Wirkstoff(e) Schwammk√ľrbis (Luffa operculata)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Dreluso Pharmazeutika Dr. Elten und Sohn GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 25.08.1997
ATC Code R01BH01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Nasale Dekongestiva zur systemischen Anwendung

Zulassungsinhaber

Dreluso Pharmazeutika Dr. Elten und Sohn GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Euphorbium compositum Nasentropfen T Schwammk√ľrbis (Luffa operculata) Biologische Heilmittel Heel GmbH
SINUPAS Schwammk√ľrbis (Luffa operculata) Pascoe pharmazeutische Pr√§parate Gesellschaft mit beschr√§nkter Haftung
PRESSELIN-JEKT SCHNUPFEN Schwammk√ľrbis (Luffa operculata) Combustin Pharmazeutische Pr√§parate GmbH
allergoLoges Cardiospermum Schwammk√ľrbis (Luffa operculata) Dr. Loges + Co. GmbH
metavirulent Schwammk√ľrbis (Luffa operculata) Meta Fackler Arzneimittel GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Heuschnupfenmittel Dreluso ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemorgane.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Schnupfen, Heuschnupfen

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Heuschnupfenmittel Dreluso darf nicht eingenommen werden: Es sind keine Gegenanzeigen bekannt.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Heuschnupfenmittel Dreluso ist erforderlich:
Dieses Arzneimittel enth√§lt Lactose. Bitte nehmen Sie Heuschnupfenmittel Dreluso daher erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden.

Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer √§rztlichen Abkl√§rung bed√ľrfen.

Heuschnupfenmittel Dreluso bei Kindern unter 12 Jahren:
Nicht anwenden bei Kindern unter 12 Jahren, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen f√ľr eine allgemeine Empfehlung f√ľr diese Altersgruppe vorliegen.

Bei der Einnahme mit anderen Arzneimitteln:
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln:
Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines hom√∂opathischen Arzneimittels kann durch allgemein sch√§digende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ung√ľnstig beeinflusst werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte Heuschnupfenmittel Dreluso in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach R√ľcksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Verkehrst√ľchtigkeit und Bedienen von Maschinen:
Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Heuschnupfenmittel Dreluso immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung:
Diese Angaben gelten, soweit Ihnen Heuschnupfenmittel Dreluso nicht anders verordnet wurde.

  • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen bei akuten Zust√§nden alle halbe bis ganze Stunde, h√∂chstens 12-mal t√§glich, je 1 Tablette ein.
  • Bei chronischen Verlaufsformen nehmen Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren 1- bis 3-mal

täglich je 1 Tablette ein.

Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Art der Anwendung:

Lassen Sie die Tabletten bitte vorzugsweise langsam im Mund zergehen. Dauer der Anwendung:

Auch hom√∂opathische Arzneimittel sollten ohne √§rztlichen Rat nicht √ľber l√§ngere Zeit eingenommen werden. Eine √ľber eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach R√ľcksprache mit einem hom√∂opathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.

Wenn Sie zu große Mengen Heuschnupfenmittel Dreluso eingenommen haben:
Bei der Einnahme gr√∂√üerer Mengen des Arzneimittels (z.B. gesamter Packungsinhalt) kann es bei Personen mit Milchzuckerunvertr√§glichkeit (Lactoseintoleranz) zu Magen-Darm-Beschwerden kommen oder eine abf√ľhrende Wirkung auftreten.

Wenn Sie zu wenig Heuschnupfenmittel Dreluso eingenommen oder eine Einnahme vergessen haben:
Falls Sie eine oder mehrere Einnahmen vergessen haben, setzen Sie die Einnahme bitte gemäß der Dosierungsanleitung fort, ohne die vergessenen Tabletten zusätzlich einzunehmen.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Hinweis: Bei der Anwendung eines hom√∂opathischen Arzneimittels k√∂nnen sich die vorhandenen Beschwerden vor√ľbergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und medizinischen Rat einholen.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel sind f√ľr Kinder unzug√§nglich aufzubewahren.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nach Anbruch 6 Monate haltbar.

Anzeige

Weitere Informationen

Was ist in Heuschnupfenmittel Dreluso enthalten: 1 Tablette enthält:

Wirkstoff: Luffa operculata D4 Trit. 250 mg

Sonstige Bestandteile: Kartoffelstärke, Magnesiumstearat

Wie Heuschnupfenmittel Dreluso aussieht und Inhalt der Packung: Bei Heuschnupfenmittel Dreluso handelt es sich um weiße Tabletten. Packung mit 100 Tabletten

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Dreluso Pharmazeutika Dr. Elten und Sohn GmbH Marktplatz 5

31840 Hessisch Oldendorf

Telefon: 05152 / 9424-0

Telefax: 05152 / 9424-38 Internet: www.dreluso.de e-Mail: info@dreluso.de

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt im [ ] √ľberarbeitet.

Sonstige Bemerkungen

Homöopathische Medizin
In der Hom√∂opathie werden Arzneistoffe in niedriger Dosis angewendet, die beim Gesunden in hoher Dosis die gleichen Beschwerden der Erkrankung hervorrufen w√ľrden. So kann die Abwehrf√§higkeit des K√∂rpers bei genau diesen Beschwerden gest√§rkt werden. Wenn man ein hom√∂opathisches Arzneimittel zu h√§ufig oder zu hoch dosiert anwendet, k√∂nnen die Symptome st√§rker werden und die Krankheit verschlimmern. In diesem Fall ist ein Arzt aufzusuchen.

Lassen Sie sich von Ihrem Therapeuten beraten.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 18.08.2022

Quelle: Heuschnupfenmittel DRELUSO - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Schwammk√ľrbis (Luffa operculata)
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Dreluso Pharmazeutika Dr. Elten und Sohn GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 25.08.1997
ATC Code R01BH01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Nasale Dekongestiva zur systemischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden