Magnesiumorotat

Magnesiumorotat

Grundlagen

Magnesiumorotat ist ein Wirkstoff, der zur Behandlung von Wadenkrämpfen und als Beruhigungsmittel verwendet wird. Er gehört zur Gruppe der Mineralstoffe und ist das Magnesiumsalz der Orotsäure. Es liegt meistens als Magnesiumorotat-Dihydrat vor und ist schlecht wasserlöslich.

Grafik Strukturformel des Wirkstoffs Magnesiumorotat

Medikamente mit Magnesiumorotat

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
MAGNESOROT 240 Magnesiumorotat Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
magnerot CLASSIC N Magnesiumorotat Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Power Orot Magnesiumorotat Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Magnerot classic Tabletten Magnesiumorotat Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
magnerot CLASSIC protekt Magnesiumorotat Wörwag Pharma GmbH & Co. KG

Wirkung

Magnesiumorotat wirkt als Magnesiumtransporter. Es sorgt daf√ľr, dass ausreichend Magnesium in die Zellen gelangt. Ebenso ist Magnesiumorotat ein wesentlicher Baustein bei der Biosynthese von Pyrimidinen, die wiederum ein wichtiger Bestandteil von Enzymen sind, die als freie Radikalf√§nger fungieren. Neueste Untersuchungen sagen dem Wirkstoff auch eine kardioprotektive Wirkung nach. Weitere Ergebnisse werden noch abgewartet.

Dosierung

Nehmen Sie Magnesiumorotat immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein.

Erwachsene:

Die √ľbliche empfohlene Dosis liegt bei 22 mg 1-3 mal pro Woche.

Die empfohlene Einnahme bei akuten Beschwerden beträgt 3 Tage lang jeweils 22 mg täglich. 

Magnesiumorotat wird intramuskulär (Applikation in den Muskel), subkutan (Applikation unter die Haut) oder intradermal (Applikation in die Haut) angewendet. 

Kinder&Jugendliche:

Die √ľbliche empfohlene Dosis liegt bei 22 mg 1-3 mal pro Woche.

Die empfohlene Einnahme bei akuten Beschwerden beträgt 3 Tage lang jeweils 22 mg täglich.

Magnesiumorotat wird intramuskulär (Applikation in den Muskel), subkutan (Applikation unter die Haut) oder intradermal (Applikation in die Haut) angewendet. 

Nebenwirkungen

Es kann zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Allergische Reaktionen
  • √úberempfindlichkeitsreaktionen

Wechselwirkungen

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt, da keine Studien dazu durchgef√ľhrt wurden.¬†

Gegenanzeigen

Magnesiumorotat darf in folgenden Fällen NICHT eingenommen werden:

  • Bei Allergie gegen Magnesiumorotat

Altersbeschränkung

Magnesiumorotat kann ab 12 Jahren angewendet werden. 

Schwangerschaft & Stillzeit

In der Schwangerschaft & Stillzeit kann Magnesiumorotat nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden.¬†

Chemische & physikalische Eigenschaften

ATC Code A12CC09
Summenformel C10H6MgN4O8
Molare Masse (g¬∑mol‚ąí1) 334,482
Aggregatzustand fest
PKS Wert 2,83
CAS-Nummer 34717-03-8
PUB-Nummer 3036905
Drugbank ID DB13786

Redaktionelle Grundsätze

Alle f√ľr den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von gepr√ľften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter Universit√§ten). Dabei legen wir gro√üen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Thomas Hofko

Thomas Hofko
Autor

Thomas Hofko befindet sich im letzten Drittel seines Bachelorstudiums der Pharmazie und ist Autor und Lektor f√ľr pharmazeutische Themen. Er interessiert sich besonders f√ľr die Bereiche Klinische Pharmazie und Phytopharmazie.

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden