 Mio. lebende Keime von Enterococcus faecium SF68┬« in getrockneter Form.
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    Lactose - Monohydrat, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid.
    Bestandteile der Kapselh├╝lle: Gelatine, schwarze Drucktinte auf Eisenoxidbasis (E 172).

Wie REFLOR aussieht und Inhalt der Packung

Farblose, transparente Hartkapseln mit wei├čem Inhalt.

Braunglasflaschen mit wei├čer Kunststoffkappe. In der Kappe befindet sich der Hinweis ÔÇ×Nicht einnehmenÔÇť. Dieser Hinweis bezieht sich auf das Trocknungsmittel in der Kappe.

Packungen zu 20, 25, 2x25 und 3x20 St├╝ck.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

SANOVA Pharma GesmbH Haidestra├če 4

AT - 1110 Wien ├ľsterreich

Tel.-Nr.: +43 (0)1 - 801 04 ÔÇô 0 Fax-Nr.: +43 (0)1 - 804 29 04 e-mail: sanova.pharma@sanova.at

Z.Nr.: 2-00210

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ├╝berarbeitet im Februar 2022.

Die folgenden Informationen sind f├╝r medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Hinweis f├╝r den Arzt:

Der Keim ist empfindlich gegen Tetracycline, Amoxycillin und Ampicillin. Mit diesen Antibiotika kann bei einer unabsichtlichen ├ťberdosierung oder Fehlanwendung therapiert werden.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Reflor - Kapseln - Beipackzettel

Zulassungsland ├ľsterreich
Hersteller Sanova Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 17.01.1998
ATC Code A07FA
Abgabestatus Abgabe durch eine (├Âffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mikrobielle Antidiarrhoika

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden