Autor: Riemser Arzneimittel AG


Langinformationen

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Mykontral® Puder ist ein Arzneimittel zur lokalen Therapie von Hautpilzerkrankungen.
Mykontral® Puder wird angewendet zur unterstützenden Behandlung von Pilzinfektionen der Haut durch Dermatophyten und Hefen.

Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Mykontral® Puder darf nicht angewendet werden, wenn Sie
- überempfindlich (allergisch) gegen Tioconazol, andere Imidazol-Derivate oder einen der sonstigen Bestandteile von Mykontral® Puder sind.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Mykonral® Puder ist erforderlich
Mykontral® Puder ist nicht für die Anwendung am Auge geeignet. Bei versehentlichem Augenkontakt ist das Auge ca. 1 Minute mit fließendem lauwarmen Wasser zu spülen.
Beim Umgang mit talkumhaltigen Pudern sind ein übermäßiges Stäuben und das Einatmen des Staubes zu vermeiden.
Bei Anwendung von Mykontral® Puder mit anderen Arzneimitteln
Keine bekannt.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Schwangerschaft
Da keine ausreichenden Erfahrungen mit der Anwendung am Menschen in der Schwangerschaft vorliegen, dürfen Sie Mykontral® Puder in der Schwangerschaft nur anwenden, wenn Ihr Arzt dies für zwingend erforderlich hält. Eine großflächige Anwendung von Mykontral® Puder müssen Sie unbedingt vermeiden.
Stillzeit
In der Stillzeit dürfen Sie Mykontral® Puder nicht im Bereich der Brust anwenden. Da keine ausreichenden Erfahrungen mit der Anwendung am Menschen in der Stillzeit vorliegen, dürfen Sie Mykontral® Puder in der Stillzeit nur auf ausdrückliche Anweisung Ihres Arztes anwenden. Eine großflächige Anwendung von Mykontral® Puder müssen Sie unbedingt vermeiden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wie wird es angewendet?

Wie ist Mykontral® Puder anzuwenden?
Wenden Sie Mykontral® Puder immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Soweit vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Mykontral® Puder wird zweimal täglich auf die erkrankten Hautstellen gleichmäßig und dünn aufgestreut. Zu dicke Schichten neigen zu Klumpenbildung.
Art der Anwendung
Zur Anwendung auf der Haut
Dauer der Anwendung
Die Dauer der Behandlung bis zur Heilung ist bei den einzelnen Patienten unterschiedlich und vom Erregertyp und der Größe der pilzbefallenen Stelle abhängig. Bei Fußpilz hingegen ist mit 6 Wochen zu rechnen, bei den übrigen Hautpilzinfektionen ist in der Regel eine Heilung nach 4 Wochen eingetreten.
Wenn Sie die Anwendung von Mykontral® Puder vergessen haben
Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Anwendung von Mykontral® Puder zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Nicht zutreffend.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Mykontral® Puder Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.
Selten (1 bis 10 Behandelte von 10.000) können lokale Reizerscheinungen wie Jucken, Brennen und Rötung der Haut zu Beginn der Behandlung auftreten.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Dose angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.
Aufbewahrungsbedingungen
Nicht über 25 °C lagern.

Weitere Informationen

Was Mykontral® Puder enthält
Der Wirkstoff ist: Tioconazol.
100 g Pulver enthalten 1,0 g Tioconazol.
Die sonstigen Bestandteile sind: Talkum, [Tetradecansäure, Magnesiumsalz (2:1)], weißer Ton, hochdisperses Siliciumdioxid.
Wie Mykontral® Puder aussieht und Inhalt der Packung
Weißes bis gelblich-weißes Pulver
Originalpackung zu 25 g Pulver (N2)
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
RIEMSER Arzneimittel AG
An der Wiek 7
17493 Greifswald - Insel Riems
Telefon: 0383560
Fax: 0383508
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im August 2008.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK