Wirkstoff(e) Levocabastin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller McNeil GmbH & Co.oHG
Betäubungsmittel Nein
ATC Code S01GX02
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und Antiallergika

Zulassungsinhaber

McNeil GmbH & Co.oHG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Livocab direkt Nasenspray Levocabastin McNeil GmbH & Co.oHG
Livocab direkt Kombi Levocabastin McNeil GmbH & Co.oHG
Livocab direkt Augentropfen Levocabastin McNeil GmbH & Co.oHG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Indikationsgruppe: Antiallergikum/Antihistaminikum
Livocab-Augentropfen ist ein Arzneimittel zur Behandlung allergischer Bindehautentz√ľndung.
Livocab-Augentropfen werden angewendet zur Behandlung der Beschwerden einer allergisch ausgel√∂sten Entz√ľndung der Bindehaut, z. B. Heuschnupfen oder dem sogenannten Fr√ľhlingskatarrh.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Livocab-Augentropfen d√ľrfen nicht angewendet werden,

  • wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen Levocabastin oder einen der sonstigen Bestandteile von Livocab-Augentropfen sind.


Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Livocab-Augentropfen ist erforderlich,

  • wenn Sie weiche Kontaktlinsen tragen.


Vermeiden Sie den Kontakt mit weichen Kontaktlinsen. Benzalkoniumchlorid (ein sonstiger Bestandteil von Livocab-Augentropfen) kann zur Verf√§rbung weicher Kontaktlinsen f√ľhren. Weiche Kontaktlinsen m√ľssen Sie vor der Anwendung von Livocab-Augentropfen entfernen und d√ľrfen diese fr√ľhestens 15¬†Minuten nach der Anwendung von Livocab-Augentropfen wieder einsetzen.
Bei Anwendung von Livocab-Augentropfen mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Schwangerschaft
Untersuchungen an Tieren haben keine Hinweise auf sch√§dliche Wirkungen f√ľr die Entwicklung des Embryos oder F√∂tus ergeben. Bei schwangeren Frauen liegen nur begrenzte Daten f√ľr die Anwendung von Livocab-Augentropfen vor. Das Risiko f√ľr den Menschen ist unbekannt.
Wenn Sie schwanger sind oder denken, dass Sie schwanger sind, sollten Sie Livocab-Augentropfen nur nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt anwenden.
Stillzeit
Wenn Sie stillen, sollten Sie Livocab-Augentropfen nur nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt anwenden.
Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Bei Anwendung von Livocab-Augentropfen kann unmittelbar nach der Anwendung f√ľr wenige Minuten die Sehleistung beeinflusst werden. Bevor Sie am Stra√üenverkehr teilnehmen, ohne sicheren Halt arbeiten oder Maschinen bedienen, warten Sie ab, bis die Beeintr√§chtigung des Sehverm√∂gens durch Schleiersehen vor√ľbergegangen ist.
Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Livocab-Augentropfen
Propylenglycol und Benzalkoniumchlorid können Bindehautreizungen hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie Sind Livocab-Augentropfen anzuwenden?
Wenden Sie Livocab-Augentropfen immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Dosierung f√ľr Kinder ab 1¬†Jahr,¬†Jugendliche und Erwachsene
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosierung 2-mal t√§glich 1¬†Tropfen Livocab-Augentropfen pro Auge. Die Dosierung kann bei st√§rkeren Beschwerden auf bis zu 4-mal t√§glich 1¬†Tropfen pro Auge erh√∂ht werden.
Art der Anwendung
1) Entfernen Sie vor der ersten Anwendung von Livocab-Augentropfen den Verschlussring vollständig von der Flasche.
2) Livocab-Augentropfen ist eine Suspension. Bitte sch√ľtteln Sie deshalb vor jeder Anwendung die Flasche
!
3) Beugen Sie den Kopf nach hinten.
4) Ziehen Sie das Unterlid nach unten und tropfen Sie durch Dr√ľcken der Flasche vorsichtig einen Tropfen in den Bindehautsack (siehe Abbildung). Bringen Sie die Flasche nicht mit dem Auge oder der Umgebung des Auges in Ber√ľhrung, damit der restliche Flascheninhalt nicht verunreinigt wird.
5) Nach dem Eintropfen schlie√üen Sie langsam das Auge. Der Tropfen wird durch den Lidschlag automatisch √ľber das gesamte Auge verteilt.
Dauer der Anwendung
Die Zeitdauer zwischen zwei Anwendungen wird durch die Wirkung von Livocab-Augentropfen bestimmt. Verwenden Sie Livocab-Augentropfen bei den ersten Zeichen einer allergischen Reizung der Bindehaut. Damit erreichen Sie die besten Behandlungsergebnisse.
Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art und Verlauf der Beschwerden. Sie m√ľssen keine zeitliche Beschr√§nkung ber√ľcksichtigen. Wenn die empfohlene Dosierung nicht ausreicht, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Livocab-Augentropfen zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge Livocab-Augentropfen angewendet haben, als Sie sollten
Falls Sie versehentlich den Flascheninhalt von Livocab-Augentropfen verschlucken, k√∂nnen Sie sich schl√§frig f√ľhlen. Bitte setzen Sie sich in diesem Fall mit einem Arzt in Verbindung und trinken Sie viel Wasser.
Wenn Sie die Anwendung von Livocab-Augentropfen vergessen haben
Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Setzen Sie die Behandlung mit Livocab-Augentropfen wie in der Dosierung beschrieben fort.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel k√∂nnen Livocab-Augentropfen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt:¬†¬†¬† H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar

Mögliche Nebenwirkungen
Häufig

  • Augenschmerzen und verschwommenen Sehen


Gelegentlich

  • Schwellung der Augenlider


Sehr selten

  • Bindehautentz√ľndung, Schwellung der Augen, Augenlidentz√ľndung, Schwellung der √Ąderchen der Bindehaut (rotes Auge), tr√§nende Augen
  • Beschwerden am Verabreichungsort, die alsBrennen, R√∂tung, Reizung, Schmerzen, Schwellung, Jucken oder verschwommenes Sehen wahrgenommen werden
  • Eine bestimmte Form der allergischen Reaktion mit Schwellung der Lippen, Zunge und Augenlider, Nesselsucht und Atemnot (Angio√∂dem); √úberempfindlichkeit
  • Hautentz√ľndung, Nesselsucht
  • Kopfschmerzen


Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Wie sind Livocab-Augentropfen aufzubewahren?
Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.
Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf der Flasche und dem Umkarton nach ?Verwendbar bis? angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Nicht √ľber 25 C lagern.
Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch
Nach Anbruch der Flasche sind Livocab-Augentropfen einen Monat haltbar, aber maximal bis zum Ende des angegebenen Verfallsdatums.
Die Entsorgung von Arzneimitteln sollte¬†gem√§√ü den jeweiligen¬†regionalen Vorgaben erfolgen.¬†Fragen Sie daher Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Livocab-Augentropfen enthalten
Der Wirkstoff ist: Levocabastin (vorliegend als Levocabastinhydrochlorid).
1 ml Suspension enthält 0,5 mg Levocabastin entsprechend 0,54 mg Levocabastinhydrochlorid. 1 Tropfen enthält etwa 0,015 mg Levocabastin.
Die sonstigen Bestandteile sind:
Wasser f√ľr Injektionszwecke, Propylenglycol, Dinatriumhydrogenphosphat, Natriumdihydrogenphosphat¬†1¬†H2O, Hypromellose, Polysorbat¬†80, Benzalkoniumchlorid-L√∂sung, Natriumedetat (Ph. Eur.).
Wie Livocab-Augentropfen aussehen und Inhalt der Packung
Livocab-Augentropfen sind in Kunststoff-Flaschen mit 3 ml und 4 ml weißer steriler Suspension erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer
McNeil GmbH & Co. oHG
Postfach 210411
41430 Neuss
Tel.: 00800 260 260 00 (kostenfrei)
Hersteller
Janssen Pharmaceutica N.V.
Turnhoutseweg 30
2340 Beerse
Belgien
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im M√§rz 2011.
Weitere Angaben:
Die typischen Beschwerden einer allergischen Entz√ľndung der Bindehaut sind:
Juckreiz, Rötung der Augen, Tränenfluss, Schwellungen der Bindehaut und Augenlider.
Auch wenn Sie unter gr√ľnem Star leiden, k√∂nnen Sie Livocab-Augentropfen anwenden.
palde-v05-2011-03-livocab-at

Anzeige

Wirkstoff(e) Levocabastin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller McNeil GmbH & Co.oHG
Betäubungsmittel Nein
ATC Code S01GX02
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und Antiallergika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden