Wirkstoff(e) Extrakt aus SalbeiblÀttern
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Dentinox Gesellschaft fĂŒr Pharmazeutische PrĂ€parate - Lenk & Schuppan -
BetÀubungsmittel Nein
ATC Code A01AD11
Pharmakologische Gruppe Stomatologika

Zulassungsinhaber

Dentinox Gesellschaft fĂŒr Pharmazeutische PrĂ€parate - Lenk & Schuppan -

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Salbei-Tropfen Extrakt aus SalbeiblÀttern Bio-DiÀt-Berlin GmbH
Salvysat BĂŒrger Extrakt aus SalbeiblĂ€ttern Salbeiöl Johannes BĂŒrger Ysatfabrik GmbH
INFECTOGINGI Mundgel Lidocain Extrakt aus SalbeiblĂ€ttern Extrakt aus KamillenblĂŒten InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH
Salbei Curarina Tropfen Extrakt aus SalbeiblÀttern Harras Pharma Curarina Arzneimittel GmbH Arzneimittelforschung und -vertrieb
Parodontal Mundsalbe Lidocain Extrakt aus SalbeiblĂ€ttern Extrakt aus KamillenblĂŒten Serumwerk Bernburg AG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Aperisan Mundgel ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei EntzĂŒndungen im Mund- und Rachenraum.
Anwendungsgebiet:
Aperisan Mundgel wird im Mund- und Rachenraum angewendet:
Zur lokalen Anwendung bei EntzĂŒndungen der Mund- und Rachenschleimhaut.
Sollten bei EntzĂŒndungen der Mund- und Rachenschleimhaut die Beschwerden lĂ€nger als eine Woche andauern, ist ein Arzt aufzusuchen.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Aperisan Mundgel darf nicht angewendet werden
bei bekannter Überempfindlichkeit (Allergie) gegenĂŒber Salbei oder einem der sonstigen Bestandteile des PrĂ€parates.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Aperisan Mundgel ist erforderlich,
wenn bei EntzĂŒndungen der Mund- und Rachenschleimhaut die Beschwerden lĂ€nger als eine Woche andauern.
Siehe unter “Anwendungsgebiet:”.
Bei Anwendung von Aperisan Mundgel mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Aus der verbreiteten Anwendung von Salbei als Lebensmittel haben sich bisher
keine Anhaltspunkte fĂŒr Risiken in Schwangerschaft und Stillzeit ergeben. Ergebnisse experimenteller Untersuchungen liegen nicht vor. Dennoch sollte Aperisan Mundgel in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.
Fragen Sie grundsÀtzlich vor der Einnahme bzw. Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
VerkehrstĂŒchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Informationen ĂŒber bestimmte sonstige Bestandteile von Aperisan Mundgel
Beim Auftragen auf die Mund- und Rachenschleimhaut ist aufgrund des Gehalts an Propylenglycol eine lokale Reizung möglich.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist APERISAN MUNDGEL ANZUWENDEN?
Wenden Sie Aperisan Mundgel immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die ĂŒbliche Dosis:
Mehrmals tĂ€glich (bis zu 5 mal) wird ein etwa erbsengroßes StĂŒck Aperisan Mundgel (ca. 250 mg) auf die schmerzenden oder entzĂŒndeten Stellen aufgetragen und leicht einmassiert.
Art der Anwendung
Tragen Sie Aperisan Mundgel mit einem sauberen Finger oder einem sauberen WattestÀbchen auf die betroffenen Stellen der Mundschleimhaut auf und massieren Sie es leicht ein.
Dauer der Anwendung
Aperisan Mundgel sollte ohne RĂŒcksprache mit dem Arzt nicht lĂ€nger als eine Woche lang angewendet werden.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Aperisan Mundgel zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge Aperisan Mundgel angewendet haben, als Sie sollten,
können die Nebenwirkungen verstÀrkt auftreten (siehe Nebenwirkungen). In diesem Fall setzen Sie Aperisan Mundgel bitte ab und suchen Sie einen Arzt auf.
Wenn Sie die Anwendung von Aperisan Mundgel vergessen haben
Wenden Sie nicht die doppelte Menge von Aperisan Mundgel an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Anwendung von Aperisan Mundgel zusammen mit Nahrungsmitteln und GetrÀnken
Keine besonderen Angaben erforderlich.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Aperisan Mundgel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende HĂ€ufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr hÀufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
HĂ€ufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt

Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:

Wenn Sie von der nachfolgend genannten Nebenwirkung betroffen sind, wenden Sie Aperisan Mundgel nicht weiter an und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf.

In sehr seltenen FĂ€llen ist es zum Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen im Haut- und Schleimhautbereich (Hautjucken, Rötungen, Nesselsucht (Urticaria)) gekommen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.


Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich aufbewahren!
Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf der Tube und auf dem Umkarton nach “Verwendbar bis:” bzw. “Verw. bis:” angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.
Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Aufbewahrungsbedingungen:
Bewahren Sie Aperisan Mundgel bitte fest verschlossen und nicht ĂŒber 25°C auf.
Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch
Die Haltbarkeit nach Anbruch der Tube betrÀgt 3 Monate.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Aperisan Mundgel enthÀlt
10 g Gel enthalten als Wirkstoff 2000 mg Fluidextrakt aus SalbeiblÀttern (1:1), Auszugsmittel: Ethanol 70 % (V/V).
Die sonstigen Bestandteile sind:
Glycerol, Xylitol, Sorbitol-Lösung 70% (nicht kristallisierend) (Ph.Eur.), Propylenglycol, Polysorbat 20, Ethanol, Carbomer 974 P, Saccharin-Natrium, Natriumedetat (Ph.Eur.), Natriumhydroxid, Pfefferminzöl, Gereinigtes Wasser.
Wie Aperisan Mundgel aussieht und Inhalt der Packung:
Aperisan Mundgel ist ein Gel zur Anwendung in der Mundhöhle.
Aufgrund des pflanzlichen Wirkstoffs (Fluidextrakt aus SalbeiblÀttern) hat es eine dunkelbraune Farbe.
Aperisan Mundgel ist in Packungen mit 10 g Gel (N1) enthÀltlich.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Dentinox Gesellschaft fĂŒr pharmazeutische PrĂ€parate Lenk & Schuppan
Nunsdorfer Ring 19
12277 Berlin
Tel.: (030) 7200340
Fax: (030) 7211038
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im Januar 2007.

Anzeige

Wirkstoff(e) Extrakt aus SalbeiblÀttern
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Dentinox Gesellschaft fĂŒr Pharmazeutische PrĂ€parate - Lenk & Schuppan -
BetÀubungsmittel Nein
ATC Code A01AD11
Pharmakologische Gruppe Stomatologika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden