Fenivir 1% Fieberblasencreme, abdeckend

Fenivir 1% Fieberblasencreme, abdeckend

Medikament kaufen

Menge wählen:
Vamida - Versandapotheke
Fenivir Fieberblasencreme 1% abdeckend 2 G
Lagernd •
Vamida - Versandapotheke
8,88 € UVP 12,50 €
Update vor 20 Stunden
Zum Shop
Wirkstoff(e) Penciclovir
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller Richard Bittner AG
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 19.12.2014
ATC Code D06BB06
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Chemotherapeutika zur topischen Anwendung

Zulassungsinhaber

Richard Bittner AG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Fenivir - Fieberblasencreme 10mg/g Creme Penciclovir Richard Bittner AG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Fenivir ist eine beige bis hellbraune Creme zur Behandlung von Fieberblasen (Herpes labialis), die durch Herpes simplex verursacht werden. Die Creme sollte so bald wie möglich angewendet werden, wenn Beschwerden auftreten, wenn die Lippen zu „kribbeln“ beginnen und/oder wenn sich Schwellungen/Blasen zu bilden beginnen. Sie sollte nicht angewendet werden, wenn sich Krusten gebildet haben. Wenn Sie sich nach 4 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Fenivir hemmt die Fähigkeit des Herpes simplex-Virus sich zu vermehren. Die Genesungszeit, die Schmerzdauer und sichtbare Zeichen des Virus werden um bis zu 24 Stunden verkürzt.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Fenivir darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Penciclovir oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie bekanntermaĂźen ĂĽberempfindlich auf Famciclovir reagieren.

Warnhinweise und VorsichtsmaĂźnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Fenivir anwenden:

  • wenn Sie sich unsicher ĂĽber die Ursache des Lippenherpes sind oder wenn sich der Lippenherpes verschlechtert oder nicht besser wird.
  • wenn Ihr Immunsystem beeinträchtigt ist.

Die Creme darf nicht in den Augen oder rund um die Augen, im Genitalbereich oder auf Schleimhäuten (z.B. im Mund oder in der Nase) angewendet werden.

Fenivir sollte nur auf Fieberblasen auf den Lippen und rund um den Mund angewendet werden.

Anwendung von Fenivir zusammen mit anderen Arzneimitteln

Es ist unwahrscheinlich, dass die Wirkung der Behandlung beeinflusst wird, wenn Fenivir Creme gleichzeitig mit anderen Medikamenten angewendet wird.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂĽrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Erfahrungen mit der Anwendung während der Schwangerschaft sind begrenzt.

Stillzeit

Es liegen keine Informationen vor, ob der Wirkstoff in die Muttermilch ĂĽbergeht.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Fenivir hat keinen Einfluss auf Ihre Fähigkeit ein Fahrzeug zu bedienen.

Fenivir enthält Cetylstearylalkohol

Fenivir enthält Cetylstearylalkohol, welcher örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen kann.

Fenivir enthält Propylenglykol

Dieses Arzneimittel enthält 416 mg Propylenglykol pro Gramm Creme. Propylenglykol kann Hautreizungen hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Erwachsene und Jugendliche ĂĽber 12 Jahre

Möglichst unmittelbar nach dem Auftreten der ersten Krankheitserscheinungen (z.B. Kribbeln, Juckreiz) anwenden. Manche Menschen bemerken diese Beschwerden nicht. Jedoch kann Fenivir Creme auch noch angewendet werden, wenn erste Schwellungen/Blasen aufgetreten sind.

  1. Bitte waschen Sie die Hände vor und nach dem Auftragen der Creme.
  2. DrĂĽcken Sie eine kleine Menge Creme auf Ihre Fingerspitze.
  3. Tragen Sie 4 Tage lang die Creme tagsĂĽber alle 2 Stunden auf.

Bei einer Behandlungszeit rund um Mahlzeiten sollten Sie die Creme nach dem Essen anwenden.

Es kann einige Zeit dauern, bis die Creme zu wirken beginnt. Fahren Sie mit der Anwendung der Creme fort, auch wenn sich die Fieberblase nicht sofort bessert. Wenden Sie die Creme ĂĽber 4 Tage an, auĂźer wenn Sie andere Anweisungen von Ihrem Arzt erhalten haben.

Anwendung bei Kindern

Fenivir Creme darf nicht bei Kindern unter 12 Jahren angewendet werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Fenivir angewendet haben, als Sie sollten

Es sind keine ernsthaften Probleme zu erwarten, wenn Sie eine große Menge der Creme auf einmal aufgetragen haben, eventuell könnte die Haut etwas gereizt werden.

Bei versehentlichem Verschlucken ist die Creme nicht schädlich, kann aber Irritationen im Mund auslösen. Es ist keine spezielle Behandlung notwendig.

Wenn ein Kind das Arzneimittel versehentlich in einer unsachgemäßen Weise anwendet, kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder ein Krankenhaus.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂĽssen.

Häufig (können bis zu 1 von 10 Patienten betreffen):

Reaktionen an den behandelten Hautabschnitten, wie z.B. brennendes GefĂĽhl, Schmerzen oder TaubheitsgefĂĽhl.

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der Daten nicht abschätzbar)

Überempfindlichkeit, Nesselausschlag und allergische Dermatitis (z.B. Hautausschlag, Juckreiz, Bläschen und Schwellungen).

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂĽr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Ă–sterreich

Bundesamt fĂĽr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN Ă–STERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nicht über 25 °C lagern. Nicht einfrieren.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Fenivir enthält

  • Der Wirkstoff ist 10 mg/g Penciclovir (1 %).
  • Die sonstigen Bestandteile sind weiĂźe Vaseline, flĂĽssiges Paraffin, Cetylstearylalkohol, Propylenglykol, Macrogolcetylstearylether 1000, rotes und gelbes Eisenoxid (E172) und gereinigtes Wasser.

Wie Fenivir aussieht und Inhalt der Packung

Fenivir ist eine glatte, beige bis hellbraune Creme.

Packungsgrößen: 2 g und 5 g

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Zulassungsinhaber

Richard Bittner AG,

ReisnerstraĂźe 55-57, 1030 Wien

Vertrieb

Omega Pharma Austria Health Care GmbH,

Rennweg 17, 1030 Wien

Hersteller

Medgenix Benelux nv, Vliegveld 21,

B-8560 Wevelgem

und

Omega Pharma International nv, Venecoweg 26,

B-9810 Nazareth

Z.Nr.: 135928

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂĽberarbeitet im September 2020.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 19.02.2023

Quelle: Fenivir 1% Fieberblasencreme, abdeckend - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Penciclovir
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller Richard Bittner AG
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 19.12.2014
ATC Code D06BB06
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Chemotherapeutika zur topischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden