toxi-loges Tropfen

toxi-loges Tropfen

Hersteller: Dr.Loges + Co. GmbH Arzneimittel

Zulassungsland: Deutschland

Betäubungsmittel
Nein

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

Dr.Loges + Co. GmbH Arzneimittel

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemwege.
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Besserung der Beschwerden bei Infekten der oberen Atemwege
Hinweis: Bei länger anhaltenden Beschwerden, bei Atemnot oder eitrigem Auswurf sowie bei Fieber, das über 39° C ansteigt oder länger als 3 Tage bestehen bleibt, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was müssen Sie vor der Einnahme von toxi-loges® Tropfen beachten?
toxi-loges® Tropfen dürfen nicht eingenommen werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile von toxi-loges® Tropfen sind.
- wenn Sie überempfindlich gegen Chinin oder gegen Korbblütler sind
Aus grundsätzlichen Erwägungen dürfen toxi-loges® Tropfen nicht angewendet werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie und Leukämie-ähnlichen Erkrankungen, entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), Autoimmunerkrankungen, Multipler Sklerose, Aids Erkrankungen, HIV-Infektionen und anderen chronischen Viruserkrankungen.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von toxi-loges® Tropfen ist erforderlich bei Kindern

Geben Sie toxi-loges® Tropfen Kindern unter 12 Jahren nur nach Rücksprache mit dem Arzt, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen für eine allgemeine Empfehlung für diese Altersgruppe vorliegen.
Schwangerschaft und Stillzeit
Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollen toxi-loges® Tropfen nicht angewendet werden.
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von toxi-loges® Tropfen
Dieses Arzneimittel enthält Sucrose (Saccharose, Zucker). Bitte nehmen Sie toxi-loges® Tropfen erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.
Dieses Arzneimittel enthält 38 Vol.-% Alkohol.

Wie wird es angewendet?

Wie sind toxi-loges® Tropfen einzunehmen?
Nehmen Sie toxi-loges® Tropfen immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Bei akuten Zuständen stündlich 40 Tropfen bis zu 12-mal täglich.
Bei chronischen Zuständen 3-mal täglich 20 Tropfen.
Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.
Hinweis:
toxi-loges® Tropfen sind ein Naturprodukt. Gelegentlich auftretende Trübungen haben keinen Einfluss auf die Haltbarkeit und Wirksamkeit. In diesen Fällen bitte vor Gebrauch schütteln. Halten Sie die Flasche zur Entnahme der Tropfen senkrecht!
Art der Anwendung
toxi-loges® Tropfen sollten unverdünnt oder mit etwas Flüssigkeit vor den Mahlzeiten eingenommen werden.
Dauer der Anwendung
Nehmen Sie toxi-loges® Tropfen ohne ärztlichen Rat nicht länger als 2 Wochen ein.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von toxi-loges® Tropfen zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge toxi-loges® Tropfen eingenommen haben, als Sie sollten
Berichte über unerwünschte Effekte von Überdosierungen liegen nicht vor. Bei Auftreten von Beschwerden sollten Sie jedoch Ihren Arzt informieren.
Wenn Sie die Einnahme von toxi-loges® Tropfen vergessen haben
Sollten Sie eine Anwendung vergessen haben, können Sie diese zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.
Wenn Sie die Einnahme von toxi-loges® Tropfen abbrechen
Bislang sind keine Berichte über unerwünschte Wirkungen einer Unterbrechung oder eines vorzeitigen Abbruchs der Therapie mit toxi-loges® Tropfen bekannt. Falls die Beschwerden wieder auftreten bzw. sich verschlimmern sollten, sollten Sie jedoch Ihren behandelnden Arzt informieren.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Einnahme von toxi-loges® Tropfen mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bei gleichzeitiger Gabe kann es zu einer Wirkungsverstärkung von blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln (Antikoagulantien) kommen.
Einnahme von toxi-loges® Tropfen zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel können toxi-loges® Tropfen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
Mögliche Nebenwirkungen:
In einzelnen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
In seltenen Fällen können nach Anwendung von chininhaltigen Arzneimitteln Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hautallergien oder Fieber auftreten. In diesen Fällen ist ein Arzt aufzusuchen.
Hinweis: Eine Sensibilisierung gegen Chinin oder Chinidin ist möglich.
Hinweis:
Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Wie sind toxi-loges® Tropfen aufzubewahren?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und der Faltschachtel nach ?Verwendbar bis:? angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Aufbewahrungsbedingungen :
Nicht über 25C lagern
Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch
Die Haltbarkeit nach Anbruch beträgt 12 Monate.

Weitere Informationen

Was toxi-loges® Tropfen enthalten
10 g (= 10 ml) Mischung enthalten enthalten die Wirkstoffe:
Echinacea 2,00 g
Eupatorium perfoliatum 1,00 g
Baptisia (HAB 34) 1,00 g
(HAB, Vorschrift 3a)
China 0,40 g
Bryonia Dil. D4 vinos. 1,85 g
Aconitum Dil. D4 vinos. 1,85 g
Ipecacuanha Dil. D4 vinos. 1,85 g
Der sonstige Bestandteil ist:
Likörwein
1 ml entspricht 30 Tropfen.
Wie toxi-loges® Tropfen aussehen und Inhalt der Packung:
Rötlich-braune Flüssigkeit in Tropfflaschen mit 50 ml und 100 ml.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller Dr. Loges + Co. GmbH

Schützenstraße 5
21423 Winsen (Luhe)
Telefon: 04171 / 70 70
Telefax 041707125
Internet:
E-Mail: toxi@loges.de
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im April 2008.