Wirkstoff(e) Monochlorcarvacrol Zinkoxid Tannin Menthol
Zulassungsland Österreich
Hersteller Sigmapharm
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code C05AX03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel zur Behandlung von HĂ€morrhoiden und Analfissuren zur topischen Anwendung

Zulassungsinhaber

Sigmapharm

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
HĂ€densa - Salbe Monochlorcarvacrol Ichthammolum Menthol Merz Pharma Austria GmbH
HĂ€densa ZĂ€pfchen Monochlorcarvacrol Ichthammolum Menthol Merz Pharma Austria GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?


  • HAEMANAL Salbe zeichnet sich neben ihren kĂŒhlenden Eigenschaften besonders durch ihre entzĂŒndungshemmende, blutstillende und desinfizierende Wirkung aus.

    Die enthaltenen Wirkstoffe und die hautfreundliche, reizlose Salbengrundlage sorgen daher bei Schmerz und Juckreiz im Analbereich fĂŒr eine rasche Erleichterung und gĂŒnstige Beeinflussung der Beschwerden.

    Anwendungsgebiete:

    Äußere und innere HĂ€morrhoiden, Jucken im Analbereich, Schrunden, Einriss der Afterhaut,, MastdarmentzĂŒndungen.


Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?


  • HAEMANAL Salbe darf nicht angewendet werden,

    • wenn Sie ĂŒberempfindlich (allergisch) gegen Hydrastininhydrochlorid, Chlorcarvacrol, Zinkoxid, Tannin, Menthol oder einen der sonstigen Bestandteile von HAEMANAL Salbe sind;
    • auf grĂ¶ĂŸeren, offenen Wunden,
    • bei SĂ€uglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes),
    • bei Patienten mit Bronchialasthma oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprĂ€gten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von HAEMANAL Salbe ist erforderlich

Eine großflĂ€chige Anwendung ist zu vermeiden, da ansonsten die Gefahr einer Aufnahme der Wirkstoffe besteht.

WĂ€hrend der Behandlung wird geraten, medikamentös oder durch entsprechende Kost fĂŒr weichen Stuhlgang zu sorgen.

FĂŒr die Anwendung bei Kindern liegen keine Erfahrungen vor.

Bei Anwendung von HAEMANAL Salbe mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Da keine hinreichenden Daten ĂŒber die Verwendung von HAEMANAL Salbe wĂ€hrend der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, dĂŒrfen Sie HAEMANAL Salbe nur auf Anordnung Ihres Arztes anwenden.

VerkehrstĂŒchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen ĂŒber bestimmte sonstige Bestandteile von HAEMANAL Salbe

HAEMANAL Salbe enthÀlt Wollwachs und Rizinusöl, welche lokale Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen können.


Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie HAEMANAL Salbe immer genau nach der Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, gelten folgende Dosierungsrichtlinien: Die Salbe wird 3x tÀglich, sowie nach jedem Stuhlgang angewendet.

FĂŒr die Anwendung bei Kindern liegen keine Erfahrungen vor.

Art und Dauer der Anwendung_

Nach sorgfĂ€ltigem Waschen der Analgegend wird ein etwa erbsengroßes StĂŒck Salbe in der Aftergegend verrieben und etwas einmassiert.

Zur Behandlung von inneren HĂ€morrhoiden wird die beiliegende KanĂŒle auf die Tube aufgeschraubt und nach EinfĂŒhrung derselben etwas Salbe in den Mastdarm gedrĂŒckt.

Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von HAEMANAL Salbe angewendet haben, als Sie sollten

Bisher wurde ĂŒber keine Vergiftungserscheinungen bei Überdosierung berichtet.

Mögliche Symptome einer akuten Vergiftung

Bei versehentlicher oraler Einnahme sehr großer Mengen der Salbe kann es durch das in HAEMANAL Salbe enthaltene Menthol zu hĂ€morrhagischer Gastroenteritis (mit Blutung einhergehende Magen-Darm-EntzĂŒndung), Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, KrĂ€mpfen, Koma (Bewusslosigkeit) sowie zu NierenschĂ€den kommen.

Bei Kindern besteht nach lokaler Anwendung von Menthol auf der Nasenschleimhaut die Gefahr eines Kreislaufkollapses bzw. Glottisspasmus (Stimmritzenkrampf).

Behandlung / Hinweis fĂŒr den Arzt

Die Therapie erfolgt symptomatisch.

Wenn Sie die Anwendung von HAEMANAL Salbe vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, sondern halten Sie sich an das vom Arzt verordnete Anwendungsschema..

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?


  • Wie alle Arzneimittel kann HAEMANAL Salbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

    Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrĂ€chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

    Die unten angefĂŒhrten Nebenwirkungen wurden mit folgenden HĂ€ufigkeiten beobachtet: Sehr hĂ€ufig (bei mehr als 1 von 10 Patienten),

    hÀufig (bei mehr als 1 von 100, aber weniger als 1 von 10 Patienten), gelegentlich (bei mehr als 1 von 1000, aber weniger als 1 von 100 Patienten), selten (bei mehr als 1 von 10000, aber weniger als 1 von 1000 Patienten),

    sehr selten (bei 1 oder weniger als 10000 Patienten), nicht bekannt (auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar).

    Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

    Selten: Kontaktallergie

    Ohne HÀufigkeitsangabe: Lokale Hautirritationen (z.B. Kontaktdermatitis) durch das in Haemanal Salbe enthaltene Wollwachs und Rizinusöl.

    Erkrankungen des Immunsystems

    Sehr selten: Überempfindlichkeitsreaktionen auf Menthol.

    Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Anwendungsort

    Gelegentlich: vorĂŒbergehende GefĂŒhllosigkeit auf den behandelten Hautstellen aufgrund der leichten, örtlich betĂ€ubenden Wirkung von Menthol.


Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?


  • Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich aufbewahren.

    Nicht ĂŒber 25 °C lagern.

    Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

    Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schĂŒtzen.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was HAEMANAL Salbe enthÀlt:

 

 

Die Wirkstoffe pro 100 g Salbe sind:

Hydrastininhydrochlorid

1 mg

 

Chlorcarvacrol

100 mg

 

Zinkoxid

2.000 mg

 

Tannin

350 mg

 

Menthol

900 mg

Die sonstigen Bestandteile sind: Wollwachs, Leinöl, Rizinusöl, Wasser zur Injektion.

Wie HAEMANAL Salbe aussieht und Inhalt der Packung

Homogene, gelbbraune, glĂ€nzende, nach Menthol riechende Salbe. Tube zu 20 g mit Schraubverschluss und KanĂŒle als Tubenaufsatz..

Pharmazeutischer Unternehmer

SIGMAPHARM Arzneimittel GmbH

Leystraße 129

1200 Wien

Hersteller

MoNo chem-pharm Produkte GmbH Leystraße 129

1200 Wien

Zulassungsnummer

9.725

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im September 2007


Anzeige

Wirkstoff(e) Monochlorcarvacrol Zinkoxid Tannin Menthol
Zulassungsland Österreich
Hersteller Sigmapharm
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code C05AX03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel zur Behandlung von HĂ€morrhoiden und Analfissuren zur topischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden