Nonylvanillamid

Nonylvanillamid

Grundlagen

Nonylvanillamid, Nonivamid oder Pseudocapsaicin ist ein Wirkstoff, der zur Behandlung von Schmerzen und EntzĂŒndungen eingesetzt wird. Er gehört zur Gruppe der Capsaicinoide und wird hauptsĂ€chlich als Salbe, Gel oder Creme auf betroffene Hautstellen aufgetragen. Typisches Anwendungsgebiet sind Sportverletzungen, Verspannungen, Muskel- und Gelenkschmerzen. Nonylvanillamid ist auch ein Inhaltsstoff von Pfeffersprays, welche unter anderem von der Polizei verwendet werden. Nonivamid kommt hauptsĂ€chlich in Pflanzen und GewĂŒrzen vor und wird aus Pfeffer gewonnen. 

Grafik Strukturformel des Wirkstoffs Nonylvanillamid

Medikamente mit Nonylvanillamid

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Finalgon - Salbe NicotinsÀure Nonylvanillamid Opella Healthcare Austria GmbH

Wirkung

Pseudocapsaicin wirkt, indem es als Salbe, Creme oder Gel auf die Haut aufgetragen wird und an die TRPV1 Schmerzrezeptoren bindet. Durch die Bindung kommt es zur Erhöhung der lokalen Temperatur und in weiterer Folge zu einer Desensibilisierung der Schmerzrezeptoren und somit zur Schmerzlinderung. Diese Desensibilisierung wird durch die Verringerung der Anzahl an Substanz P bewirkt, die fĂŒr die peripheren Empfindungen verantwortlich ist. 

Die Halbwertszeit von Nonylvanillamid, also die Zeit, die der Körper benötigt, um die HÀlfte des Wirkstoffes auszuscheiden, liegt bei etwa 7 Minuten. 

Dosierung

Nehmen Sie Nonylvanillamid immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein.

Erwachsene:

Die Salbe sollte bei Erstanwendung so dĂŒnn und wenig wie möglich aufgetragen werden, um Hautreaktionen abzuwarten. Wenn es bei der Erstanwendung zu keinen Beschwerden gekommen ist, kann die Salbe 2-3 Mal pro Tag auf die betroffene Stelle aufgetragen werden. 

Die Tageshöchstdosis sollte aber 3 Anwendungen NICHT ĂŒberschreiten. 

Nebenwirkungen

Es kann zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

HĂ€ufig:

  • Hautrötung
  • HitzegefĂŒhl
  • Juckreiz
  • Brennen auf der Haut

Gelegentlich:

  • Hautausschlag

HĂ€ufigkeit unbekannt:

  • LĂ€hmungen
  • allergische Reaktionen
  • Husten
  • Atembeschwerden
  • Pusteln
  • lokale Hautirritationen
  • Blasenbildung
  • Schwellung
  • Nesselsucht

Wechselwirkungen

Keine Wechselwirkungen bekannt.

Gegenanzeigen

Nonylvanillamid darf in folgenden FĂ€llen NICHT eingenommen werden:

  • bei Allergie gegen Nonylvanillamid
  • bei sehr empfindlicher Haut
  • bei offenen Wunden
  • bei Dermatitis
  • bei Hauterkrankungen

AltersbeschrÀnkung

Nonylvanillamid sollte aufgrund fehlender Daten zu Sicherheit und Wirksamkeit NICHT unter 18 Jahren angewendet werden.

Schwangerschaft & Stillzeit

In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte Nonylvanillamid wegen fehlender Daten zu Sicherheit und Wirksamkeit NICHT angewendet werden. 

Chemische & physikalische Eigenschaften

Summenformel C17H27NO3
Molare Masse (g·mol−1) 293,401
Dichte (g·cm−3) 1,0
Schmelzpunkt (°C) 57
Siedepunkt (°C) 492,7
PKS Wert 9,77
CAS-Nummer 2444-46-4
PUB-Nummer 2998
Drugbank ID DB11324

Redaktionelle GrundsÀtze

Alle fĂŒr den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von geprĂŒften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter UniversitĂ€ten). Dabei legen wir großen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Thomas Hofko

Thomas Hofko
Autor

Thomas Hofko befindet sich im letzten Drittel seines Bachelorstudiums der Pharmazie und ist Autor und Lektor fĂŒr pharmazeutische Themen. Er interessiert sich besonders fĂŒr die Bereiche Klinische Pharmazie und Phytopharmazie.

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden