Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack 0,5 mg / 1,0 mg / 1,5 mg Lutschtabletten

Abbildung Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack 0,5 mg / 1,0 mg / 1,5 mg Lutschtabletten
Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack 0,5 mg / 1,0 mg / 1,5 mg Lutschtabletten

Medikament kaufen

Menge wählen:
Vamida - Versandapotheke
Dorithicin Halstabletten Waldbeere - zurzeit nicht lieferbar 20 ST
Lagernd ‚ÄĘ
Vamida - Versandapotheke
8,50 ‚ā¨ UVP 10,95 ‚ā¨
Update vor 20 Stunden
Zum Shop
Wirkstoff(e) Tyrothricin Benzalkoniumchlorid Benzocain
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Medice Pharma GmbH & Co KG
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 31.05.1999
ATC Code R02AA20
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Hals- und Rachentherapeutika

Zulassungsinhaber

Medice Pharma GmbH & Co KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack enthalten als Mittel zur oberflächlichen Betäubung Benzocain sowie die keimhemmenden und keimtötenden Substanzen Tyrothricin und Benzalkoniumchlorid. Aufgrund dieser Wirkstoffkombination wird dieses Arzneimittel als Mund- und Rachentherapeutikum eingesetzt.

Anwendungsgebiete

Zur unterst√ľtzenden Behandlung bei leichten bis mittelschweren Entz√ľndungen des Rachenraumes und der Mundh√∂hle, wie

  • Halsentz√ľndungen und -schmerzen mit Schluckbeschwerden
  • Rachenentz√ľndungen
  • Entz√ľndungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches.

Bei schweren Halsentz√ľndungen oder Halsschmerzen, die mit Fieber, Kopfschmerzen, √úbelkeit oder Erbrechen einhergehen, ist vor der Anwendung ein Arzt zu konsultieren.

Wenn Sie sich nach 2 Tagen nicht besser oder gar schlechter f√ľhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack darf nicht eingenommen werden

wenn Sie allergisch gegen Tyrothricin, Benzalkoniumchlorid, Benzocain oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind, insbesondere bei Paragruppenallergie oder Allergie gegen quartäre Ammoniumsalze.

  • bei gr√∂√üeren frischen Wunden im Mund- und Rachenraum.
  • von Kindern unter 2 Jahren, da die sachgem√§√üe Art der Anwendung (Lutschen) hier nicht gew√§hrleistet ist.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack einnehmen.

Bei einer eitrigen Mandelentz√ľndung mit Fieber ist in jedem Fall vom Arzt zu entscheiden, ob neben den prim√§r notwendigen Behandlungsma√ünahmen, wie z.B. Antibiotikagabe, Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack zus√§tzlich angewendet werden sollen. Die alleinige Therapie der eitrigen Mandelentz√ľndung mittels Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack stellt keine vollwertige Therapie dar und sch√ľtzt nicht vor Sp√§tkomplikationen.

Bei schweren Halsentz√ľndungen oder Halsschmerzen, die mit hohem Fieber, Kopfschmerzen, √úbelkeit oder Erbrechen einhergehen, ist vor der Anwendung der Rat eines Arztes einzuholen. Patienten mit Neigung zu √úberempfindlichkeitsreaktionen der Haut (allergischem Kontaktekzem) sollten die Anwendung von Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack vermeiden, da die M√∂glichkeit der Sensibilisierung besteht. Bei einem Anschwellen der Hals- und Rachenschleimh√§ute unterbrechen Sie die Anwendung mit Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack und suchen Sie umgehend einen Arzt auf.

Zubereitungen mit √∂rtlich bet√§ubenden Mitteln in Form einer Lutschtablette k√∂nnen ein Taubheitsgef√ľhl von Zunge und Mund- bzw. Rachenschleimhaut verursachen und das Schlucken beeintr√§chtigen.

Derartige Wirkungen wurden mit Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack bisher nicht beobachtet, k√∂nnen aber bei j√ľngeren Kindern nicht g√§nzlich ausgeschlossen werden.

Kinder und Jugendliche

Es liegen keine Studien zu Kindern unter 12 Jahren vor, die Unbedenklichkeit und Wirksamkeit von Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack in dieser Altersgruppe belegen. Daher kann keine Dosierungsempfehlung f√ľr Kinder im Alter von 6 ‚Äď 11 Jahren gegeben werden.

Die Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren wird nicht empfohlen, da ein kontrolliertes Lutschen in dieser Altersgruppe nicht gewährleistet werden kann.

Da die sachgemäße Art der Anwendung (Lutschen) bei Kindern unter 2 Jahren (Säuglingen und Kleinkindern) nicht gewährleistet ist, darf Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack nicht von Säuglingen und Kleinkindern eingenommen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Bislang haben sich keine Hinweise auf eine fruchtschädigende Wirkung durch Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack ergeben. Dennoch soll eine Anwendung von Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack während der Schwangerschaft und Stillzeit vorsichtshalber unterbleiben oder nur nach strenger Indikationsstellung durch den Arzt erfolgen.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Auswirkungen auf die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

sind nicht bekannt.

Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack enthält Sorbitol, Natrium und Ponceau 4R (E 124)

Dieses Arzneimittel enthält 81 mg Sorbitol pro Lutschtablette.

Sorbitol ist eine Quelle f√ľr Fructose. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt bevor Sie (oder Ihr Kind) dieses Arzneimittel einnehmen oder erhalten, wenn Ihr Arzt Ihnen mitgeteilt hat, dass Sie (oder Ihr Kind) eine Unvertr√§glichkeit gegen√ľber einigen Zuckern haben oder wenn bei Ihnen eine heredit√§re Fructoseintoleranz (HFI) ‚Äď eine seltene angeborene Erkrankung, bei der eine Person Fructose nicht abbauen kann ‚Äď festgestellt wurde.

Hinweis f√ľr Diabetiker

Der in 1 Lutschtablette enthaltene Zuckeraustauschstoff Sorbitol entspricht ca. 0,07 Broteinheiten (BE). Auch f√ľr Diabetiker geeignet.

Dieses Arzneimittel enth√§lt weniger als 1 mmol Natrium (23 mg) pro Lutschtablette, d.h. es ist nahezu ‚Äěnatriumfrei‚Äú.

Dieses Arzneimittel enthält Spuren von Ponceau 4R (E 124) und kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben, bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:

Mehrmals t√§glich (alle 2-3 Stunden) 1-2 Lutschtabletten. Eine Tagesdosis von 8 Lutschtabletten soll nicht √ľberschritten werden.

Kinder:

Es liegen keine Studien zu Kindern unter 12 Jahren vor, die Unbedenklichkeit und Wirksamkeit von Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack in dieser Altersgruppe belegen. Daher kann keine Dosierungsempfehlung f√ľr Kinder und Jugendliche im Alter von 6 ‚Äď 11 Jahren gegeben werden.

Die Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren wird nicht empfohlen, da ein kontrolliertes Lutschen in dieser Altersgruppe nicht gewährleistet werden kann.

Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack d√ľrfen bei Kindern unter 2 Jahren (S√§uglingen und Kleinkindern) nicht angewendet werden, da die sachgem√§√üe Art der Anwendung (Lutschen) nicht gew√§hrleistet ist.

Zur Anwendung in der Mundhöhle.

Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack langsam im Mund zergehen lassen. Nicht in der Backentasche

zergehen lassen und nicht zerbeißen oder verschlucken.

Kurz vor oder nach dem Zähneputzen sollen Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack nicht angewendet werden, da ihre Wirksamkeit durch Zahnpasta vermindert wird.

Die Behandlung mit Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack soll noch einen Tag nach Abklingen der Beschwerden fortgesetzt werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack eingenommen haben, als Sie sollten

Bei bestimmungsgemäßer Anwendung ist eine Vergiftung mit Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack auszuschließen und bisher auch nicht bekannt geworden.

Nach Einnahme einer Vielzahl von Lutschtabletten können Magen-Darm-Beschwerden sowie eine vermehrte Methämoglobinbildung (insbesondere bei Kindern) auftreten und somit die Fähigkeit der Sauerstoffaufnahme durch die roten Blutkörperchen beeinträchtigt werden. Bei Verdacht auf eine erhebliche Überdosierung - vor allem bei Kindern - verständigen Sie bitte einen Arzt.

Als Gegenmaßnahmen sollten die Gabe von reichlich Wasser und Kohletabletten sowie gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen gegen Methämoglobinämie durch einen Arzt eingeleitet werden.

Wenn Sie die Einnahme von Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern setzen Sie wie gewohnt Ihre Behandlung fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Einnahme von Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden.

Die Wirkung des Benzalkoniumchlorids kann durch gleichzeitig angewendete anionische Tenside (z.B. Zahnpasta) verringert werden.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Selten (kann bis zu 1 von 1000 Behandelten betreffen):

  • √úberempfindlichkeitsreaktionen (Haut), insbesondere auf para-Aminobenzoes√§ureester (Benzocain). Es kann bei empfindlichen Patienten eine Paragruppensensibilisierung (z. B. gegen Penicilline, Sulfonamide, Sonnenschutz-Kosmetika, para-Aminosalicyls√§ure) hervorgerufen werden.
  • Ver√§nderte Geschmackswahrnehmung oder Taubheit der Zunge.
  • Die Anwendung von Tyrothricin auf frischen Wunden kann zu Blutungen f√ľhren.

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen):

  • ist bei topischer Anwendung eine erh√∂hte Konzentration von Meth√§moglobin im Blut aufgetreten, besonders bei Kindern, bei Auftragung auf gr√∂√üere Wundfl√§chen sowie bei der Anwendung von benzocainhaltigen Sprays. Dies kann zu Kopfschmerzen, Benommenheit und Blauverf√§rbung der Haut und Schleimh√§ute f√ľhren.
  • Abf√ľhrende Wirkung auf Grund des Sorbitolgehaltes, besonders bei hoher Dosierung.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN

√ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/l

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen. Nicht √ľber 25 ¬įC lagern.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung und der Faltschachtel nach ‚ÄěVerwendbar bis:‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack enthält

Die Wirkstoffe sind: Tyrothricin, Benzalkoniumchlorid und Benzocain.

1 Lutschtablette enthält:

Tyrothricin 0,5 mg
Benzalkoniumchlorid 1,0 mg
Benzocain 1,5 mg
  • Die sonstigen Bestandteile sind:

Sorbitol (E 420), Talkum, Saccharosestearat Typ III, Saccharin-Natrium-Dihydrat, Aroma (enthält Ponceau 4R (E 124)), Povidon K25, Carmellose-Natrium.

Wie Dorithricin Halstabletten Waldbeergeschmack aussieht und Inhalt der Packung

Rosafarbene, runde, biplane Lutschtablette mit der Markierung ‚ÄěDorithricin‚Äú auf einer Seite.

Blisterpackung mit 20 und 40 Lutschtabletten

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Zulassungsinhaber

MEDICE Pharma GmbH & Co. KG

Kuhloweg 37

DE-58638 Iserlohn

Tel: +49 (0) 2371 937-111

Fax: +49 (0) 2371 937-329

E-Mail: info@medice-pharma.de

Hersteller

MEDICE Arzneimittel F√ľtter GmbH & Co. KG

Kuhloweg 37

DE-58638 Iserlohn

Tel: +49 (0) 2371 937-0

Fax: +49 (0) 2371 937-106

E-Mail: info@medice.de

Vertrieb

MEDICE Arzneimittel GmbH

Römerstraße 14

5400 Hallein

Z.Nr.: 1-23037

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im November 2019.

Anzeige

Wirkstoff(e) Tyrothricin Benzalkoniumchlorid Benzocain
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Medice Pharma GmbH & Co KG
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 31.05.1999
ATC Code R02AA20
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Hals- und Rachentherapeutika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden