Pevaryl 10 mg/g Emulsion zur Anwendung auf der Haut

Abbildung Pevaryl 10 mg/g Emulsion zur Anwendung auf der Haut
Wirkstoff(e) Econazol
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Janssen-Cilag
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code D01AC03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antimykotika zur topischen Anwendung

Zulassungsinhaber

Janssen-Cilag

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Gyno-Pevaryl 10 mg/g Vaginalcreme Econazol KARO Pharma AB
Pevisone - Creme Econazol Triamcinolon KARO Pharma AB
Gyno-Pevaryl Depot 150 mg - Vaginalzäpfchen Econazol KARO Pharma AB
Pevaryl 10 mg/g Creme Econazol Trimb Healthcare AB
Gyno-Pevaryl 150 mg - Vaginalzäpfchen Econazol KARO Pharma AB

Gebrauchsinformation

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Pevaryl 10mg/g Emulsion darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen Econazol-nitrat, gegen verwandte Substanzen (Antimykotika vom Imidazoltyp) oder gegen einen der sonstigen Bestandteile der Pevaryl 10mg/g Emulsion sind.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Pevaryl 10mg/g Emulsion ist erforderlich

Pevaryl 10mg/g Emulsion ist nur zur äußerlichen Anwendung bestimmt.

Zur Vermeidung von weiteren Infektionen nach der Anwendung die Hände waschen.

Pevaryl 10mg/g Emulsion nicht einnehmen und nicht in die Augen bringen! Gelangt die Emulsion versehentlich dennoch in die Augen, ist mit reichlich Wasser zu sp√ľlen. Wenn Reizungen oder R√∂tungen der Augen bestehen bleiben, ist √§rztliche Hilfe erforderlich.

Brechen Sie die Behandlung ab, wenn eine Reizung oder Empfindlichkeit auftritt und holen Sie ärztlichen Rat ein.

Hautpilze entwickeln sich bevorzugt in feuchter W√§rme. Die Beachtung einiger einfacher hygienischer Ma√ünahmen unterst√ľtzt die Heilung und verhindert die Ausbreitung der Erkrankung:

  • Waschen Sie die erkrankten Hautfl√§chen vor der Anwendung gr√ľndlich und trocknen Sie diese sorgf√§ltig ab.
  • Verwenden Sie separate, zum pers√∂nlichen Gebrauch bestimmte kochfeste Waschlappen und Handt√ľcher und geben Sie diese sofort nach Gebrauch zur Kochw√§sche.
  • Wechseln Sie t√§glich anliegende Kleidung und vermeiden Sie synthetische Materialien.
  • Sauna und Dampfbad sollten Sie erst nach Abheilung einer Pilzerkrankung besuchen.

Bei Anwendung von Pevaryl 10mg/g Emulsion mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie Pevaryl 10mg/g Emulsion anwenden d√ľrfen, wenn Sie Medikamente einnehmen, die Ihre Blutgerinnung hemmen (wie Warfarin, Acenocoumarol), da die blutgerinnungshemmende Wirkung beeintr√§chtigt werden kann.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

√úber die Anwendung von Pevaryl 10mg/g Emulsion in Schwangerschaft und Stillzeit entscheidet Ihr Arzt.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen durchgef√ľhrt.

Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Pevaryl 10mg/g Emulsion

Pevaryl 10mg/g Emulsion enthält Butylhydroxyanisol und Benzoesäure.

Butylhydroxyanisol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und der Schleimhäute hervorrufen.

Benzoesäure kann leichte Reizungen an Haut, Augen und Schleimhäuten hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Pevaryl 10mg/g Emulsion ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut und Hautfalten. Der Wirkstoff Econazol-nitrat wirkt gegen viele Erreger von Hautpilzerkrankungen.

Wenden Sie Pevaryl 10mg/g Emulsion immer genau nach Anweisung des Arztes bzw. dieser Gebrauchsanweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Vor Gebrauch muss Pevaryl 10 mg/g Emulsion kr√§ftig gesch√ľttelt werden.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet ist die √ľbliche Dosis:

Pevaryl 10mg/g Emulsion wird zweimal täglich, möglichst morgens und abends, auf die erkrankte Haut und die umgebende Hautfläche (etwa 1 bis 2 cm) aufgetragen und mit dem Finger so lange einmassiert bis sie eingezogen ist.

Zur Unterst√ľtzung der Heilung beachten Sie bitte folgende Hygienema√ünahmen:

  • Waschen Sie die erkrankten Hautfl√§chen vor der Anwendung gr√ľndlich und trocknen Sie diese sorgf√§ltig ab.
  • Verwenden Sie separate, zum pers√∂nlichen Gebrauch bestimmte kochfeste Waschlappen und Handt√ľcher und geben Sie diese sofort nach Gebrauch zur Kochw√§sche.
  • Wechseln Sie t√§glich anliegende Kleidung und vermeiden Sie synthetische Materialien.
  • Sauna und Dampfbad sollten Sie erst nach Abheilung einer Pilzerkrankung besuchen.

Die Behandlungsdauer beträgt durchschnittlich 2 - 5 Wochen.

Die Anzeichen der Pilzerkrankung gehen √ľblicherweise innerhalb von 4-5 Tagen nach Beginn der Behandlung deutlich zur√ľck. F√ľr einen Behandlungserfolg ist die regelm√§√üige und ausreichend lange Anwendung besonders wichtig, daher sollte die Behandlung noch etwa 3 ‚Äď 4 Wochen √ľber das Abklingen der √§u√üeren Krankheitszeichen (Juckreiz, R√∂tung, Bl√§schenbildung, Schuppung der Haut) hinaus fortgesetzt werden.

Hinweis zum √Ėffnen der Flasche:

Die Flasche ist mit einem kindersicheren Verschluss versehen, der sich durch gleichzeitiges Dr√ľcken und Drehen gegen den Uhrzeigersinn √∂ffnen l√§sst.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen (bis 18 Jahre)

Die Sicherheit und Wirksamkeit der Anwendung bei diesen Altersgruppen ist nicht ausreichend belegt, √ľber eine Anwendung von Pevaryl 10mg/g Emulsion bei diesen Altersgruppen entscheidet der Arzt.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Pevaryl 10mg/g Emulsion zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Pevaryl 10mg/g Emulsion angewendet haben, als Sie sollten

Pevaryl 10mg/g Emulsion ist nur zur äußerlichen Anwendung vorgesehen. Es wurden keine Fälle von Überdosierungen berichtet.

Sollte die Emulsion versehentlich verschluckt werden, k√∂nnen √úbelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten. Wenden Sie sich in diesem Fall unverz√ľglich an einen Arzt oder an die Notfallabteilung eines Krankenhauses.

Wenn Sie die Anwendung von Pevaryl 10mg/g Emulsion vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung der Emulsion vergessen haben. Setzen Sie die Anwendung wie gewohnt fort.

Wenn Sie die Anwendung von Pevaryl 10mg/g Emulsion abbrechen

Wenn Sie die Behandlung mit Pevaryl 10mg/g Emulsion unterbrechen oder vorzeitig beenden, kann die Haut nicht alle Pilzelemente abstoßen und eine dauerhafte Ausheilung der erkrankten Hautstellen ist nicht möglich.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Pevaryl 10mg/g Emulsion Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Häufig (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100):

  • Jucken, Brennen der Haut; Schmerzen am Verabreichungsort Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000):
  • √∂rtliche, die Schleimhaut und Haut betreffende Reaktionen wie entz√ľndliche R√∂tung der Haut (Erythem), Unbehagen, Schwellung

Sehr selten (betrifft weniger als 1 Behandelte von 10.000):

  • schmerzhafte Schwellung von Haut und Schleimhaut (Angio√∂dem), entz√ľndliche Hautreaktion (Kontaktdermatitis), Ausschlag (Rash), Nesselsucht (Urtikaria), Blasenbildung und Schuppung der Haut, √úberempfindlichkeitsreaktionen.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht √ľber 25¬įC lagern.

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und auf der Flasche angegebenem Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Pevaryl 10mg/g Emulsion enthält

1 g Emulsion enthält: 10 mg Econazol-nitrat

Der Wirkstoff ist: Econazol-nitrat.

Die sonstigen Bestandteile sind: Butylhydroxyanisol (E-320), Benzoes√§ure (E-210), PEG-6 (und) PEG-32 (und) Glykolstearat, Macrogolglycerololeate, dickfl√ľssiges Paraffin, hochdisperses Siliciumdioxid, Parf√ľm, Wasser gereinigt.

Wie Pevaryl 10mg/g Emulsion aussieht und Inhalt der Packung

Milchig weiße Emulsion in einer 30 ml Polyethylen-Kunststoffflasche mit Polyethylen- Kunststoffschraubverschluss

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller Pharmazeutischer Unternehmer

Janssen - Cilag Pharma GmbH., Vorgartenstraße 206B, 1020 Wien

Hersteller

Janssen Pharmaceutica, 2340 Beerse, Belgien

Z. Nr.: 16.321

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im November 2011.

Anzeige

Wirkstoff(e) Econazol
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Janssen-Cilag
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code D01AC03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antimykotika zur topischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden