Isosorbiddinitrat

Isosorbiddinitrat

Grundlagen

Isosorbiddinitrat ist ein Medikament aus der Gruppe der lang-wirksamen Nitrate. Aufgrund der gefĂ€ĂŸerweiternden Wirkung wird es bei Herzinsuffizienz, koronarer Herzkrankheit oder Brustschmerz aufgrund von zu geringer Durchblutung des Herzens (Angina pectoris) eingesetzt.

Medikamente mit Isosorbiddinitrat

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Isoket 0,1 % - Konzentrat zur Infusionsbereitung Isosorbiddinitrat UCB

Wirkung

Pharmakodynamik
Wie andere Medikamente aus der Gruppe der Nitrate wird aus Isosorbiddinitrat zu Stickstoffmonoxid (NO) umgewandelt. NO aktiviert das Enzym Guanylatzyklase, welches die Synthese von cGMP stimuliert. Dieses MolekĂŒl aktiviert einen Stoffwechselweg, der zur Entspannung glatter Muskelzellen und damit zur Erweiterung von BlutgefĂ€ĂŸen (Vasodilatation) fĂŒhrt. Diese Erweiterung betrifft insbesondere die großen Venen und verringert dadurch die Vorlast des Herzens.

Pharmakokinetik
Bei sublingulaler Gabe entfaltet sich die Wirkung von Isosorbiddinitrat bereits innerhalb einer Minute und hĂ€lt fĂŒr etwa eine Stunde an. Bei Verwendung von Retardtabletten wirkt das Medikament erst nach etwa 30 Minuten, allerdings hĂ€lt die Wirkung bis zu 12 Stunden an. Die Metabolisierung erfolgt ĂŒber die Leber, die Ausscheidung vor allem ĂŒber die Nieren.

Wechselwirkungen
Eine gemeinsame Anwendung mit Phosphodiesterase-5-Inhibitoren wie Sildenafil, besser bekannt als Viagra, kann zu einer sehr starken Senkung des Blutdrucks fĂŒhren und ist deshalb streng kontraindiziert.

ToxizitÀt

Nebenwirkungen
HĂ€ufige treten Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen und Schwindel auf. Bei lĂ€ngerer Anwendung kann der Körper eine Toleranz gegenĂŒber Nitraten entwickeln, was zu einer verringerten Wirksamkeit fĂŒhrt. Als schwerwiegende Nebenwirkungen kann eine starke Senkung des Blutdrucks auftreten, die eine Bewusstlosigkeit und StĂŒrze provozieren kann.

Toxikologische Daten
In Tierversuchen an Ratten lag die mittlere letale Dosis bei oraler Aufnahme bei 747 mg pro Kilogramm. Zur Sicherheit in der Schwangerschaft liegen aktuell keine verlÀsslichen Daten vor.

Chemische & physikalische Eigenschaften

ATC Code C01DA08, C05AE02
Summenformel C6H8N2O8
Molare Masse (g·mol−1) 236,136
Aggregatzustand fest
Dichte (g·cm−3) 1,7
Schmelzpunkt (°C) 70
Siedepunkt (°C) 365,9
PKS Wert -4,2
CAS-Nummer 87-33-2
PUB-Nummer 6883
Drugbank ID DB00883

Redaktionelle GrundsÀtze

Alle fĂŒr den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von geprĂŒften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter UniversitĂ€ten). Dabei legen wir großen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Markus FalkenstÀtter, BSc

Markus FalkenstÀtter, BSc
Autor

Markus FalkenstÀtter ist Autor zu pharmazeutischen Themen in der Medizin-Redaktion von Medikamio. Er befindet sich im letzten Semester seines Pharmaziestudiums an der UniversitÀt Wien und liebt das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Naturwissenschaften.

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der UniversitÀt Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden