Natriumpyruvat

Natriumpyruvat

Grundlagen

Natriumpyruvat ist ein homöopathischer Wirkstoff, der zur Behandlung von chronischen Erkrankungen mit Störungen der körpereigenen Enzymsysteme eingesetzt wird. Pyruvat ist ein Anion der Brenztraubensäure. Es ist in diversen Stoffwechselvorgängen in unserem Körper involviert, wie zum Beispiel dem Citratzyklus oder bei der Gluconeogenese. Bei sportlichen Aktivitäten im anaeroben Bereich wird Pyruvat zu Laktat umgewandelt.

Grafik Strukturformel des Wirkstoffs Natriumpyruvat

Medikamente mit Natriumpyruvat

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Coenzyme compositum-Heel-Ampullen Ascorbinsäure (Vitamin C) Thiamin (Vitamin B1) Riboflavin (Vitamin B2) Biologische Heilmittel Heel GmbH

Wirkung

Natriumpyruvat ist ein wichtiger Baustein in der Energiegewinnung. Es wird in der Leber verstoffwechselt und zu Acetyl Coenzym A umgewandelt, wo es dann weiter zu ATP (Adenosintriphosphat) metabolisiert wird. Pyruvat kann au√üerdem in Laktat umgebaut werden, zum Beispiel beim Sport. Es hat auch positive Auswirkungen auf die Kontraktionskraft des Herzens und verstoffwechselt Glucose und Fetts√§uren. Speziell beim Herzinfarkt spielt Pyruvat eine wichtige Rolle, indem es die Schlagkraft des Herzens beeinflusst. Der Wirkstoff wird im Magen-Darm-Trakt resorbiert und √ľber die Leber abgebaut.

Dosierung

Nehmen Sie Natriumpyruvat immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein.

Erwachsene:

Die √ľbliche empfohlene Dosis liegt bei 22 mg 1-3 mal pro Woche.

Die empfohlene Einnahme bei akuten Beschwerden beträgt 3 Tage lang jeweils 22 mg täglich. 

Natriumpyruvat wird intramuskulär (Applikation in den Muskel), subkutan (Applikation unter die Haut) oder intradermal (Applikation in die Haut) angewendet. 

Kinder&Jugendliche:

Die √ľbliche empfohlene Dosis liegt bei 22 mg 1-3 mal pro Woche.

Die empfohlene Einnahme bei akuten Beschwerden beträgt 3 Tage lang jeweils 22 mg täglich. 

Natriumpyruvat wird intramuskulär (Applikation in den Muskel), subkutan (Applikation unter die Haut) oder intradermal (Applikation in die Haut) angewendet. 

Nebenwirkungen

Es kann zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Allergische Reaktionen
  • √úberempfindlichkeitsreaktionen

Wechselwirkungen

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt, da keine Studien dazu durchgef√ľhrt wurden.¬†

Gegenanzeigen

Natriumpyruvat darf in folgenden Fällen NICHT eingenommen werden:

  • Bei Allergie gegen Natriumpyruvat

Altersbeschränkung

Natriumpyruvat kann ab 12 Jahren angewendet werden. Darunter liegen keine Daten zur Sicherheit vor. 

Schwangerschaft & Stillzeit

In der Schwangerschaft & Stillzeit kann Natriumpyruvat nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt angewendet werden.

Chemische & physikalische Eigenschaften

Summenformel C3H3NaO3
Molare Masse (g¬∑mol‚ąí1) 110,044
Aggregatzustand fl√ľssig
Schmelzpunkt (¬įC) 13,8
Siedepunkt (¬įC) 54
PKS Wert 2,45
CAS-Nummer 113-24-6
PUB-Nummer 23662274
Drugbank ID DB00119

Redaktionelle Grundsätze

Alle f√ľr den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von gepr√ľften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter Universit√§ten). Dabei legen wir gro√üen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Thomas Hofko

Thomas Hofko
Autor

Thomas Hofko befindet sich im letzten Drittel seines Bachelorstudiums der Pharmazie und ist Autor und Lektor f√ľr pharmazeutische Themen. Er interessiert sich besonders f√ľr die Bereiche Klinische Pharmazie und Phytopharmazie.

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden