Akute Mittelohrentz├╝ndungen (Otitis media acuta)

Akute Mittelohrentz├╝ndungen (Otitis media acuta)
Internationale Klassifikation (ICD) H66.-

Grundlagen

Vor allem kleine Kinder quengeln oft, ohne dass man feststellen kann, was wirklich fehlt. Dann weinen sie, h├Ąngen st├Ąndig am Rockzipfel und wollen st├Ąndig Aufmerksamkeit. Die Ursachen f├╝r so ein Verhalten sind sehr vielf├Ąltig. Von Hunger und schlechter Laune ├╝ber Bauchschmerzen, Fieber oder Zahnschmerzen ist alles m├Âglich. Fr├╝her oder sp├Ąter erkranken auch die meisten Kinder an einer akuten Mittelohrentz├╝ndung, Otitis media acuta im Fachbegriff.

Doch es ist gar nicht so einfach festzustellen, ob es wirklich die Ohren sind, oder ob einfach nur schlechte Laune den Tag vermiest. Deswegen muss man schon auf kleinste Krankheitszeichen Acht geben. So kann ein vermehrtes Spielen mit dem Ohr oder auch eine R├Âtung der Ohrmuschel darauf hinweisen, dass die Ohren schmerzen. Auch eine Einschr├Ąnkung des H├Ârverm├Âgens, oder ein betontes Liegen auf einem Ohr k├Ânnen auf eine Otitis media hinweisen.

Ursachen

Das Mittelohr ist ein Hohlraum zwischen Trommelfell und Innenohr, der mit Luft angef├╝llt ist. Es dient dazu um ├╝ber die Geh├Ârkn├Âchelchen Schall vom Trommelfell in das Innenohr zu ├╝bertragen, wo sich das eigentliche H├Ârorgan befindet. Um eine ausreichende Bel├╝ftung zu garantieren, gibt es eine Verbindung in den Nasen-Rachen-Raum - die Eustachische R├Âhre. ├ťber diese k├Ânnen auch im Mittelohr gebildete Fl├╝ssigkeiten abrinnen.

Eustachische R├Âhre als Erreger-Transporteur

Die Verbindung zwischen Ohr und Mund ist zwar wichtig, aber hat auch einen entscheidenden Nachteil. So k├Ânnen Keime aus dem Nasen-Rachen-Raum in das Mittelohr gelangen und dort eine Entz├╝ndung ausl├Âsen. Besonders gef├Ąhrdet ist das Mittelohr nat├╝rlich beim Vorhandensein von viralen oder bakteriellen Infekten der oberen Luftwege, also bei typischen Erk├Ąltungen mit Schnupfen, Halsweh und Husten.

Beg├╝nstigende Faktoren

Einige Kinder erleiden besonders h├Ąufig eine akute Mittelohrentz├╝ndung. Neben anatomischen Abweichungen im Aufbau von Mittelohr und den Strukturen rundherum gibt es auch noch weitere beg├╝nstigende Faktoren. So k├Ânnen vergr├Â├čerte Rachenmandeln die Entstehung einer Mittelohrentz├╝ndung unterst├╝tzen, weil sie die Nasenatmung und damit auch die Bel├╝ftung des Mittelohres verschlechtern. Dadurch kommt es zur Ansammlung von Feuchtigkeit und Keime f├╝hlen sich an warmen feuchten Orten besonders wohl.

Entz├╝ndung von au├čen

In seltenen F├Ąllen k├Ânnen die Erreger auch von der Ohrmuschel aus, ├╝ber ein nicht mehr intaktes Trommelfell in das Mittelohr gelangen. Dann spielt vor allem verschmutztes Badewasser oder eine mangelnde k├Ârperliche Hygiene eine Rolle bei der Entstehung der Otitis media acuta.

Symptome

Im Mittelohr kommt es durch die Entz├╝ndung zu einer Schwellung. Diese l├Âst Schmerzen und ein Druckgef├╝hl aus. Zudem wird die Weiterleitung des Schalls ├╝ber die Geh├Ârkn├Âchelchen verhindert, was zu einer Schwerh├Ârigkeit f├╝hrt.

Pl├Âtzlicher Beginn und starke Schmerzen

Die Otitis media acuta setzt ganz pl├Âtzlich mit starken Ohrenschmerzen ein. Diese sind entweder nur auf einem Ohr, oder aber auf auch beiden Ohren in unterschiedlicher Intensit├Ąt zu sp├╝ren. Begleitend tritt oft Fieber und manchmal auch ein pulsierendes Ohrger├Ąusch auf.

Schwerh├Ârigkeit ist ein guter Hinweis

Eltern erkennen die akute Mittelohrentz├╝ndung vor allem dadurch, dass eine mehr oder weniger stark ausgepr├Ągte Schwerh├Ârigkeit auftritt. Denn diese ist nahezu in allen F├Ąllen nachweisbar und oft auch eindeutig wahrnehmbar.

Wenn die akute Mittelohrentz├╝ndung voranschreitet kann es auch zu einer Verletzung des Trommelfells kommen. Dadurch kommt es dann zum eitrigen Ausfluss aus dem Ohr, wonach Fieber und Schmerzen meistens innerhalb k├╝rzester Zeit wieder zur├╝ck gehen.

Diagnose

Die Diagnose der Otitis media acuta erfolgt vor allem ├╝ber die Anamnese und die Untersuchung des Ohrs mit einem Otoskop. Hier zeigt sich vor allem zu Beginn eine R├Âtung des Trommelfells. Im Verlauf werden dann die Gef├Ą├če immer besser sichtbar und es kommt zu einer Verdickung des Trommelfells.

Die Schwerh├Ârigkeit quantifizieren

Zudem k├Ânnen manchmal noch weitere Tests gemacht werden, die vor allem feststellen wollen, ob eine Schwerh├Ârigkeit vorhanden ist, und wie diese quantifiziert werden kann. Diese k├Ânnen dann auch fr├╝hzeitig eine Sch├Ądigung der Innenohr-Strukturen ausschlie├čen, welche als Fr├╝hkomplikation auftreten kann.

Abstrich von sezernierten Gewebe

In manchen F├Ąllen kann es sinnvoll sein, dass man einen Abstrich macht, wenn Eiter aus dem Ohr ausl├Ąuft, um festzustellen welcher Erreger die Mittelohrentz├╝ndung ausgel├Âst hat und wie dieser am besten bek├Ąmpft werden kann. Dies spielt vor allem dann eine Rolle, wenn die Mittelohrentz├╝ndung l├Ąnger als eine Woche bestehen bleibt.

Therapie

Die Therapie der Otitis media h├Ąngt vor allem vom jeweiligen Stadium der Erkrankung ab. Oft erfolgt eine spontane Abheilung der Mittelohrentz├╝ndung.

Eustachische R├Âhre offen halten

Um die Ausbreitung des Keimes zu unterbinden und damit eine Mittelohrentz├╝ndung zu verhindern, kann man schon sehr fr├╝hzeitig abschwellende Nasentropfen verabreichen und eventuell auch mit Inhalation von Kamillendampf unterst├╝tzen.

Und auch wenn die Otitis media acuta schon aufgetreten ist, sollte man alles tun, um die Verbindung wieder zu ├Âffnen, damit das Entz├╝ndungssekret abflie├čen kann und die Entz├╝ndung ausheilen kann. Zudem sollten nat├╝rlich auch die Schmerzen bek├Ąmpft werden.

Antibiotika-Gabe bei hartn├Ąckiger Entz├╝ndung

Wenn innerhalb der ersten 36 bis 48 Stunden keine Besserung der Ohrenschmerzen eintritt, ist es sinnvoll ein Antibiotikum zu verabreichen. Dieses sollte f├╝r mindestens sieben bis zehn Tage eingenommen werden, damit die Abt├Âtung der ausl├Âsenden Keime erreicht werden kann.

Paukenr├Âhrchen bei wiederholten Mittelohrentz├╝ndungen

Kinder haben h├Ąufig wiederholt eine akute Mittelohrentz├╝ndung, die aber innerhalb weniger Tage wieder vorbei ist. Wenn diese aber mehrmals j├Ąhrlich und ├╝ber mehrere Jahre hinweg auftritt, oder immer besonders starke Entz├╝ndungen vorliegen, kann ein so genanntes Paukenr├Âhrchen in das Trommelfell eingesetzt werden. Dieses erm├Âglicht dann die Bel├╝ftung des Mittelohrs und l├Ąsst die Fl├╝ssigkeit nach au├čen abrinnen.

Keine Ohrentropfen verabreichen

Die fr├╝her so beliebte Verabreichung von Ohrentropfen ist heute obsolet, wird also nicht mehr durchgef├╝hrt. Wie der Name schon sagt, findet die Entz├╝ndung im Mittelohr, also hinter dem Trommelfell statt. Meistens ist das Trommelfell noch intakt, weswegen die mit den Tropfen verabreichten Wirkstoffe ├╝berhaupt nicht an den Ort des Geschehens gelangen. Nur wenn es bereits zum eitrigen Ausfluss kommt, kann es sinnvoll sein, Ohrentropfen zu geben.

Prognose

Die Prognose ist sehr gut. Auch ohne gro├čartige medikament├Âse Therapie heilt die akute Mittelohrentz├╝ndung innerhalb weniger Tage ab, ohne dass Folgesch├Ąden entstehen. Da diese aber trotzdem m├Âglich sind, und vor allem bei l├Ąngerer Dauer der Entz├╝ndung geh├Ąuft vorkommen, ist eine ├Ąrztliche Abkl├Ąrung auf jeden Fall sinnvoll.

Zudem k├Ânnen h├Ąufige Mittelohrentz├╝ndungen zu einer dauerhaften Verminderung des H├Ârverm├Âgens f├╝hren. Deswegen sollten schon kleine Erk├Ąltungen gut behandelt werden, damit es ├╝berhaupt nicht zu den unangenehmen Ohrenschmerzen kommt.

Redaktionelle Grunds├Ątze

Alle f├╝r den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von gepr├╝ften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter Universit├Ąten). Dabei legen wir gro├čen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Danilo Glisic

Danilo Glisic
Autor

Als Biologie- und Mathematikstudent verfasst er leidenschaftlich Magazinartikel zu aktuellen medizinischen Themen. Aufgrund seiner Affinit├Ąt zu Zahlen, Daten und Fakten, liegt sein Fokus dabei auf der Beschreibung von relevanten klinischen Studienergebnissen.

Anzeige

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden