Humal-Bad

Abbildung Humal-Bad
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller BANO Naturprodukte GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 25.04.1991
ATC Code M02AC
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Topische Mittel gegen Gelenk- und Muskelschmerzen

Zulassungsinhaber

BANO Naturprodukte GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Die in Humal-Bad enthaltenen Wirkstoffe Humins√§ure und Salizyls√§ure f√∂rdern die lokale Durchblutung, wodurch muskul√§re Verspannungen und chronische Schmerzen bei fortschreitenden Gelenksleiden g√ľnstig beeinflusst werden k√∂nnen..

Huminsäuren werden traditionell in der Badetherapie angewendet.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

  • Bei √úberempfindlichkeit gegen Humins√§ure, Salizyls√§ure oder einen der weiteren Bestandteile.
  • Bei fieberhaften und akut entz√ľndlichen Erkrankungen
  • Bei gro√üfl√§chigen Ekzemen (Hautausschlag)
  • Bei Tuberkulose
  • Bei schweren Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Bei Bluthochdruck und Blutungen.
  • Im letzten Schwangerschaftsdrittel
  • W√§hrend der ersten 6 ‚Äď 8 Wochen nach der Geburt

928692_F_GI_10-02-24_Humal Bad

Gebrauchsinformation Humal-Bad Seite2 von 4

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Humal-Bad ist erforderlich

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung bei Kindern nicht empfohlen.

Patienten mit Kreislaufschw√§che sollen die Badetemperatur nicht zu hoch und die Badedauer nicht zu lange w√§hlen. Beim Auftreten von Anzeichen von Kreislaufschw√§che ist das Bad zu beenden und beim n√§chsten Badetermin eine niedrigere Badetemperatur und/oder k√ľrzere Badedauer zu w√§hlen.

Die angegebene Dosierung muss unbedingt eingehalten werden, da ein zu stark konzentriertes Bad zu Hautsch√§digung und zu unerw√ľnschten Wirkungen auf den K√∂rper f√ľhren kann.

Nicht in die Augen bringen.

Bei Anwendung von Humal-Bad mit anderen Arzneimitteln

In der angegebenen Dosierung sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln zu erwarten. Humal-Bad soll wegen m√∂glicher unerw√ľnschter chemischer Reaktionen nicht mit anderen Badezus√§tzen gemischt werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung aller Arzneimittel Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

In den letzten drei Monaten der Schwangerschaft (Drittes Schwangerschaftstrimenon) nicht anwenden!

Da √ľberwarme B√§der vor allem in der Sp√§tschwangerschaft mit Risiko behaftet sein k√∂nnen, soll jeder Anwendung in der Schwangerschaft eine Beratung durch den Frauenarzt vorangehen.

W√§hrend des Wochenbettes (die ersten 6-8 Wochen nach der Geburt) kommt die Anwendung eines Voll- oder Sitzbades nicht in Betracht; f√ľr die restliche Stillperiode bestehen keine Einschr√§nkungen.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Keine Auswirkungen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie Humal-Bad immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Art der Anwendung

Zur äußerlichen Anwendung nach dem Auflösen im Badewasser.

Humal-Bad wird knapp √ľber der Wasseroberfl√§che in das Badewasser eingestreut und durch kurzes Umr√ľhren zur L√∂sung gebracht. Badetemperatur ca. 38¬įC; wenn es vertragen wird, auch etwas h√∂her. Badedauer: 20-25 Minuten. Etwaiger Schwei√üausbruch ist nicht zu

Gebrauchsinformation Humal-Bad Seite3 von 4

unterbinden, da er f√ľr die Behandlung wertvoll ist. Anschlie√üend nicht abbrausen. Nach dem Vollbad wird Bettruhe empfohlen. Humal-Bad ist unsch√§dlich f√ľr die W√§sche

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis

Je ein Vollbad an den ersten beiden Tagen; dann wird jeder 2. Tag badefrei gehalten. 1 Vollbad = 1 Beutel zu 37 g f√ľr ca. 150 I Wanneninhalt. Dosierung f√ľr Kleinstb√§der: 1 gestrichener Kaffeel√∂ffel (3 g) auf ca. 12 I Wasser. Nach dem Kleinstbad K√∂rperstelle warm halten. Kleinstb√§der k√∂nnen auch 2x t√§glich angewendet werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Humal-Bad angewendet haben, als Sie sollten:

Es wurden keine älle von Überdosierung berichtet. Hautverätzungen oder andere Nebenwirkungen der Salizylsäure (Schwindel, Erbrechen, Ohrengeräusche, kurze vertiefte Atmung) sind beim Einhalten der angegebenen Dosierung nicht zu erwarten.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Humal-Bad Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

In seltenen ällen (weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten) können, besonders bei Asthmaleidenden, Niesanfälle, Nasenträufeln und Asthmaanfall ausgelöst werden.

Allergische Hautreaktionen (Bläschen, Ausschlag) sind möglich.

Die Häufigkeiten des Auftretens ist nicht bekannt.

Beim Auftreten von Nebenwirkungen ist die Behandlung sofort abzubrechen.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht √ľber 25 ¬įC lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu sch√ľtzen.

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Humal-Bad enthält  
Die Wirkstoffe sind:  
1 Beutel enthält:  
Huminsäure mit Salizylsäure 1g
Salizylsäure 25g

928692_F_GI_10-02-24_Humal Bad

Gebrauchsinformation Humal-Bad Seite4 von 4

Der weitere Bestandteil ist:

Natriumsulfat

Wie Humal-Bad aussieht und Inhalt der Packung

Kunststoff-Laminatbeutel mit rotbraunem Pulvergranulat. Packungsgrößen: 3, 7 und 10 Beutel zu je 37 g.

Möglicherweise werden nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Rösch & Handel GmbH & Co KG, Scheringgasse 2, 1140 Wien

Zulassungsnummer

1-19.319

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Februar 2010

Anzeige

Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller BANO Naturprodukte GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 25.04.1991
ATC Code M02AC
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Topische Mittel gegen Gelenk- und Muskelschmerzen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden