Lorinespes 0,5 mg/ml Lösung zum Einnehmen

Abbildung Lorinespes 0,5 mg/ml Lösung zum Einnehmen
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Specifar
BetÀubungsmittel Nein

Zulassungsinhaber

Specifar

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Lorinespes Lösung zum Einnehmen ist ein antiallergisches Arzneimittel, welches Sie nicht schlÀfrig macht. Es hilft, Ihre allergische Reaktion und Ihre Symptome zu kontrollieren.

Lorinespes Lösung zum Einnehmen verbessert die Symptome bei allergischer Rhinitis (durch eine Allergie hervorgerufene EntzĂŒndung der NasengĂ€nge, beispielsweise Heuschnupfen oder Hausstaubmilben- Allergie). Die Symptome beinhalten Niesen, laufende oder juckende Nase, Juckreiz am Gaumen und juckende, gerötete oder trĂ€nende Augen.

Lorinespes Lösung zum Einnehmen wird ebenfalls angewendet zur Beseitigung von mit Urtikaria (durch eine Allergie hervorgerufener Hautzustand) zusammenhÀngenden Symptomen. Die Symptome beinhalten Juckreiz und Quaddeln.

Die Beseitigung dieser Symptome hÀlt einen ganzen Tag an und hilft Ihnen, Ihre normale tÀgliche AktivitÀt und Ihren Schlaf wiederzufinden.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Lorinespes darf nicht eingenommen werden,
  • wenn Sie ĂŒberempfindlich (allergisch) gegen Desloratadin, Loratadin oder einen der sonstigen Bestandteile von Lorinespes sind.

Lorinespes Lösung zum Einnehmen ist angezeigt fĂŒr Kinder im Alter zwischen 1 und 11 Jahren, Jugendliche (12 Jahre und Ă€lter) und Erwachsene, Ă€ltere Leute inbegriffen.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Lorinespes ist erforderlich,
  • wenn Sie eine eingeschrĂ€nkte Nierenfunktion haben.

Wenn dies auf Sie zutrifft, oder Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie bitte Ihren Arzt, bevor Sie Lorinespes einnehmen.

Bei Einnahme von Lorinespes mit anderen Arzneimitteln

Wechselwirkungen von Lorinespes mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.

Bei Einnahme von Lorinespes zusammen mit Nahrungsmitteln und GetrÀnken

Lorinespes kann unabhÀngig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie wÀhrend der Schwangerschaft und Stillzeit vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Von einer Anwendung von Lorinespes in der Schwangerschaft und Stillzeit wird abgeraten.

VerkehrstĂŒchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Bei Anwendung in der empfohlenen Dosierung ist nicht damit zu rechnen, dass Lorinespes zu Benommenheit fĂŒhrt oder die Aufmerksamkeit herabsetzt. Sehr selten entwickeln jedoch manche Personen Benommenheit, die zu einer BeeintrĂ€chtigung der VerkehrstĂŒchtigkeit oder der FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen fĂŒhren kann.

Wichtige Informationen ĂŒber bestimmte sonstige Bestandteile von Lorinespes

Lorinespes Lösung zum Einnehmen enthĂ€lt Sorbitol. Wenn Ihnen Ihr Arzt mitgeteilt hat, dass Sie eine UnvertrĂ€glichkeit gegenĂŒber einigen Zuckerarten besitzen, wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Kinder zwischen 1 und 5 Jahren: 2,5 ml ( eines 5 ml-Löffels) der Lösung zum Einnehmen einmal tÀglich einnehmen.

Kinder zwischen 6 und 11 Jahren: 5 ml (einen vollen 5 ml-Löffel) der Lösung zum Einnehmen einmal tÀglich einnehmen.

Erwachsene und Jugendliche (12 Jahre und Àlter): 10 ml (zwei volle 5 ml-Löffel) der Lösung zum Einnehmen einmal tÀglich einnehmen.

Wenn der Lösung zum Einnehmen eine Applikationsspritze fĂŒr Zubereitungen zum Einnehmen mit Skalierungen beigelegt ist, können Sie diese alternativ verwenden, um die entsprechende Menge Lösung zum Einnehmen einzunehmen.

Schlucken Sie die Dosis der Lösung zum Einnehmen und trinken Sie danach etwas Wasser. Sie können dieses Arzneimittel wÀhrend oder zwischen den Mahlzeiten einnehmen.

BezĂŒglich der Behandlungsdauer wird Ihr Arzt die Art der allergischen Rhinitis feststellen, unter der

Sie leiden und wird danach festlegen, wie lange Sie Lorinespes Lösung zum Einnehmen einnehmen sollen.

Wenn Ihre allergische Rhinitis intermittierend ist (die Symptome seltener als 4 Tage pro Woche auftreten oder weniger als 4 Wochen andauern), wird Ihr Arzt Ihnen ein Behandlungsschema empfehlen, das abhÀngig von Ihrem bisherigen Krankheitsverlauf ist.

Wenn Ihre allergische Rhinitis persistierend ist (die Symptome an 4 oder mehr Tagen pro Woche auftreten und mehr als 4 Wochen andauern), kann Ihr Arzt Ihnen eine lÀnger dauernde Behandlung empfehlen.

Bei Urtikaria kann sich die Behandlungsdauer von Patient zu Patient unterscheiden. Deshalb sollten Sie die Anweisungen Ihres Arztes befolgen.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Lorinespes eingenommen haben, als Sie sollten

Nehmen Sie Lorinespes Lösung zum Einnehmen nur in der Ihnen verschriebenen Menge ein. Bei einer versehentlichen Überdosis ist mit keinen schweren Problemen zu rechnen. Wenn Sie mehr Lorinespes Lösung zum Einnehmen eingenommen haben, als Sie sollten, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

Wenn Sie die Einnahme von Lorinespes vergessen haben

Wenn Sie vergessen haben, Ihre Dosis rechtzeitig einzunehmen, nehmen Sie sie so bald wie möglich ein, und folgen Sie dann wieder dem normalen Behandlungsplan. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Lorinespes Lösung zum Einnehmen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Bei den meisten Kindern und Erwachsenen waren die Nebenwirkungen mit Lorinespes Ă€hnlich wie mit Placebo. Jedoch waren bei Kindern unter 2 Jahren Durchfall, Fieber und Schlaflosigkeit hĂ€ufige Nebenwirkungen wĂ€hrend bei Erwachsenen MĂŒdigkeit, Mundtrockenheit und Kopfschmerzen öfter als mit Placebo berichtet wurden.

Nach MarkteinfĂŒhrung von Lorinespes wurde sehr selten ĂŒber FĂ€lle von schweren allergischen Reaktionen (Schwierigkeiten beim Atmen, pfeifendes Atmen, Jucken, Nesselausschlag und Schwellungen) und Hautausschlag berichtet. Über FĂ€lle von Herzklopfen, Herzjagen, Bauchschmerzen, Übelkeit,

Erbrechen, Magenverstimmung, Durchfall, Schwindel, Benommenheit, Schlaflosigkeit, Muskelschmerzen, Halluzinationen, AnfĂ€lle, Rastlosigkeit mit vermehrter körperlicher AktivitĂ€t, LeberentzĂŒndung und ungewöhnlichen Leberfunktionswerten wurde ebenfalls sehr selten berichtet.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrĂ€chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich aufbewahren.

Nach dem ersten Öffnen innerhalb von 2 Monaten verwenden.

FĂŒr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf der Flasche angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats..

Informieren Sie Ihren Apotheker, wenn Sie eine VerÀnderung des Aussehens der Lösung zum Einnehmen bemerken.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schĂŒtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Lorinespes enthÀlt
  • Der Wirkstoff ist: Desloratadin 0,5 mg/ml Ein Milliliter Lorinespes Lösung zum Einnehmen enthĂ€lt 0,5 mg Desloratadin.
  • Die sonstigen Bestandteile der Lösung zum Einnehmen sind: Sorbitol-Lösung 70%, (nicht kristallisierend) Propylenglycol CitronensĂ€ure-Monohydrat Natriumcitrat Hypromellose 2910 Sucralose Natriumedetat

Tutti Frutti Aroma gereinigtes Wasser

Wie Lorinespes aussieht und Inhalt der Packung

Lorinespes 0,5 mg/ml Lösung zum Einnehmen ist eine klare, farblose Lösung, frei von Fremdstoffen.

Lorinespes 0,5 mg/ml Lösung zum Einnehmen wird mit 50, 60, 100, 120, 150 und 300 ml verpackt in 60, 100, 125, 150 und 300 ml Typ III Braunglasflaschen mit einer kindersicheren Schraubverschlusskappe mit einem mehrlagigen Polyethylen-ĂŒberzogenen Einsatz angeboten. Die 50 und 60 ml VolumengrĂ¶ĂŸen sind beide in 60 ml Flaschen verpackt, die 100 ml VolumengrĂ¶ĂŸen sind in 100 ml Flaschen verpackt, die 120 ml VolumengrĂ¶ĂŸen sind in 125 ml Flaschen verpackt, die 150 ml VolumengrĂ¶ĂŸen sind in 150 ml Flaschen verpackt und die 300 ml VolumengrĂ¶ĂŸen sind in 300 ml Flaschen verpackt. Die Flaschen werden anschließend in Faltschachteln verpackt. Alle PackungsgrĂ¶ĂŸen werden mit einem Messlöffel mit Markierungen fĂŒr Dosierungen von 2,5 ml und 5 ml, oder mit einer 5ml Applikationsspritze mit Skalierungen von 0,5 ml angeboten.

Es werden möglicherweise nicht alle PackungsgrĂ¶ĂŸen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Specifar S.A.

1, 28 Octovriou str., Ag. Varvara, 12351 Athen Griechenland

Z.Nr.:

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des EuropÀischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

DĂ€nemark: Lorinespes 0,5 mg/ml oral oplĂžsning Österreich: Lorinespes 0,5 mg/ml Lösung zum Einnehmen

Tschechische Republik: Lorinespes 0,5 mg/ml perorĂĄlnĂ­ roztok Ungarn: Lorinespes 0,5 mg/ml belsoleges oldat

Polen: Lorinespes

Slowakei: Lorinespes 0,5 mg/ml perorĂĄlny roztok

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Dezember 2011.

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden