Ginkgosan

Abbildung Ginkgosan
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Spenglersan GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 23.01.1990
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig

Zulassungsinhaber

Spenglersan GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Ginkgo Meckel® ist ein registriertes homöopathisches Arzneimittel und daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.

Hinweis: Es sollte darauf geachtet werden, dass bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden ein Arzt aufgesucht werden sollte. Es könnte sich um Erkrankungen handeln, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.

Was ist bei Kindern zu berĂĽcksichtigen?

Da zur Anwendung von Ginkgo Meckel® bei Kindern unter 12 Jahren keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte Ginkgo Meckel® bei dieser Personengruppe nicht angewendet werden.

Was ist in der Schwangerschaft und Stillzeit zu beachten?

Wegen des Alkoholgehaltes besteht fĂĽr Schwangere und Stillende ein gesundheitliches Risiko. Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln in der Schwangerschaft und Stillzeit Ihren Arzt um Rat.

FĂĽr die VerkehrstĂĽchtigkeit und das Bedienen von Maschinen sind keine besonderen VorsichtsmaĂźnahmen erforderlich.

Wichtige Warnhinweise über bestimmte Bestandteile von Ginkgo Meckel®:

Dieses Arzneimittel enthält 52,6 Vol.-% Alkohol. Als maximale Tagesgabe nach der Dosierungsanleitung werden bei der Akutdosierung bis zu 0,42 g Alkohol und bei der chronischen Dosierung bis zu 0,21 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht unter anderem bei Leberkranken, Epileptikern, Hirnkranken oder Hirngeschädigten sowie für Schwangere und Kinder. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Die Wirkung von gerinnungshemmenden Arzneimitteln kann verstärkt werden. Beachten Sie bitte, dass diese Angabe auch gelten kann, wenn die Einnahme wenige Stunden oder Tage zurückliegt.

Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Ginkgo Meckel® darf nicht von Alkoholkranken eingenommen werden.

Wegen des Alkoholgehaltes soll Ginkgo Meckel® bei Leberkranken, Epileptikern und bei Personen mit organischen Erkrankungen des Gehirns nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Ginkgo Meckel® darf bei Überempfindlichkeit gegen Ginkgo-biloba-Zubereitungen nicht angewendet werden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Ginkgo Meckel® immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Nehmen Sie die verordnete Tropfenzahl in etwas Wasser auf einmal ein. Halten Sie beim Tropfen die Glasflasche schräg in einem Winkel von etwa 45 Grad.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet nehmen Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6mal täglich, je 5 Tropfen ein. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3mal täglich je 5 Tropfen einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren. Wenn Sie eine größere Menge Ginkgo Meckel® eingenommen haben als Sie sollten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie die Einnahme von Ginkgo Meckel® vergessen haben, holen Sie diese Einnahme nicht nach, sondern fahren Sie mit der nächsten Einnahme fort.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Sehr selten wurden nach der Einnahme von Ginkgo-Präparaten Magen-Darm-Beschwerden, Fieber, Kopfschmerzen oder allergische Hautreaktionen (Rötung, Schwellung, Juckreiz) beobachtet. Darüber hinaus wurde bei Langzeitanwendung sehr selten über Blutungen berichtet, deren ursächlicher Zusammenhang mit der Einnahme von Ginkgo-Zubereitungen nicht gesichert ist. Beim Auftreten von Nebenwirkungen sollte dieses Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt befragt werden.

Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgefĂĽhrt sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Flasche nach Gebrauch stets gut verschlieĂźen.

Nicht über 25 °C aufbewahren!

Sie dĂĽrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Flaschenetikett und der Faltschachtel angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Ginkgo Meckel® in 10 ml enthält:

Wirkstoff: Ginkgo biloba e foliis sicc. Dil. D4 [HAB, Vorschrift 4a, mit Ethanol 62 % (m/m)] 10 ml 1 ml entspricht 30 Tropfen.

Ginkgo Meckel® ist eine flüssige Verdünnung und in Tropfflaschen mit 50 ml, 100 ml und 200 ml (Bündelpackung) erhältlich.

Reg.-Nr. 17821.00.00

Pharmazeutisches Unternehmen und Hersteller:

SPENGLERSAN GmbH

Steinfeldweg 13

77815 BĂĽhl

Tel.: (07223) 30671

Fax: (07223) 8713 www.spenglersan.de info@spenglersan.de

Stand der Information: Oktober 2014

Weitere Angaben

Sie haben ein homöopathisches Arzneimittel der Meckel-Spenglersan GmbH erhalten. Dieses Arzneimittel ist nach den Vorschriften des offiziellen Homöopathischen Arzneibuches (HAB) Deutschlands und den internationalen Richtlinien für eine sorgfältige Herstellung (GMP) produziert worden. Sie können sich deshalb auf eine gleich bleibende Qualität unserer Arzneimittel verlassen. Der Ginkgo Baum, seit 300 Millionen Jahren auf der Erde beheimatet, wird in der traditionellen

chinesischen Medizin seit über 4000 Jahren zur Behandlung verschiedener Leiden mit Erfolg eingesetzt, wie die berühmte Sammlung „Chen Noung Pen T´sao“ belegt. Der Ginkgo ist eine der

vitalsten Pflanzen mit erstaunlicher Resistenz gegenĂĽber Umweltgiften. Seine charakteristischen

Inhaltsstoffe sind „Bilobalid“ und die „Ginkgolide“, Substanzen, die in keiner anderen Pflanzenart nachgewiesen werden konnten.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 24.08.2022

Quelle: Ginkgosan - Beipackzettel

Zulassungsland Deutschland
Hersteller Spenglersan GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 23.01.1990
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden