Wirkstoff(e) Rutosid
Zulassungsland Deutschland
Hersteller STADA Consumer Health Deutschland GmbH
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 04.07.2012
ATC Code C05CA01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Kapillarstabilisierende Mittel

Zulassungsinhaber

STADA Consumer Health Deutschland GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Venoruton Tropfen Rutosid Novartis Consumer Health GmbH
Venoruton Retard Rutosid Novartis Consumer Health GmbH
Rutinion FT 100mg Rutosid biomo pharma GmbH
Venoruton Active Rutosid Novartis Consumer Health GmbH
Birutan 50 mg Rutosid gepepharm GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Venoruton Intens ist ein Venenpr├Ąparat. Durch die anti├Âdemat├Âse (gewebsentw├Ąssernde) Wirkung von Venoruton Intens werden ├ľdeme (Beinschwellungen) reduziert. Beschwerden wie z. B. schwere, m├╝de Beine und Spannungsgef├╝hle sowie Kribbeln in den Beinen werden somit gelindert.

Anwendungsgebiet

Zur Anwendung bei Beschwerden in Folge von Erkrankungen der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz): Behandlung von Beinschwellungen (├ľdemen) und Linderung bei schweren, m├╝den Beinen, Spannungsgef├╝hlen und Kribbeln.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Venoruton Intens darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff Poly(O-2-hydroxyethyl)rutosid, Gelborange S, Aluminiumsalz oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsma├čnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Venoruton Intens anwenden. Gelborange S, Aluminiumsalz kann ├ťberempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen.

Kinder und Jugendliche

Es liegen keine Daten vor, daher wird die Einnahme von Venoruton Intens in dieser Altersgruppe nicht empfohlen.

Einnahme von Venoruton Intens zusammen mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k├╝rzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.

Venoruton Intens zeigt keine Wechselwirkung mit gerinnungshemmenden Medikamenten des Cumarin- Typs.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Da nur unzureichende Erfahrungen in den ersten Monaten der Schwangerschaft vorliegen, sollten Sie Venoruton Intens bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft nur nach R├╝cksprache mit Ihrem Arzt, bei zwingender Notwendigkeit und ab dem vierten Schwangerschaftsmonat einnehmen.

Stillzeit

Bitte sprechen Sie hier├╝ber mit Ihrem Arzt. Es liegen keine Untersuchungen beim Menschen zum ├ťbergang des Wirkstoffs in die Muttermilch vor. Spuren des Wirkstoffs, die bei Tierversuchen in der Muttermilch gefunden wurden, sind nicht von klinischer Bedeutung und sind deshalb vermutlich auch unbedenklich f├╝r den menschlichen S├Ąugling.

Verkehrst├╝chtigkeit und F├Ąhigkeit zum Bedienen von Maschinen

In sehr seltenen F├Ąllen wurde nach der Anwendung ├╝ber M├╝digkeit und Schwindel berichtet. Betroffenen wird empfohlen, nicht zu fahren oder Maschinen zu bedienen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Dosierung

Die empfohlene Dosis betr├Ągt 2-mal t├Ąglich 1 Filmtablette.

Art der Anwendung

Bitte nehmen Sie die Filmtabletten w├Ąhrend der Mahlzeiten oder unmittelbar danach unzerkaut mit etwas Fl├╝ssigkeit ein.

Hinweis
Bei dieser Filmtablette wird der Wirkstoff in ein Tr├Ągerger├╝st eingelagert. In Einzelf├Ąllen kann es vorkommen, dass das Tr├Ągerger├╝st im Darm nicht abgebaut wird und deshalb im Stuhl erscheint. Die Wirkstoffabgabe aus den Filmtabletten in den K├Ârper wurde dadurch jedoch nicht beeintr├Ąchtigt.

Dauer der Anwendung

Die Dauer der Einnahme h├Ąngt von den Beschwerden ab. Grunds├Ątzlich besteht keine zeitliche Begrenzung der Anwendungsdauer. Bei Anhalten der Beschwerden kann nach ├Ąrztlicher R├╝cksprache die Behandlung ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum fortgesetzt werden.

Der Erfolg h├Ąngt wesentlich von der konsequenten Beachtung der vorgeschriebenen Dosierung und der Behandlungsdauer ab.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

Es liegen keine Daten vor, daher wird die Einnahme von Venoruton Intens in dieser Altersgruppe nicht empfohlen.

Patienten mit eingeschr├Ąnkter Herz-, Nieren- oder Leberfunktion

Patienten, deren Bein├Âdeme durch Herz-, Nieren- oder Lebererkrankungen bedingt sind, sollten Venoruton Intens nicht einnehmen, da die Wirksamkeit von Venoruton Intens bei diesen Anwendungsgebieten nicht erwiesen ist.

Wenn Sie eine gr├Â├čere Menge von Venoruton Intens eingenommen haben, als Sie sollten

Es sind keine Vergiftungsf├Ąlle mit Venoruton Intens bekannt, deshalb sind keine Ma├čnahmen erforderlich.

Wenn Sie die Einnahme von Venoruton Intens vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Venoruton Intens abbrechen

Unterbrechen Sie die Behandlung mit Venoruton Intens oder beenden Sie die Einnahme vorzeitig, so m├╝ssen Sie damit rechnen, dass sich die gew├╝nschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder verschlechtert. Nehmen Sie deshalb bitte R├╝cksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung beenden oder unterbrechen wollen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m├╝ssen.

Bei den H├Ąufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr h├Ąufig: mehr als 1 von 10 Behandelten

H├Ąufig: 1 bis 10 Behandelte von 100

Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000

Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000

Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000

Nicht bekannt: H├Ąufigkeit auf Grundlage der verf├╝gbaren Daten nicht absch├Ątzbar

M├Âgliche Nebenwirkungen

Gelborange S, Aluminiumsalz kann ├ťberempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen.

Sehr seltene Nebenwirkungen

  • Flush (Gesichtsr├Âte)
  • M├╝digkeit

Seltene Nebenwirkungen

  • Magen-Darm-Beschwerden
  • allergische Hautreaktionen, Juckreiz, Nesselsucht

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f├╝r Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k├Ânnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f├╝r Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k├Ânnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ├╝ber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf├╝gung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich auf.

Sie d├╝rfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel bzw. Blister angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Aufbewahrungshinweis
In der Originalpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu sch├╝tzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Venoruton Intens enth├Ąlt

Der Wirkstoff ist Poly(O-2-hydroxyethyl)rutosid.

1 Filmtablette enth├Ąlt 500 mg Poly(O-2-hydroxyethyl)rutosid.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Polyacrylat-Dispersion 30%; Talkum; Copovidon; Gelborange S, Aluminiumsalz; Magnesiumstearat; Titandioxid; Macrogol 6000.

Wie Venoruton Intens aussieht und Inhalt der Packung

Orange, l├Ąngliche Filmtablette mit Pr├Ągung.

Originalpackungen zu 20 Filmtabletten, 50 Filmtabletten und 100 Filmtabletten

Pharmazeutischer Unternehmer

STADA Consumer Health Deutschland GmbH, Stadastra├če 2ÔÇô18, 61118 Bad Vilbel Telefon: 06101 603-0, Telefax: 06101 603-259, Internet: www.stada.de

Hersteller

Recipharm

Bj├Ârkgatan 30,

SE-751 82 Uppsala, Schweden

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ├╝berarbeitet im Februar 2021.

A 70-1

100er: F 111 352

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 21.08.2022

Quelle: Venoruton Intens - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Rutosid
Zulassungsland Deutschland
Hersteller STADA Consumer Health Deutschland GmbH
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 04.07.2012
ATC Code C05CA01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Kapillarstabilisierende Mittel

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden