Lymphdiaral Halstabletten

Abbildung Lymphdiaral Halstabletten
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Pascoe pharmazeutische PrÀparate Gesellschaft mit beschrÀnkter Haftung
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 21.03.2007
ATC Code L03AH20
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Immunstimulanzien

Zulassungsinhaber

Pascoe pharmazeutische PrÀparate Gesellschaft mit beschrÀnkter Haftung

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

LYMPHDIARALŸ Halstabletten ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemorgane.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Neigung zu Infekten im Hals-Nasen-Rachenbereich mit Beteiligung des lokalen Lymphsystems.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

LYMPHDIARALÂź Halstabletten darf nicht eingenommen werden:

  • Wenn Sie allergisch gegen der in Abschnitt genannten Wirkstoffe, gegen KorbblĂŒtler oder sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • Bei SchilddrĂŒsenerkrankungen.

Aus grundsĂ€tzlichen ErwĂ€gungen dĂŒrfen LYMPHDIARALÂź Halstabletten nicht einge- nommen werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, LeukĂ€mie bzw. LeukĂ€mie-Ă€hnlichen Erkrankungen, entzĂŒndlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), Autoimmunerkrankungen, multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV- Infektion oder anderen chronischen Viruserkrankungen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:

Bei LymphknotenvergrĂ¶ĂŸerungen, denn diese können Zeichen unterschiedlicher Erkrankungen sein. Bei mehr als 4 Wochen fortbestehenden (auch schmerzlosen) Lymphknotenschwellungen, bei akuten EntzĂŒndungszeichen (Röte, Hitze, Schwellung, Schmerz) oder einer GrĂ¶ĂŸenzunahme der Lymphknoten, bei Atemnot, Fieber oder eitrigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Kinder:

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern unter 1 Jahr liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei SĂ€uglingen nicht angewendet werden.

Einnahme von LYMPHDIARALÂź Halstabletten zusammen mit anderen Arzneimitteln:

Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungs- pflichtige Arzneimittel handelt.

Einnahme von LYMPHDIARALŸ Halstabletten zusammen mit Nahrungsmitteln und GetrÀnken:

Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schĂ€digende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungĂŒnstig beeinflusst werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollten LYMPHDIARALÂź Halstabletten in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach RĂŒcksprache mit dem Arzt eingenommen werden.

VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen:

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

LYMPHDIARALÂź Halstabletten enthalten Lactose:

Dieses Arzneimittel enthĂ€lt Lactose. Bitte nehmen Sie LYMPHDIARALÂź Halstabletten daher erst nach RĂŒcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer UnvertrĂ€glichkeit gegenĂŒber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie LYMPHDIARALÂź Halstabletten immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Verordner oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Soweit nicht anders verordnet: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:

Bei akuten ZustÀnden alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal tÀglich, 1 Tablette im Munde zergehen lassen.

Eine ĂŒber eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach RĂŒcksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.

Bei chronischen Verlaufsformen 1 bis 3-mal tÀglich je 1 Tablette im Munde zergehen lassen. Bei Besserung der Beschwerden ist die HÀufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Anwendung bei Kindern:

Kleinkinder zwischen dem 1. und 6. Lebensjahr erhalten nicht mehr als die HĂ€lfte, Kinder zwischen dem 6. und 12. Lebensjahr erhalten nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis.

Dauer der Anwendung:

LYMPHDIARALŸ Halstabletten sollte ohne medizinischen Rat nicht lÀnger als acht Wochen eingenommen werden.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von LYMPHDIARALÂź Halstabletten eingenommen haben, als Sie sollten:

Vergiftungen oder Überdosierungserscheinungen sind nicht bekannt.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann LYMPHDIARALÂź Halstabletten Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten mĂŒssen.

Bei den HĂ€ufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr hÀufig: mehr als 1 Behandelter von 10

HĂ€ufig: 1 bis 10 Behandelte von 100

Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000

Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000

Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000

Nicht bekannt: HĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar

Mögliche Nebenwirkungen:

Nach Anwendung von LYMPHDIARALŸ Halstabletten sind aufgrund des Bestandteils Mercurius bijodatus Speichelfluss und gelegentlich allergische Reaktionen möglich.

In EinzelfĂ€llen können bei Arzneimitteln mit Zubereitungen aus Sonnenhut Überempfindlich- keitsreaktionen auftreten. Es wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In diesen FĂ€llen ist das Arzneimittel abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen.

Hinweise: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorĂŒbergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Meldung von Nebenwirkungen:

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt ĂŒber das

Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte Abt. Pharmakovigilanz

Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3 D-53175 Bonn

Website: http://www.bfarm.de

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem BehĂ€ltnis nach „Verwendbar bis“ bzw. „Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Anzeige

Weitere Informationen

Was LYMPHDIARALŸ Halstabletten enthÀlt:

  • Die Wirkstoffe sind: In einer Tablette sind verarbeitet: Scrophularia nodosa Ø 100 mg, Echinacea Trit. D3 100 mg, Mercurius bijodatus Trit. D12 100 mg.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat, MaisstĂ€rke, Calciumbehenat (DAB).

Wie LYMPHDIARALÂź Halstabletten aussieht und Inhalt der Packung

Blisterstreifen mit hellbeigen, bikonvexen Tabletten.

LYMPHDIARALÂź Halstabletten ist in Packungen mit 40 Tabletten und 100 Tabletten erhĂ€ltlich. Es werden möglicherweise nicht alle PackungsgrĂ¶ĂŸen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

PASCOE pharmazeutische PrĂ€parate GmbH, Schiffenberger Weg 55, D-35394 Giessen bzw. GroßempfĂ€ngerpostleitzahl D-35383 Giessen, Tel.: +49 (0)641/7960-0, Telefax: +49 (0)641/7960-109, e-mail: info@pascoe.de.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im September 2014.

LYMPHDIARALŸ Halstabletten ist ein homöopathisches Kombinationsarzneimittel, dessen arzneilich wirksame Bestandteile nach ihren Arzneimittelbildern zur Behandlung bei Neigung zu Infekten im Hals-Nasen-Rachenbereich mit Beteiligung des lokalen Lymphsystems geeignet sind.

Es wird empfohlen, die Tabletten einige Zeit im Mund zu belassen, da die Aufnahme ĂŒber die Mundschleimhaut die Wirkung intensiviert.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 02.03.2023

Quelle: Lymphdiaral Halstabletten - Beipackzettel

Zulassungsland Deutschland
Hersteller Pascoe pharmazeutische PrÀparate Gesellschaft mit beschrÀnkter Haftung
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 21.03.2007
ATC Code L03AH20
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Immunstimulanzien

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden