Wirkstoff(e) Extrakt aus Angelikawurzel Extrakt aus Benediktenkraut Extrakt aus PfefferminzblÀttern
Zulassungsland Österreich
Hersteller Aristo Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 17.12.2012
ATC Code A03AX
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel bei funktionellen gastrointestinalen Störungen

Zulassungsinhaber

Aristo Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Carvomin ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur UnterstĂŒtzung der Verdauungsfunktion bei Verdauungsstörungen wie VöllegefĂŒhl und BlĂ€hungen.

Dieses Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjĂ€hriger Verwendung fĂŒr die genannten Anwendungsgebiete registriert ist.

Dieses Arzneimittel wird angewendet bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren. Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fĂŒhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Carvomin darf nicht eingenommen werden

  • wenn Sie allergisch (ĂŒberempfindlich) gegen Angelikawurzeln, PfefferminzblĂ€tter oder Benediktenkraut oder andere KorbblĂŒtler oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • bei Reizmagen mit ĂŒberschießender Magensaftproduktion
  • bei Gastritis
  • bei Magen- und DarmgeschwĂŒren

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Carvomin einnehmen.

Bei Gallensteinleiden oder anderen Gallenerkrankungen darf Carvomin nur nach RĂŒcksprache mit einem Arzt angewendet werden.

Patienten mit Refluxkrankheit (RĂŒckfluss von Magensaft in die Speiseröhre) sollten Zubereitungen mit PfefferminzblĂ€ttern vermeiden, da sich das Sodbrennen verstĂ€rken kann.

Die in Angelikawurzeln enthaltenen Furocumarine machen die Haut lichtempfindlicher und können zu HautentzĂŒndungen fĂŒhren. FĂŒr die Dauer der Anwendung von Carvomin sollte daher auf lĂ€ngere SonnenbĂ€der und intensive UV-Bestrahlung verzichtet werden.

Kinder

Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren wird aufgrund fehlender Daten nicht empfohlen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, kann die Anwendung wÀhrend der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht empfohlen werden.

VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die VerkehrstĂŒchtigkeit und die FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen durchgefĂŒhrt.

Carvomin enthÀlt Alkohol

Dieses Arzneimittel enthÀlt ca. 58 Vol.-% Ethanol (Alkohol), d.h. bis zu 916 mg pro Dosis, entsprechend 23,2 ml Bier oder 9,7 ml Wein pro Dosis.

Gesundheitliches Risiko fĂŒr Patienten, die unter Alkoholismus leiden.

Ist bei Schwangeren und Stillenden, sowie bei Kindern und Patienten mit erhöhtem Risiko auf Grund einer Lebererkrankung oder Epilepsie zu berĂŒcksichtigen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist Carvomin einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis betrÀgt

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 1-4-mal tÀglich 45-50 Tropfen.

Zum Einnehmen mit etwas FlĂŒssigkeit vor oder nach den Mahlzeiten.

Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fĂŒhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung bei Kindern

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Carvomin eingenommen haben, als Sie sollten

Überdosierungserscheinungen durch PrĂ€parate mit AuszĂŒgen aus PfefferminzblĂ€ttern, Angelikawurzel und Benediktenkraut sind bisher nicht bekannt geworden. Bei hoher Überdosierung sind die Wirkungen des Alkohols besonders zu beachten.

Da Carvomin Alkohol enthĂ€lt, ist bei Einnahme grĂ¶ĂŸerer Mengen, besonders durch Kinder, eine Alkoholintoxikation nicht auszuschließen.

Wenn Sie die Einnahme von Carvomin vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Carvomin abbrechen

Die Behandlung kann unterbrochen oder vorzeitig beendet werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Einnahme von Carvomin zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Es wurden keine Studien zur Erfassung von Wechselwirkungen durchgefĂŒhrt.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Erkrankungen des Immunsystems

Allergische Reaktionen (in sehr seltenen FÀllen auch Asthma, anaphylaktische Reaktionen) sind möglich.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

Bei lĂ€ngerer UV-Bestrahlung ist das Auftreten von sonnenbrandartigen HautentzĂŒndungen möglich (s. „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen“).

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Sodbrennen kann sich verstÀrken.

Es können keine Angaben zur HÀufigkeit des Auftretens von Nebenwirkungen gemacht werden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt ĂŒber das nationale Meldesystem anzeigen: Bundesamt fĂŒr Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5 1200 WIEN ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

FĂŒr das original verschlossene Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Nach dem ersten Öffnen nicht ĂŒber 25°C lagern.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach „Verwendbar bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nach Öffnen betrĂ€gt die Haltbarkeit 6 Monate.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Aus Pflanzen gewonnene PrĂ€parate neigen bei lĂ€ngerer Aufbewahrung, insbesondere bei Temperaturschwankungen, zu TrĂŒbungen bzw. Ausflockungen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Carvomin enthÀlt

Der Wirkstoff ist: FlĂŒssigextrakt aus einer Mischung von Angelikawurzeln, Benediktenkraut und PfefferminzblĂ€ttern.

10 g (entsprechen 10,8 ml) enthalten:

10 g FlĂŒssigextrakt (Droge-Extrakt-VerhĂ€ltnis 1:4,7-5,3) aus einer Mischung von Angelikawurzeln (Angelicae radix), Benediktenkraut (Cnici benedicti herba) und PfefferminzblĂ€ttern (Menthae piperitae folium) im VerhĂ€ltnis 1:3,3:3,3; Auszugsmittel: Ethanol 60 Vol.-%

1 ml = 0,93 g = ca. 23 Tropfen.

  • Die sonstigen Bestandteile sind: Ethanol, gereinigtes Wasser
  • Gesamtalkoholgehalt: ca. 58 Vol.-%

Wie Carvomin aussieht und Inhalt der Packung

Carvomin ist eine klare, braun-grĂŒne FlĂŒssigkeit zum Einnehmen mit aromatischem Geruch und in Originalpackungen mit 20 ml, 50 ml und 100 ml erhĂ€ltlich.

Es werden möglicherweise nicht alle PackungsgrĂ¶ĂŸen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Aristo Pharma GmbH

Wallenroder Straße 8-10

13435 Berlin

Deutschland

Tel.: +49 30 71094-4200

Fax: +49 30 71094-4250

Hersteller:

Pharma Wernigerode GmbH

Dornbergsweg 35

D-38855 Wernigerode

Telefon: +49 3943 5540

Telefax: +49 3943 554183

Reg.-Nr.: HERB-00136

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im JĂ€nner 2018.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Carvomin Verdauungstropfen - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Extrakt aus Angelikawurzel Extrakt aus Benediktenkraut Extrakt aus PfefferminzblÀttern
Zulassungsland Österreich
Hersteller Aristo Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 17.12.2012
ATC Code A03AX
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel bei funktionellen gastrointestinalen Störungen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden