Wirkstoff(e) Mianserin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller MSD Sharp & Dohme GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code N06AX03
Pharmakologische Gruppe Antidepressiva

Zulassungsinhaber

MSD Sharp & Dohme GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Mianserin 10mg Holsten Mianserin Holsten Pharma GmbH
Tolvin 60mg Mianserin MSD Sharp & Dohme GmbH
Mianserin-neuraxpharm 60mg Mianserin neuraxpharm Arzneimittel GmbH
Mianserin Organon 10mg Mianserin Essex Pharma GmbH
Mianserin-CT 30mg Filmtabletten Mianserin CT Arzneimittel GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Was IST TOLVIN 30 MG und wof√ľr wIRD ES EINGENOMMEN?
Tolvin 30 mg ist ein Arzneimittel zur Behandlung depressiver Störungen (tetrazyklisches Antidepressivum).
Tolvin 30 mg wird angewendet bei depressiven Erkrankungen.
Wann Sie Tolvin 30 mg nicht einnehmen d√ľrfen
Sie d√ľrfen Tolvin 30 mg nicht einnehmen,
- wenn Sie eine Manie haben (krankhaft gehobene Stimmung),
- wenn Sie eine schwere Lebererkrankung haben,
- wenn bei Ihnen eine akute Vergiftung mit Alkohol, Schlaf-, Schmerzmitteln oder Psychopharmaka (Antidepressiva, Neuroleptika, Lithium) vorliegt,
- wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen Mianserin oder einen der sonstigen Bestandteile von Tolvin 30¬†mg sind,
- wenn Sie so genannte Monoaminoxidasehemmer (MAO-Hemmer) einnehmen oder vor kurzem eingenommen haben (innerhalb der letzten zwei Wochen).

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Sie d√ľrfen Tolvin 30 mg erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt einnehmen bei
- schweren Nierenschäden;
- Anfallsleiden (z. B. Epilepsie);
- gr√ľnem Star (Engwinkelglaukom);
- Vergr√∂√üerung der Vorsteherdr√ľse (Prostatahypertrophie);
- Herzinfarkt in der Vorgeschichte und Erregungsleitungsstörungen des Herzens.
Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt. Dies gilt auch, wenn diese Angaben bei Ihnen fr√ľher einmal zutrafen.
Wenn Sie bisher zur Behandlung Ihrer Erkrankung andere Arzneimittel (z. B. Benzodiazepine) erhalten haben, sollten Sie Ihren Arzt dar√ľber informieren, wenn Sie auf Tolvin 30 mg umgestellt werden sollen (Tolvin 30 mg kann die Krampfschwelle senken).
Vor der Behandlung sollte Ihr Arzt Ihr Blutbild kontrollieren. Bei vorbestehenden, von der Norm abweichenden Blutwerten darf eine Behandlung mit Tolvin 30 mg nur unter engmaschigen Kontrollen durchgef√ľhrt werden.
√úber Blutbildver√§nderungen, vorwiegend in Form einer Verminderung der wei√üen Blutk√∂rperchen, ist berichtet worden. Diese Reaktionen traten meist nach 4- bis 6-w√∂chiger Behandlung auf und bildeten sich im Allgemeinen nach Absetzen von Tolvin 30 mg wieder zur√ľck. Es werden daher w√∂chentliche Kontrollen des wei√üen Blutbildes in den ersten Behandlungsmonaten empfohlen. Bei einer Leukozytenzahl unter 3000/¬Ķl soll Tolvin 30 mg abgesetzt und ein Differenzialblutbild angefertigt werden.
Diese Nebenwirkungen können in allen Altersgruppen auftreten, sie scheinen aber bei älteren Patienten häufiger zu sein.
Bei Auftreten grippe√§hnlicher Erscheinungen (wie z. B. Fieber, Zahnfleisch- und Mundschleimhautentz√ľndungen oder Halsschmerzen usw.) muss der Patient sofort seinen behandelnden Arzt aufsuchen. Die Behandlung mit Tolvin 30 mg muss dann sofort abgebrochen und Blutbilduntersuchungen m√ľssen vorgenommen werden.
Allgemein sollte, wenn Sie längerfristig mit Tolvin 30 mg behandelt werden, regelmäßig Ihr Blutbild kontrolliert werden.
Zuckerkranke (Diabetiker) sollten regelmäßig beim Arzt den Blutzuckerspiegel kontrollieren lassen, da bei der Anwendung von Mianserin leichte Veränderungen der Glukosetoleranz beobachtet worden sind.
Es ist zu beachten, dass, wie auch bei anderen Antidepressiva, die beruhigende Wirkung meist unmittelbar in den ersten Tagen einsetzt, die eigentliche antidepressive Wirkung aber in der Regel erst nach 2 bis 3 Wochen zu erwarten ist.
Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren
Tolvin 30 mg sollte normalerweise nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden. Zudem sollten Sie wissen, dass Patienten unter 18 Jahren bei Einnahme dieser Klasse von Arzneimitteln ein erh√∂htes Risiko f√ľr Nebenwirkungen wie Suizidversuch, suizidale Gedanken und Feindseligkeit (vorwiegend Aggressivit√§t, oppositionelles Verhalten und Wut) aufweisen. Dennoch kann Ihr Arzt einem Patienten unter 18 Jahren Tolvin 30 mg verschreiben, wenn er entscheidet, dass dieses Arzneimittel im bestm√∂glichen Interesse des Patienten ist. Wenn Ihr Arzt einem Patienten unter 18 Jahren Tolvin 30 mg verschrieben hat und Sie dar√ľber sprechen m√∂chten, wenden Sie sich bitte erneut an Ihren Arzt. Sie sollten Ihren Arzt benachrichtigen, wenn bei einem Patienten unter 18 Jahren, der Tolvin 30 mg einnimmt, eines der oben aufgef√ľhrten Symptome auftritt oder sich verschlimmert. Dar√ľber hinaus sind die langfristigen sicherheitsrelevanten Auswirkungen von Tolvin 30 mg in Bezug auf Wachstum, Reifung sowie kognitive Entwicklung und Verhaltensentwicklung in dieser Altersgruppe noch nicht nachgewiesen worden.
Suizidgedanken und Verschlechterung Ihrer Depression
Wenn Sie depressiv sind, können Sie manchmal Gedanken daran haben, sich selbst zu verletzen oder Suizid zu begehen. Solche Gedanken können bei der erstmaligen Anwendung von Antidepressiva verstärkt sein, denn alle diese Arzneimittel brauchen einige Zeit bis sie wirken, gewöhnlich etwa zwei Wochen, manchmal auch länger.
Das Auftreten derartiger Gedanken ist wahrscheinlicher,
- wenn Sie bereits fr√ľher einmal Gedanken daran hatten, sich das Leben zu nehmen oder daran gedacht haben, sich selbst zu verletzen,
- wenn Sie ein junger Erwachsener sind. Ergebnisse aus klinischen Studien haben ein erh√∂htes Risiko f√ľr das Auftreten von Suizidverhalten bei jungen Erwachsenen im Alter bis 25 Jahre gezeigt, die unter einer psychiatrischen Erkrankung litten und mit einem Antidepressivum behandelt wurden.
Gehen Sie zu Ihrem Arzt oder suchen Sie unverz√ľglich ein Krankenhaus auf, wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt Gedanken daran entwickeln, sich selbst zu verletzen oder sich das Leben zu nehmen.
Es kann hilfreich sein, wenn Sie einem Freund oder Verwandten erz√§hlen, dass Sie depressiv sind. Bitten Sie diese Personen, diese Packungsbeilage zu lesen. Fordern Sie sie auf Ihnen mitzuteilen, wenn sie den Eindruck haben, dass sich Ihre Depression verschlimmert oder wenn sie sich Sorgen √ľber Verhaltens√§nderungen bei Ihnen machen.
Vorsicht ist erforderlich bei der Einnahme von Tolvin 30 mg in Kombination mit
- Arzneimitteln gegen Epilepsie wie Carbamazepin und Phenytoin;
- Arzneimitteln zur Verhinderung von Blutgerinnseln wie Warfarin. Tolvin 30 mg kann die Wirkungen von Warfarin auf das Blut verst√§rken. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie dieses Arzneimittel anwenden. Bei einer Kombination wird empfohlen, dass der Arzt Ihre Blutwerte sorgf√§ltig √ľberwacht.
Tolvin 30 mg kann die blutdrucksenkende Wirkung von Antihypertonika (Arzneimittel zur Senkung des Bluthochdrucks) vermindern; mit Guanethidin, Clonidin und Methyldopa sind keine Wechselwirkungen bekannt. Es wird jedoch empfohlen, bei Patienten, die gleichzeitig blutdrucksenkende Mittel einnehmen, den Blutdruck regelmäßig zu kontrollieren.
Bei Einnahme von Tolvin 30 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Während der Behandlung mit Tolvin 30 mg sollten Sie Alkohol meiden, da durch Alkohol die Wirkung von Tolvin 30 mg in nicht vorhersehbarer Weise verändert und verstärkt wird.
Schwangerschaft und Stillzeit
Da Erfahrungen mit der Anwendung von Tolvin 30 mg in der Schwangerschaft nicht vorliegen, sollte Tolvin 30 mg w√§hrend der Schwangerschaft und insbesondere im ersten Drittel nur eingenommen werden, wenn durch den behandelnden Arzt ein besonderer Grund f√ľr die Behandlung festgestellt wurde.
Tritt w√§hrend der Behandlung mit Tolvin 30 mg eine Schwangerschaft ein, so ist der behandelnde Arzt sofort zu informieren, der √ľber ein Weiterf√ľhren oder Beenden der Behandlung entscheidet.
Eine Anwendung in der Stillzeit sollte unterbleiben, da der Wirkstoff von Tolvin 30 mg in die Muttermilch √ľbergeht und die m√∂glichen Auswirkungen auf den S√§ugling nicht bekannt sind.
Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Besonders zu Beginn der Behandlung kann durch eine auftretende M√ľdigkeit auch bei bestimmungsgem√§√üem Gebrauch von Tolvin 30 mg das Reaktionsverm√∂gen so weit ver√§ndert sein, dass die F√§higkeit zur aktiven Teilnahme am Stra√üenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeintr√§chtigt wird.
Sie k√∂nnen dann auf unerwartete oder pl√∂tzliche Ereignisse nicht mehr schnell und gezielt genug reagieren. Fahren Sie nicht Auto oder andere Fahrzeuge! Bedienen Sie keine elektrischen Werkzeuge und Maschinen! Arbeiten Sie nicht ohne sicheren Halt! Beachten Sie besonders, dass Alkohol Ihre Verkehrst√ľchtigkeit noch weiter verschlechtert!

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie IST TOLVIN 30 MG EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie Tolvin 30 mg immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Tolvin 30 mg nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Tolvin 30 mg sonst nicht richtig wirken kann!
Wie viel und wie oft Sie Tolvin 30 mg einnehmen sollten
Tolvin 30 mg muss individuell, je nach Schwere der Erkrankung und dem Ansprechen des Patienten, dosiert werden.
Es wird f√ľr alle Patienten sowohl bei station√§rer als auch bei ambulanter Behandlung empfohlen, mit einer Tagesdosis von abends 1 Tablette Tolvin 30 mg (entsprechend 30 mg Mianserinhydrochlorid) zu beginnen und diese entsprechend der antidepressiven Wirkung anzupassen. Die Erhaltungsdosis f√ľr Erwachsene liegt zwischen 30 und 90 mg Mianserinhydrochlorid. In den meisten F√§llen hat sich eine Tagesdosis von morgens und abends 1 Tablette Tolvin 30 mg (entsprechend 60 mg Mianserinhydrochlorid) als ausreichend erwiesen. Die gesamte Tagesdosis kann in drei Einzeldosen aufgeteilt oder als Einmaldosis am Abend (bis maximal 60 mg Mianserinhydrochlorid) vor dem Schlafengehen eingenommen werden.
Bei älteren Patienten empfiehlt sich eine einschleichende, langsame und stufenweise Erhöhung der Tagesdosis.
Bei Patienten mit einer Einschränkung der Leber- oder Nierenfunktion sowie bei Patienten im höheren Lebensalter sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Arzt wegen einer evtl. notwendigen Dosisanpassung vorzunehmen. Dies trifft insbesondere auf Patienten mit vorangegangenem Herzinfarkt und Erregungsleitungsstörungen zu.
Wie Sie Tolvin 30 mg einnehmen sollten
Nehmen Sie Tolvin 30 mg unzerkaut entweder vor oder nach dem Essen mit ausreichend Fl√ľssigkeit ein.
Wie lange Sie Tolvin 30 mg einnehmen sollten
Die Behandlungsdauer wird vom Arzt bestimmt und kann mehrere Wochen bis Monate betragen. Ein selbst√§ndiges, zu fr√ľhes Absetzen von Tolvin 30 mg kann zu R√ľckf√§llen f√ľhren und dadurch den Behandlungserfolg gef√§hrden. Auch nach einsetzender Besserung ist Tolvin 30 mg nur auf √§rztliches Anraten hin abzusetzen.
Abruptes Absetzen der Behandlung mit Tolvin 30 mg kann in Einzelf√§llen zu Entzugssymptomen f√ľhren.
Wenn Sie eine größere Menge Tolvin 30 mg eingenommen haben als Sie sollten
Bei √úberdosierung wurden folgende Symptome beobachtet: Schl√§frigkeit bis hin zur Bewusstlosigkeit, erniedrigter oder √ľberh√∂hter Blutdruck, Herzjagen oder verlangsamte Herzschlagfolge, Kr√§mpfe sowie St√∂rung der Atmung.
Im Falle einer Überdosierung ist sofortige ärztliche Behandlung erforderlich. Unabhängig davon können Sie versuchen, durch ein erzwungenes Erbrechen den Mageninhalt zu entleeren.
Wenn Sie die Einnahme von Tolvin 30 mg vergessen haben
Nehmen Sie zum nächsten vorgesehenen Zeitpunkt die verordnete Dosis ein, jedoch nicht etwa die doppelte Menge.
Wenn Sie die Einnahme von Tolvin 30 mg abbrechen
Sollten Sie die Behandlung unterbrechen wollen, besprechen Sie dies vorher mit Ihrem Arzt. Beenden Sie nicht eigenmächtig ohne ärztliche Beratung die medikamentöse Behandlung. Sie können damit den Therapieerfolg gefährden.
Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme von Tolvin 30 mg haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Tolvin 30 mg mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Nehmen Sie Tolvin 30 mg nicht ein in Kombination mit:
- Monoaminoxidasehemmern (MAO-Hemmern). Nehmen Sie Tolvin 30 mg auch nicht ein in den zwei Wochen nachdem Sie die Einnahme der MAO-Hemmer beendet haben. Wenn Sie die Einnahme von Tolvin 30 mg beendet haben, nehmen Sie in den folgenden zwei Wochen ebenfalls keine MAO-Hemmer ein. Zu den MAO-Hemmern gehören beispielsweise Moclobemid und Tranylcypromin (beides sind Antidepressiva), Selegilin (wird bei der Behandlung der Parkinson-Erkrankung eingesetzt) und Linezolid (ein Antibiotikum).
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND M√ĖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Tolvin 30 mg Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.
Gelegentlich treten Benommenheit, Zittern, unwillk√ľrliche Bewegungen (Hyperkinesie), niedriger Blutdruck (orthostatische Hypotonie) und Gewichtszunahme auf. Vor√ľbergehende M√ľdigkeit wurde in den ersten Behandlungstagen beobachtet. In Einzelf√§llen kann es nach der Initialdosierung zu Bradykardie (Verringerung der Herzfrequenz) kommen. Eine Verringerung der Dosis von Tolvin 30 mg ist im Allgemeinen nicht erforderlich.
Vereinzelt wurde √ľber folgende Nebenwirkungen bei therapeutischen Dosen berichtet: Blutbildver√§nderungen wie Leukopenie, Agranulozytose und Thrombozytopenie; Krampfanf√§lle; Verminderung des Blutdrucks (Hypotonie); Anschwellen der Brustdr√ľsen beim Mann (Gyn√§komastie); Umschlagen in eine krankhaft gehobene Stimmung (Hypomanie); Hautausschlag; Wasseransammlungen (√Ėdeme); Gelenkschmerz und schwellungen; Leber- und Gallenerkrankungen wie Gelbsucht, erh√∂hte Leberenzym-Werte, Leberentz√ľndung (Hepatitis) und anomale Leberfunktion; Neuroleptisches Malignes Syndrom (NMS). Bei Auftreten solcher Erscheinungen soll die Behandlung mit Tolvin 30 mg durch den Arzt beendet werden.
Tolvin 30 mg kann bei Patienten mit manisch-depressiver Erkrankung das Auftreten einer krankhaft gehobenen Stimmung (Hypomanie) beschleunigen. In einem solchen Fall sollte der Arzt die Behandlung mit Tolvin 30 mg beenden.
Fälle von Suizidgedanken und suizidalem Verhalten während der Therapie mit Tolvin 30 mg oder kurze Zeit nach Beendigung der Behandlung sind berichtet worden. In einem solchen Fall sollten Sie sich sofort an Ihren Arzt wenden oder sofort ein Krankenhaus aufsuchen (siehe Abschnitt ?Wann besondere Vorsicht bei der Einnahme von Tolvin 30 mg erforderlich ist?).
Gegenmaßnahmen die bei Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen sind
Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen bei sich beobachten, benachrichtigen Sie Ihren Arzt, damit er √ľber den Schweregrad und die gegebenenfalls erforderlichen weiteren Ma√ünahmen entscheiden kann. Nebenwirkungen bilden sich im Allgemeinen nach Verringerung der Dosis zur√ľck und lassen sich in der Regel durch sorgf√§ltige und individuelle Einstellung der Tagesdosen vermeiden.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung und auf der Faltschachtel nach ?Verwendbar bis? angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.
Nicht √ľber 30 ¬įC lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu sch√ľtzen.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Zusammensetzung Wirkstoff
1 Filmtablette enthält 30 mg Mianserinhydrochlorid.
Sonstige Bestandteile:
Kartoffelstärke, Hochdisperses Siliciumdioxid, Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Methylcellulose, Hypromellose, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Macrogol 8000, Titandioxid [E 171].
Inhalt der Packung
Die Filmtabletten sind auf der einen Seite mit ?Organon? und auf der anderen Seite mit dem Code CT 7 markiert.
Tolvin 30 mg ist in Packungen mit 20 Filmtabletten, 50 Filmtabletten und 100 Filmtabletten erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer
Essex Pharma GmbH
Thomas-Dehler-Straße 27
81737 M√ľnchen
Telefon: 089 62731-0
Telefax: 089 62731-499
www.essex.de
Hersteller
N.V. Organon
PO Box 20
5340 BH Oss
Niederlande
Mitvertreiber
Organon GmbH, 81737 M√ľnchen
Stand der Information
Mai 2010

Anzeige

Wirkstoff(e) Mianserin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller MSD Sharp & Dohme GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code N06AX03
Pharmakologische Gruppe Antidepressiva

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden