Gallenblasenentz├╝ndung (Cholezystitis)

Gallenblasenentz├╝ndung (Cholezystitis)
Internationale Klassifikation (ICD) K81.-

Grundlagen

Von einer Gallenblasenentz├╝ndung spricht man, wenn die unterhalb der Leber gelegene, in etwa zw├Âlf Mal vier Zentimeter gro├če Gallenblase entz├╝ndet ist. Normalerweise ist die Gallenblase f├╝r die Speicherung von Galle, die von der Leber produziert wird, zust├Ąndig.

In der Bev├Âlkerung ist die Gallenblasenentz├╝ndung h├Ąufig anzutreffen, wobei Frauen durchschnittlich etwas ├Âfter betroffen sind. Als Ursache gelten in 90 Prozent der F├Ąlle Gallensteine (Cholelithiasis).

Ursachen

Wie bereits erw├Ąhnt sind Steine in der Gallenblase der Hauptausl├Âser f├╝r eine Gallenblasenentz├╝ndung. Diese Entz├╝ndung entsteht, indem Bakterien aus dem Zw├Âlffingerdarm, in dem ein Teil des Gallenausf├╝hrungsgangs (Duktus Choledochus) m├╝ndet, ├╝ber den Gallengang in die Gallenblase wandern und sich dort an den Steinen festsetzen.

In manchen F├Ąllen entsteht eine Gallenblasenentz├╝ndung auch ohne Vorliegen von Steinen. In diesem Fall kann sie Folge einer Durchblutungsst├Ârung sein und geh├Ąuft bei ├Ąlteren Menschen vorkommen.

Symptome

Charakteristische Symptome f├╝r eine Gallenblasenentz├╝ndung sind Schmerzen im rechten Oberbauch, sowie Fieber. Gelegentlich ist die vergr├Â├čerte Gallenblase auch tast- oder sichtbar.

Zu den weiteren Symptomen z├Ąhlen:

  • Gelbf├Ąrbung der Haut (Ikterus)
  • Appetitlosigkeit
  • ├ťbelkeit und Erbrechen

Diagnose

Um die Diagnose einer Gallenblasenetz├╝ndung zu stellen, tastet der behandelnde Arzt den Bauch des Patienten ab und erhebt die Anamnese. Normalerweise wird auch eine Blutprobe entnommen, da ver├Ąnderte Blutwerte Anzeichen f├╝r eine Entz├╝ndung im Gallensystem sein k├Ânnen. Sind die Entz├╝ndungswerte (Leukozyten, CRP), sowie bestimmte Leberwerte erh├Âht, kann man von einer Entz├╝ndung ausgehen.

Mithilfe des Ultraschalls (Sonografie) l├Ąsst sich eine vergr├Â├čerte Gallenblase, sowie die typisch entz├╝ndliche Verdickung der Wand erkennen. Auch eventuell vorhandene Steine werden dadurch sichtbar.

Anhand einer sogenannten ERCP (endoskopisch- retrograde Cholangiopankreatikografie) lassen sich Gallengang, Gallenblase und der Ausf├╝hrungsgang der Bauchspeicheldr├╝se gut darstellen.

Therapie

Leidet der Patient unter einer akuten Gallenblasenentz├╝ndung, die durch Gallensteine ausgel├Âst wird, wird meistens operativ vorgegangen. Setzt die Operation zu einem m├Âglichst fr├╝hen Zeitpunkt ein, besteht auch die Aussicht auf einen besseren Therapieerfolg. Bei der Operation wird meistens auch die gesamte Gallenblase entnommen (Cholezystektomie).

In manchen F├Ąllen kann es vorkommen, dass die Gallenblase, aufgrund der Entz├╝ndung vergr├Â├čert ist. Trifft dies zu, ist eine Operation mittels einer Bauchspiegelung (Laparoskopie) nicht m├Âglich, weshalb der Chirurg dann konventionell mit einem Schnitt durch die Bauchdecke operieren muss. Hat der Patient eine eiternde Entz├╝ndung, kommen zus├Ątzlich noch Antibiotika zum Einsatz.

Erkennt der Arzt in der Ultraschalluntersuchung, dass sich der Stein in den abf├╝hrenden Gallenwegen befindet, kann versucht werden, diesen mittels ERCP zu beseitigen. Gelegentlich k├Ânnen Steine auch mithilfe von Medikamenten aufgel├Âst (Systemische Litholyse) oder durch Sto├čwellen zerkleinert werden. Die dadurch entstehenden Bruchst├╝cke werden ├╝ber den Darm ausgeschieden.

Da die Gallenblase kein lebenswichtiges Organ ist, ist ein Weiterleben problemlos m├Âglich. Lediglich eine Unvertr├Ąglichkeit gegen├╝ber fetten oder stark gew├╝rzten Speisen kann sich bemerkbar machen. Diese Reaktion l├Ąsst jedoch ├╝ber die Jahre nach.

Prognose

Eingriffe an der Gallenblase geh├Âren zu den allt├Ąglichen Operationen und erfreuen sich im Allgemeinen einer guten Vertr├Ąglichkeit. Leidet der Betroffene jedoch unter einer massiven Entz├╝ndung oder besteht die Gefahr eines Durchbruchs (Perforation) der Gallenblase, kann sich der Krankheitsverlauf verz├Âgern.

Zu den m├Âglichen Komplikationen einer Gallenblasenentz├╝ndung z├Ąhlt die Perforation. Dadurch kann es zu einer Entz├╝ndung des Bauchfells (Peritonitis) kommen, die lebensbedrohliche Auswirkungen haben kann. ├ťberdies hinaus kann es zu einem Gallenblasenverschluss, einer Vereiterung der Gallenblase, Fl├╝ssigkeitsansammlungen (├ľdeme), sowie dem Absterben von Gewebe (Nekrose) kommen.

Die Risiken, die eine Operation birgt, sind neben den ├╝blichen wie Wundheilungsst├Ârungen, Blutungen und die Bildung eines Blutgerinnsels (Thrombose), auch das Risiko einer Gallengangsverletzung.

Redaktionelle Grunds├Ątze

Alle f├╝r den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von gepr├╝ften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter Universit├Ąten). Dabei legen wir gro├čen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Danilo Glisic

Danilo Glisic
Autor

Als Biologie- und Mathematikstudent verfasst er leidenschaftlich Magazinartikel zu aktuellen medizinischen Themen. Aufgrund seiner Affinit├Ąt zu Zahlen, Daten und Fakten, liegt sein Fokus dabei auf der Beschreibung von relevanten klinischen Studienergebnissen.

Anzeige

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden