Diabetex 850 mg - Filmtabletten

Abbildung Diabetex 850 mg - Filmtabletten
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Germania Pharmazeutika
Betäubungsmittel Nein

Zulassungsinhaber

Germania Pharmazeutika

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Diabetex - Filmtabletten dienen zur Behandlung der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus). Der Wirkstoff Metformin verursacht keine Erh√∂hung der Insulinproduktion des K√∂rpers, er verst√§rkt jedoch die Wirkung des Insulins. Dadurch werden zu hohe Blutzuckerwerte gesenkt. Ein uner- w√ľnschtes, zu starkes Absinken des Blutzuckers (Hypoglyk√§mie) ist nicht zu bef√ľrchten, wenn Sie au√üer Diabetex - Filmtabletten keine anderen Mittel gegen die Zuckerkrankheit einnehmen. Da Metformin keine Gewichtszunahme verursacht, sondern die Gewichtsabnahme unterst√ľtzt, ist es besonders zur Behandlung √ľbergewichtiger Diabetiker geeignet.

Anwendungsgebiet

Diabetex - Filmtabletten dienen zur Behandlung von Patienten mit Typ 2-Diabetes, wenn trotz Einhaltung der vorgeschriebenen Di√§t keine gute Einstellung der Blutzuckerwerte erreicht werden kann. Diabetex - Filmtabletten sind vor allem f√ľr Diabetiker mit √úbergewicht geeignet.

Ihr Arzt kann Ihnen Diabetex alleine oder gemeinsam mit anderen Tabletten gegen Diabetes, oder auch gemeinsam mit einer Insulin-Behandlung verordnen.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

  • wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile von Diabetex sind.
  • bei akuten Komplikationen des Diabetes (Ketoazidose, Pr√§koma)
  • bei ausgepr√§gter Nierenschw√§che oder Nierenversagen
  • bei akuten Zust√§nden, die zu einer Beeintr√§chtigung der Nierenfunktion f√ľhren k√∂nnen, z.B.: starker Fl√ľssigkeitsverlust, schwere Infektionen, Schock oder Durchf√ľhrung einer R√∂ntgenuntersuchung, bei der jodhaltige Kontrastmittel injiziert werden.
  • bei akuten oder chronischen Erkrankungen, die zu einer mangelnden Sauerstoffversorgung des Gewebes f√ľhren k√∂nnen, wie z.B.: ausgepr√§gte Herz- oder Atemschw√§che, frischer Herzinfarkt oder Schock.
  • bei ausgepr√§gter Leberschw√§che
  • bei akuter Alkoholvergiftung oder Alkoholismus
  • w√§hrend der Stillzeit
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Diabetex ist erforderlich

Informieren Sie bitte Ihren Arzt unbedingt √ľber Nieren- oder Lebererkrankungen, sowie √ľber akute schwere Infektionskrankheiten. Vor allem zu Beginn der Behandlung m√ľssen Nierenkontrollen in regelm√§√üigen Abst√§nden durchgef√ľhrt werden.

Um eine gute Einstellung Ihres Diabetes zu gew√§hrleisten und Komplikationen zu vermeiden, m√ľssen Diabetex - Filmtabletten regelm√§√üig und nach Vorschrift des Arztes eingenommen werden. Bitte √§ndern Sie auf keinen Fall selbst√§ndig die Anzahl der eingenommenen Tabletten. Wenn sich Ihre Blutzuckerwerte √§ndern, besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Arzt, ver√§ndern Sie nicht selbst die Dosis!

Nur eine regelm√§√üige Einnahme kann Sie auch vor Sp√§tsch√§den des Diabetes (Augensch√§den, Nieren- sch√§den, Herzinfarkt) sch√ľtzen.

Da Diabetex - Filmtabletten nicht w√§hrend der Schwangerschaft und Stillperiode eingenommen werden d√ľrfen, informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Wenn bei Ihnen eine R√∂ntgenuntersuchung mit Injektion eines Kontrastmittels (z.B. Nieren- oder Harnleiteruntersuchung) durchgef√ľhrt werden soll, informieren Sie bitte den Arzt, dass Sie regelm√§√üig Diabetex - Filmtabletten einnehmen. In diesem Fall soll Diabetex vor und bis 48 Stunden nach der Untersuchung nicht eingenommen werden.

Wenn bei Ihnen eine Operation geplant ist, informieren Sie bitte Ihren Arzt, dass Sie regelmäßig Diabetex - Filmtabletten einnehmen.

Diabetex - Filmtabletten k√∂nnen bei Diabetes den Blutzuckerspiegel normalisieren, wenn dies durch Di√§t nicht ausreichend m√∂glich ist. Die Grundlage der Behandlung der Zuckerkrankheit ist jedoch in jedem Fall die strenge Einhaltung der vom Arzt vorgeschriebenen Di√§t, und vor allem die Verminderung von √úbergewicht. Tabletten k√∂nnen die Behandlung unterst√ľtzen, aber sie sind kein Ersatz f√ľr eine Diabetes-Di√§t.

Bei Einnahme von Diabetex mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Verschiedene Arzneimittel können den Blutzucker beeinflussen, und in diesen Fällen muss Ihr Arzt vielleicht die verschriebene Menge Diabetex ändern. Zu diesen Arzneimitteln gehören Nebennierenrindenhormone (Glukokortikoide), bestimmte Mittel gegen Asthma bronchiale (Beta 2 ? Agonisten) oder bestimmte Mittel gegen zu hohen Blutdruck (Diuretika, ACE ? Hemmer).

Bei Einnahme von Diabetex zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Vermeiden Sie nach Möglichkeit die Einnahme von Alkohol.

Schwangerschaft und Stillzeit

W√§hrend der Schwangerschaft und Stillperiode d√ľrfen Diabetex - Filmtabletten nicht eingenommen werden.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Diabetex hat keinen Einfluss auf die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Diabetex immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis 2 bis 3 Tabletten pro Tag.

Der Arzt kann Ihnen empfehlen, zu Beginn der Behandlung weniger Tabletten einzunehmen. Dadurch werden im Allgemeinen Magen- und Darmbeschwerden, die sonst auftreten können, vermieden. In diesem Fall können vom Arzt auch Diabetex 500 mg - Filmtabletten verordnet werden.

Pro Tag d√ľrfen nicht mehr als 3000 mg Metformin (3 St√ľck Diabetex 850 mg - Filmtabletten entsprechen 2550 mg Metformin) eingenommen werden.

Art der Anwendung

Die Tabletten sollen w√§hrend oder nach den Mahlzeiten unzerkaut mit etwas Fl√ľssigkeit geschluckt werden. Wenn Sie 2 Tabletten t√§glich einnehmen, ist es am besten, eine Tablette nach dem Fr√ľhst√ľck und die zweite Tablette nach dem Abendessen einzunehmen.

Wenn Sie eine größere Menge von Diabetex eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge von Diabetex eingenommen haben, als Sie

sollten, kann es zu einer Laktatazidose kommen. Diese √§u√üert sich durch Erbrechen, Bauchschmerzen mit Muskelkr√§mpfen, einem allgemeinen Gef√ľhl des Unwohlseins mit starker M√ľdigkeit sowie Schwierigkeiten beim Atmen. Sprechen Sie unverz√ľglich mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie die Einnahme von Diabetex vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie die nächste Dosis zur vorgesehenen Zeit ein.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Diabetex Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wenn Sie das erste Mal Diabetex einnehmen, kann es zu Magen- und Darmbeschwerden kommen. Sie √§u√üern sich in √úbelkeit, Durchfall, Erbrechen, Magenschmerzen und Appetitverlust. Um diese Nebenwirkungen m√∂glichst gering zu halten ist es wichtig, die Tabletten nach dem Essen einzunehmen. Au√üerdem ist es g√ľnstig, die Behandlung mit niedrigeren Dosierungen zu beginnen. Wenn Sie Diabetex weiter einnehmen, verschwinden diese Nebenwirkungen meist nach kurzer Zeit.

Außerdem können Metallgeschmack im Mund und in seltenen Fällen Hautrötungen auftreten.

In sehr seltenen F√§llen kann es bei der Behandlung mit Diabetex zu einer √ľberm√§√üigen Erh√∂hung der Milchs√§ure-Konzentration im Blut (Laktatazidose ) kommen, vor allem dann, wenn die Tabletten von Patienten mit ausgepr√§gter Nierenschw√§che eingenommen werden. Wenn Sie bisher Diabetex 850 mg √ľber l√§ngere Zeit gut vertragen haben, und dann Appetitlosigkeit, Schmerzen im Oberbauch, √úbelkeit und Erbrechen auftreten, k√∂nnen dies unter Umst√§nden erste Anzeichen einer Laktatazidose sein. Eine sichere Diagnose ist jedoch nur durch eine Blutuntersuchung m√∂glich. Die Laktatazidose ist eine sehr gef√§hrliche Nebenwirkung, die im Spital behandelt werden muss; verst√§ndigen Sie daher bitte sofort Ihren Arzt, wenn diese Anzeichen auftreten, vor allem wenn Sie bereits l√§nger mit Diabetex behandelt werden. Bei strenger Beachtung jener Zust√§nde, bei denen Diabetex nicht eingenommen werden darf (Gegenanzeigen), ist die Gefahr einer Laktatazidose jedoch √§u√üerst gering.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Blister und Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Nicht √ľber 25¬įC lagern.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

  • Der Wirkstoff ist: 850 mg Metformin-Hydrochlorid (entsprechend 662,9 mg Metformin)
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Tablettenkern: Polyvidon K30, Magnesiumstearat; Filmschicht: Talkum, Methylhydroxypropylzellulose, Polyvidon K25, Titandioxid E-171, Stearins√§ure
Wie Diabetex aussieht und Inhalt der Packung

Diabetex 850 mg - Filmtabletten sind weiß, rund und konvex.

Die Tabletten sind in Blisterpackungen zu je 20, 30 und 100 St√ľck erh√§ltlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Pharmazeutischer Unternehmer

Germania Pharmazeutika, 1150 Wien

Hersteller

Globopharm Pharmazeutische Produktions- und Handelsgesellschaft m.b.H., 1230 Wien

Z.Nr.: 1-19855
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Februar 2012.

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden