Benzylbenzoat

Benzylbenzoat
ATC Code P03AX01
Summenformel C14H12O2
Molare Masse (g·mol−1) 212,248
Dichte (g·cm−3) 1,118
Schmelzpunkt (°C) 18
Siedepunkt (°C) 323
PKS Wert -6,9
CAS-Nummer 120-51-4
PUB-Nummer 2345
Drugbank ID DB02775

Grundlagen

Benzylbenzoat ist eine organische Verbindung, die als Arzneimittel zur Bekämpfung von Milben, Flöhen und Läusen eingesetzt wird. Insbesondere wird es zur Therapie der Krätze in Form einer Emulsion auf die Haut aufgebracht und tötet anschließend die auslösenden Milben ab.

Pharmakologie

Pharmakodynamik
Die Gruppe der Antimilben-Mittel wird auch als Akarizide bezeichnet. Der genaue Wirkmechanismus von Benzylbenzoat ist nicht bekannt.

Pharmakokinetik
Vom Körper aufgenommen, wird das Medikament in Benzoesäure und Benzylalkohol umgewandelt. Nach Konjugation werden diese Metabolite als Hippursäure über den Urin ausgeschieden. Ob das Medikament nach Anwendung auf der Haut aufgenommen wird, ist nicht bekannt.

Wechselwirkungen
Aktuell sind keine Interaktionen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Das Akarizid sollte jedoch nicht gleichzeitig mit anderen Krätzemitteln angewendet werden, um möglichen Wechselwirkungen vorzubeugen.

Toxizität

Nebenwirkungen
Verglichen mit anderen Akariziden, wie Crotamiton oder Lindan, kann man Benzylbenzoat als nebenwirkungsarm bezeichnen. Bei Anwendung auf der Haut kann es jedoch zu Blasenbildung und allergischen Reaktionen mit Hautausschlag oder Juckreiz kommen. Selten kann Benzylbenzoat eine anaphylaktische Reaktion mit Kreislaufschock bis zum Tod auslösen. Bei Neugeborenen wurde schwerwiegende Nebenwirkungen beschrieben, darunter Reduktion des Atemantriebs, Nieren- und Leberschädigung, starke Blutdrucksenkung sowie eine Leuko- und Thrombozytopenie. Aus diesen Gründen ist die Anwendung an Kinder vor Vollendung des ersten Lebensjahres nicht empfohlen.

Toxikologische Daten
Im Tierversuch führten hohe Dosen von Benzylbenzoat zu einem Verlust des Koordinationsvermögens sowie zu Ataxie, Krampfanfällen und Atemlähmung. Insgesamt war das Medikament in moderaten Dosen bei Mäusen, Ratten und Hunden gut verträglich. Jedoch sind bei Katzen bereits geringe, auf die Haut aufgetragene Mengen tödlich.

Redaktionelle Grundsätze

Alle für den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von geprüften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter Universitäten). Dabei legen wir großen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.

Markus Falkenstätter

Markus Falkenstätter
Autor

Markus Falkenstätter ist Autor zu pharmazeutischen Themen in der Medizin-Redaktion von Medikamio. Er befindet sich im letzten Semester seines Pharmaziestudiums an der Universität Wien und liebt das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Naturwissenschaften.

Mag. pharm Stefanie Lehenauer

Mag. pharm Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der Universität Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden