Wirkstoff(e) Natriumpentosanpolysulfat Guajazulen
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Sigmapharm
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code C05BA51
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antivarikosa

Zulassungsinhaber

Sigmapharm

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
elmiron 100 mg Hartkapseln Natriumpentosanpolysulfat bene-Arzneimittel GmbH
Thrombocid Gel Natriumpentosanpolysulfat Sigmapharm Arzneimittel GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

THROMBOCID-Salbe ist ein Venenmittel. Bei dem in der Salbe enthaltenen Wirkstoff Natriumpentosanpolysulfat handelt es sich um eine dem Heparin √§hnliche Substanz (‚ÄěHeparinoid‚Äú). Sie verbessert die lokale Durchblutung durch einen Abbau von Mikroblutgerinnseln und durch einen gerinnungshemmenden Effekt und wirkt entz√ľndungshemmend und abschwellend. THROMBOCID-Salbe wird zur unterst√ľtzenden Behandlung von Venenentz√ľndungen angewendet. Guajazulen wird eine entz√ľndungshemmende Wirkung zugeschrieben.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

THROMBOCID-Salbe darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile von THROMBOCID-Salbe sind.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von THROMBOCID-Salbe ist erforderlich, bei

  • Kindern und Jugendlichen Wenden Sie dieses Arzneimittel an Kindern und Jugendlichen im Alter bis 18 Jahren nur nach R√ľcksprache mit dem Arzt an, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen f√ľr eine allgemeine Empfehlung f√ľr diese Altersgruppe vorliegen.
  • √Ąlteren Menschen Im hohen Alter, insbesondere wenn Sie andere Medikamente nehmen, die z.B. die Blutgerinnung beeinflussen k√∂nnen, sollten Sie vor der Anwendung dieses Medikaments Ihren Arzt oder Apotheker um Rat fragen.

Die prim√§re Behandlung einer Venenentz√ľndung der Beine besteht in der Kompression (Druckverband).

THROMBOCID-Salbe darf nicht auf offene Wunden, auf Schleimhäute oder auf die Augenbindehaut appliziert werden.

Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich.

Bei Anwendung von THROMBOCID-Salbe mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bislang sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Bei Anwendung von THROMBOCID-Salbe zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Nicht zutreffend.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Aus Untersuchungen am Tier und am Menschen gibt es keinen Hinweis, dass der Wirkstoff Natriumpentosanpolysulfat die Placentaschranke passiert.

Nach langjähriger Anwendungserfahrung gibt es keine klinisch bedeutsamen Hinweise auf besondere Gesundheitsrisiken bei Anwendung von THROMBOCID-Salbe während der Schwangerschaft. Dennoch kann im Einzelfall Vorsicht auch in der Schwangerschaft ratsam sein, vor allem bei bekannter Neigung zu Allergien oder Risikoschwangerschaft.

Stillzeit

Aus Untersuchungen am Tier und am Menschen gibt es keinen Hinweis, dass der Wirkstoff Natriumpentosanpolysulfat in die Muttermilch √ľbergeht. Dennoch kann im Einzelfall Vorsicht auch in der Stillzeit ratsam sein, insbesondere bei bekannter Neigung zu Allergien.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von THROMBOCID-Salbe

Cetylstearylalkohol / Cetylalkohol sowie Sorbinsäure (E 200) können örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Auch Poly(oxyethylen)-40-rizinusöl sowie Propylenglycol können Hautreizungen hervorrufen. Benzyl-4-Hydroxybenzoat, Butyl-4-Hydroxybenzoat, Ethyl-4-Hydroxybenzoat (E214), Isobutyl-4- Hydroxybenzoat und Propyl-4-Hydroxybenzoat (E216) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie THROMBOCID-Salbe immer genau nach den Anweisungen in dieser Gebrauchsinfor- mation an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Art und Dauer der Anwendung Zur Anwendung auf der Haut.

THROMBOCID-Salbe messerr√ľckendick auf die Haut des erkrankten Gebietes auftragen und leicht einreiben. Meist kann auf einen Verband verzichtet werden.

Die Behandlungsdauer betr√§gt √ľblicherweise 7 Tage, kann aber im individuellen Bedarfsfall um bis zu 1 Woche verl√§ngert werden.

Dosierung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis:

Mehrmals täglich, je nach Ausdehnung der Erkrankung 2 - 5 cm Salbenstrang.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von THROMBOCID-Salbe zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge von THROMBOCID-Salbe angewendet haben, als Sie sollten

ist es ratsam, Ihren Arzt um Rat zu fragen. Bei bestimmungsgem√§√üer Anwendung wurden bislang nie √úberdosierungserscheinungen beobachtet. Bei einer irrt√ľmlichen oralen Einnahme (Verschlucken) von Thrombocid-Salbe ist nicht mit einer Gesundheitsgef√§hrdung zu rechnen, da der Wirkstoff Pentosanpolysulfat nur zu einem geringen Prozentsatz √ľber die Darmschleimhaut aufgenommen wird und dar√ľber hinaus eine gute Vertr√§glichkeit auch bei oraler Einnahme aufweist.

Wenn Sie die Anwendung von THROMBOCID-Salbe vergessen haben

fahren Sie bitte mit dem Behandlungsplan wie gewohnt fort. Eine einmalige Unterbrechung der Behandlung hat keine schädlichen Auswirkungen. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Verabreichung vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von THROMBOCID-Salbe abbrechen

gefährden Sie damit Ihren Behandlungserfolg. Deswegen sollten Sie die Behandlung mit THROMBOCID-Salbe nicht ohne Absprache mit Ihrem Arzt unterbrechen oder vorzeitig abbrechen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann THROMBOCID-Salbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrundegelegt:

Sehr häufig: bei mehr als 1 von 10 Behandelten

häufig: bei weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten

Gelegentlich: bei weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten

Selten: bei weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten

Sehr selten: bei weniger als 1 von 10.000 Behandelten, nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar)

Bei Anwendung von THROMBOCID-Salbe sind bislang nur sehr selten entz√ľndliche Hautver√§nderungen (Dermatitis, Ekzeme), Nesselausschlag (Urticaria) oder eine allergische Gef√§√üen Sehr selten wurden Hautreaktionen und Schmerzen an der Behandlungsstelle berichtet.

In wenigen Einzelf√§llen wurden √úberempfindlichkeitsreaktionen berichtet, die auf die Hilfsstoffe zur√ľckzuf√ľhren waren. In solch einem Fall soll das Medikament nicht mehr angewendet werden.

Wie bei Heparinen können nach Anwendung des Wirkstoffes Natriumpentosanpolysulfat in die Vene (intravenös), unter die Haut (subkutan) oder in den Muskel (intramuskulär) dosisunabhängig so

genannte "Heparin-induzierte Thrombozytopenien (HIT)", d.h. durch Heparin ausgel√∂ste Verminderungen der Blutpl√§ttchen, auftreten. Eine solche unerw√ľnschte Arzneimittelwirkung in urs√§chlichem Zusammenhang mit einer bestimmungsgem√§√üen Anwendung von THROMBOCID- Salbe wurde bislang nicht berichtet.

Wenn bei Ihnen oben erwähnte allergische Reaktionen auftreten sollten, muss THROMBOCID-Salbe sofort abgesetzt und darf auch in Zukunft nicht mehr angewendet werden.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Tube nach ‚Äěverwendbar bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Anzeige

Weitere Informationen

Was THROMBOCID-Salbe enthält

  • Die Wirkstoffe sind: Natriumpentosanpolysulfat, Guajazulen. 100 g enthalten: 100 mg Natriumpentosanpolysulfat, 4 mg Guajazulen.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Benzyl-4-Hydroxybenzoat, Butyl-4-Hydroxybenzoat, Ethyl-4-Hydroxybenzoat (E214), Isobutyl-4-Hydroxybenzoat, Propyl-4-Hydroxybenzoat (E216), Sorbins√§ure (E200), Thymol, Decyloleat, Cetylstearylalkohol, Natriumcetylstearylsulfat, Cetylalkohol, Poly(oxyethylen)-40- rizinus√∂l, Natriumcetylsulfat, Sorbitoll√∂sung, Propylenglykol, gereinigtes Wasser.

Wie THROMBOCID-Salbe aussieht und Inhalt der Packung

Leicht hellblaue, fast geruchlose Salbe.

Packungen zu 15, 40 und 100 g.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Zulassungsinhaber

SIGMAPHARM Arzneimittel GmbH

Leystraße 129

A-1200 Wien

Hersteller bene-Arzneimittel GmbH Herterichstra√üe 1 D-81479 M√ľnchen

Zulassungsnummer:

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im August 2008

Anzeige

Wirkstoff(e) Natriumpentosanpolysulfat Guajazulen
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Sigmapharm
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code C05BA51
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antivarikosa

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden