Nicorette Icemint 2 mg Lutschtabletten

Abbildung Nicorette Icemint 2 mg Lutschtabletten
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Johnson & Johnson
Betäubungsmittel Nein

Zulassungsinhaber

Johnson & Johnson

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Dieses Arzneimittel wird zur Linderung von Entzugserscheinungen und Verringerung des Verlangens nach Nicotin angewendet, die bei Ihnen auftreten, wenn Sie versuchen, das Rauchen gleich ganz aufzugeben oder wenn Sie die Anzahl der gerauchten Zigaretten verringern, um zu versuchen, das Rauchen aufzugeben. Die Behandlung ist f√ľr erwachsene Raucher ab 18 Jahren bestimmt.

Nicorette 2 mg Lutschtabletten sind f√ľr Raucher mit einer geringen Nicotinabh√§ngigkeit geeignet. z.B. Raucher, die entweder ihre erste Zigarette am Tag mehr als 30 Minuten nach dem Aufwachen rauchen oder die weniger als 20 Zigaretten pro Tag rauchen.

Dieses Arzneimittel kann Sie dabei unterst√ľtzen, das Rauchen sofort v√∂llig aufzugeben oder zun√§chst weniger zu rauchen, bevor Sie ganz mit dem Rauchen aufh√∂ren. Wenn Sie glauben, dass Sie gleich ganz mit dem Rauchen aufh√∂ren k√∂nnen, sollten Sie dies tun. Wenn Sie jedoch meinen, dass das ein zu gro√üer Schritt ist, m√∂chten Sie vielleicht als ersten Schritt zun√§chst die Anzahl der von Ihnen gerauchten Zigaretten verringern, bevor Sie mit dem Rauchen ganz aufh√∂ren. F√ľr weitere Einzelheiten siehe Abschnitt 3 ?Wie sind Nicorette Lutschtabletten anzuwenden??.

Nicorette Lutschtabletten lindern die Nicotinentzugserscheinungen einschlie√ülich des Rauchverlangens, die beim Einstellen des Rauchens auftreten. Wenn Ihr K√∂rper pl√∂tzlich kein Nicotin mehr aus dem Tabak erh√§lt, k√∂nnen bei Ihnen verschiedene unangenehme Empfindungen auftreten, die als Entzugserscheinungen bezeichnet werden. Dazu geh√∂ren Reizbarkeit, Zorn, gedr√ľckte Stimmung, Angst, Ruhelosigkeit, Konzentrationsst√∂rungen, gesteigerter Appetit oder Gewichtszunahme, Rauchverlangen, n√§chtliches Erwachen oder Schlafst√∂rungen. Das Nicotin in Nicorette Lutschtabletten kann dazu beitragen, diese unangenehmen Empfindungen und das Rauchverlangen zu lindern oder ganz zu verhindern.

Um Ihre Chancen der Raucherentw√∂hnung zu erh√∂hen, sollten Sie zus√§tzlich Rat und Unterst√ľtzung einholen.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Nicorette Lutschtabletten d√ľrfen nicht angewendet werden,
  • wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen Nicotin oder einen der sonstigen Bestandteile von Nicorette sind.
  • wenn Sie unter 12 Jahre alt sind.
  • wenn Sie nie geraucht haben.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Nicorette Lutschtabletten ist erforderlich

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie an den folgenden Erkrankungen leiden. M√∂glicherweise k√∂nnen Sie Nicorette Lutschtabletten trotzdem anwenden, m√ľssen aber vorher mit Ihrem Arzt R√ľcksprache halten,

  • wenn Sie vor kurzem einen Herzinfarktoder einen Schlaganfallerlitten haben.
  • wenn Sie Schmerzen im Brustkorb(instabile Angina pectoris) oder Angina pectoris in Ruhe haben.
  • wenn Sie eine Herzerkrankunghaben, die die Geschwindigkeit Ihres Herzschlags oder Ihren Herzrhythmus beeinflusst (Arrhythmie).
  • wenn Sie an Bluthochdruckleiden, der durch Arzneimittel nicht ausreichend eingestellt ist.
  • wenn Sie eine Herzschw√§cheoder Kreislaufprobleme haben
  • wenn Sie jemals allergische Reaktionenhatten mit Schwellungen von Lippen, Gesicht und Rachen (Angio√∂dem) oder juckendem Hautausschlag (Urtikaria). Die Anwendung von Nicotinersatzmitteln kann manchmal derartige Reaktionen ausl√∂sen.
  • wenn Sie eine schwere oder mittelschwere Lebererkrankunghaben
  • wenn Sie an einer schweren Nierenerkrankungleiden
  • wenn sie Zuckerkrankheit (Diabetes)haben
  • wenn Ihre Schilddr√ľse√ľberaktiv ist
  • wenn Sie einen Tumor der Nebennieren(Ph√§ochromozytom) haben
  • wenn Sie ein Magen- oder Zw√∂lffingerdarmgeschw√ľrhaben
  • wenn Sie an einer Entz√ľndung der Speiser√∂hre (√Ėsophagitis)leiden

Dieses Arzneimittel darf nicht von Personen angewendet werden, die niemals geraucht haben, oder von Kindern unter 12 Jahren.

Nicorette Lutschtabletten sind zuckerfrei.

Bei Anwendung von Nicorette Lutschtabletten mit anderen Arzneimitteln

Einige chemische Stoffe im Tabakrauch k√∂nnen den Abbau von anderen Arzneimitteln im K√∂rper beeintr√§chtigen. Wenn ein Raucher das Rauchen mit oder ohne Nicorette Lutschtabletten beendet, kann dies zu einem langsameren Abbau und als Folge zu einem Anstieg der Konzentrationen bestimmter Arzneimittel im Blut f√ľhren.

Eine Anpassung der Dosis durch Ihren Arzt kann erforderlich sein, wenn Sie die folgenden Arzneimittel einnehmen: Asthmamittel (Theophyllin, Salbutamol), Mittel zur Behandlung der Depression (Imipramin, Clomipramin, Fluvoxamin), Schmerzmittel (Pentazocin, Phenacetin), Mittel gegen Entz√ľndung (Phenylbutazon), Mittel zur Behandlung der Demenz (Alzheimer-Krankheit (Tacrin)), Mittel zur Behandlung der Schizophrenie (Olanzapin, Clozapin), Mittel zur Behandlung von unregelm√§√üigem oder schnellem Herzschlag (Flecainid), Mittel gegen Zuckerkrankheit (Insulin), Mittel zur Behandlung der Parkinson-Krankheit (Ropinirol) oder Arzneimittel zur Behandlung von Herzerkrankungen (Prazosin, Propranolol, Isoprenalin) oder Arzneimittel, die Coffein enthalten.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei Anwendung von Nicorette Lutschtabletten zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

W√§hrend der Anwendung der Lutschtabletten d√ľrfen Sie nicht essen oder trinken. Getr√§nke, die ein saures Milieu im Mund verursachen, wie Kaffee, Fruchts√§fte und Erfrischungsgetr√§nke, k√∂nnen die Aufnahme von Nicotin vermindern. Um eine maximale Aufnahme des Nicotins zu erzielen, sollten diese Getr√§nke bis zu 15 Minuten vor der Anwendung der Lutschtabletten gemieden werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Es ist sehr wichtig, w√§hrend der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufzuh√∂ren, da Rauchen zu einem geringen Geburtsgewicht Ihres Babys oder zu einer Fehlgeburt f√ľhren kann. Am besten ist es, wenn Sie das Rauchen ohne Anwendung nicotinhaltiger Arzneimittel einstellen k√∂nnen. Falls Ihnen das nicht gelingt, sollten Sie Nicorette Lutschtabletten nur nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Wenn Sie unter Schwangerschafts√ľbelkeit leiden, ist jedoch unter Umst√§nden eine Behandlung mit Nicorette Pflaster geeigneter.

Da Nicotin in die Muttermilch √ľbergeht und Ihr Kind beeintr√§chtigen kann, sollten Sie dieses Arzneimittel w√§hrend der Stillzeit nur nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt anwenden. Wenn Ihnen Ihr Arzt die Anwendung von Nicorette Lutschtabletten empfohlen hat, sollten Sie die Lutschtablette unmittelbar nach dem Stillen und nicht in den letzten zwei Stunden vor dem Stillen anwenden.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Auswirkungen auf die Verkehrst√ľchtigkeit oder das Bedienen von Maschinen beobachtet.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Personen unter 18 Jahrend√ľrfen dieses Arzneimittel nicht ohne √§rztliche Empfehlung anwenden.

Die Hinweise zur Anwendung von Nicorette Lutschtabletten richten sich danach, ob Sie:

  1. das Rauchen sofort einstellen
  2. das Rauchen allmählich einstellen

Wenden Sie Nicorette Lutschtabletten immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren d√ľrfen Nicorette Lutschtabletten nicht ohne √§rztliche Empfehlung anwenden.

Dieses Arzneimittel ist zur Anwendung in der Mundh√∂hle bestimmt. Es wird in den Mund gelegt, wo es sich aufl√∂st und Nicotin abgibt, um √ľber die Mundschleimhaut vom K√∂rper aufgenommen zu werden.

Wenden Sie das Arzneimittel immer wie folgt an: Legen Sie eine Lutschtablette in Ihren Mund und schieben Sie sie von Zeit zu Zeit von einer Seite des Mundes zur anderen, bis sie sich vollst√§ndig aufgel√∂st hat. Das dauert im Allgemeinen weniger als 20 Minuten. Sie d√ľrfen die Lutschtablette nicht zerkauen oder im Ganzen schlucken.

Wenden Sie nicht mehr als 15 Lutschtabletten pro Tag an. Wenn Sie das Gef√ľhl haben, dieses Arzneimittel insgesamt l√§nger als 9 Monate zu ben√∂tigen, sollten Sie einen Arzt um Rat fragen.

  1. Raucherentwöhnung mit sofortigem Rauchstopp Ziel ist es, das Rauchen sofort aufzugeben und die Lutschtablette zu verwenden, um das Rauchverlangen zu verringern. Erwachsene ab 18 Jahren
  • Beginnen Sie mit der Anwendung von 8 bis 12 Lutschtabletten pro Tag. Wann immer Sie Drang zum Rauchen versp√ľren, sollten Sie eine Lutschtablette in den Mund legen und zergehen lassen.
  • Wenden Sie die Lutschtabletten so bis zu 6 Wochen an und verringern Sie dann allm√§hlich die Anzahl der Lutschtabletten, die Sie pro Tag anwenden.
  • Sobald Sie nur noch 1 oder 2 Lutschtabletten pro Tag ben√∂tigen, sollten Sie die Anwendung ganz beenden. Nach Entw√∂hnung k√∂nnen Sie gelegentlich noch ein heftiges Verlangen nach einer Zigarette versp√ľren. Falls dies geschieht, k√∂nnen Sie wieder eine Lutschtablette anwenden.
Rauchreduktion mit anschlie√üendem Rauchstopp Ziel ist es, damit zu beginnen, allm√§hlich einige Ihrer Zigaretten durch eine Lutschtablette zu ersetzen. Wenn dies gelungen ist, k√∂nnen Sie dann mit Hilfe der Lutschtabletten ganz auf Ihre Zigaretten verzichten. Schlie√ülich geben Sie auch die Anwendung der Lutschtabletten auf. Erwachsene ab 18 Jahren Wenn Sie ein starkes Rauchverlangen versp√ľren, wenden Sie statt einer Zigarette eine Nicorette Lutschtablette an, um Ihr Verlangen zu stillen. Verringern Sie die Anzahl der Zigaretten, die Sie pro Tag rauchen, so weit wie m√∂glich. Wenn Sie nach 6 Wochen die Anzahl der von Ihnen pro Tag gerauchten Zigaretten nicht verringern konnten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Sobald Sie sich dazu in der Lage f√ľhlen, sollten Sie das Rauchen ganz einstellen. Befolgen Sie dabei die oben genannten Hinweise f√ľr den sofortigen Rauchstopp. Tun Sie dies sobald wie m√∂glich. Falls Ihr Versuch, das Rauchen vollst√§ndig aufzugeben, innerhalb von 6 Monaten nach Beginn der Anwendung dieses Arzneimittels nicht erfolgreich war, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.
Überschreiten Sie nicht die angegebene Dosis. Befolgen Sie die Anweisungen sorgfältig und wenden Sie nicht mehr als 15 Lutschtabletten an einem Tag (24 Stunden) an.

Wenn Sie eine Lutschtablette im Mund haben, d√ľrfen Sie nicht essen oder trinken (siehe ?Bei Anwendung von Nicorette Lutschtabletten zusammen mit Nahrungsmitteln und Getr√§nken?).

Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren

Nicorette Lutschtabletten d√ľrfen nur nach √§rztlicher Empfehlung angewendet werden.

Kinder unter 12 Jahren

Kindern unter 12 Jahren darf dieses Arzneimittel nicht gegeben werden.

Wenn Sie in Versuchung kommen, wieder mit dem Rauchen zu beginnen

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie:

  • bef√ľrchten, dass Sie wieder anfangen k√∂nnten zu rauchen.
  • Schwierigkeiten haben, die Anwendung der Lutschtabletten vollst√§ndig

aufzugeben.

Falls Sie wieder mit dem Rauchen beginnen, können diese Sie beraten, wie Sie mit einer weiteren Anwendung einer Nicotinersatztherapie die besten Ergebnisse erzielen können.

Wenn Sie eine größere Menge Nicorette Lutschtabletten angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viele Nicorette Lutschtabletten angewendet haben, kann es bei Ihnen zu Beschwerden kommen, die jenen √§hnlich sind, die bei starkem Rauchen auftreten: Bl√§sse, kalter Schwei√ü, √úbelkeit, vermehrter Speichelfluss, brennendes Gef√ľhl im Hals, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, Kopfschmerzen, Schwindel, H√∂r- und Sehst√∂rungen, Zittern, geistige Verwirrtheit und Schw√§che.

Zu einer √úberdosierung von Nicotin kann es kommen, wenn Sie gleichzeitig rauchen und Nicorette Lutschtabletten anwenden.

Bei hohen Dosen k√∂nnen zu den oben beschriebenen Beschwerden noch Blutdruckabfall, schwacher und unregelm√§√üiger Puls, Atembeschwerden, sehr starke M√ľdigkeit, Kreislaufkollaps und Krampfanf√§lle hinzukommen.

Setzen Sie sich umgehend mit Ihrem Arzt in Verbindung oder suchen Sie die Notaufnahme Ihres nächstgelegenen Krankenhauses auf, wenn bei Ihnen eine dieser Wirkungen auftritt.Nehmen Sie diese Gebrauchsinformation und die Verpackung mit.

Die Lutschtabletten sind nicht geeignet f√ľr Kinder unter 12 Jahren oder f√ľr Personen, die nie geraucht haben. Wenn die Lutschtabletten von Kindern oder Personen, die nie geraucht haben, angewendet werden, kann es zu Anzeichen einer Nicotin√ľber- dosierung kommen. Setzen Sie sich umgehendmit Ihrem Arzt in Verbindung oder suchen Sie das n√§chstgelegene Krankenhaus auf, wenn ein Kind dieses Arzneimittel angewendet hat. Nicotindosen, die von erwachsenen Rauchern w√§hrend der Anwendung vertragen werden, k√∂nnen bei kleinen Kindernschwere Vergiftungserscheinungen hervorrufen, und t√∂dlichsein.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel können Nicorette Lutschtabletten Nebenwirkungen haben, von denen einige häufiger auftreten als andere. Es ist aber auch möglich, dass bei Ihnen gar keine Nebenwirkungen auftreten.

Das Aufh√∂ren mit dem Rauchen an und f√ľr sich kann Beschwerden wie Schwindel, Kopfschmerzen, Schlafst√∂rungen, Husten und grippe√§hnliche Beschwerden hervorrufen. Die Nebenwirkungen h√§ngen im Allgemeinen von der Dosis ab, die Sie anwenden. Beschwerden wie Depression, Reizbarkeit, Angst, Ruhelosigkeit,

gesteigerter Appetit und Schlaflosigkeit können ebenfalls Entzugserscheinungen sein, die mit dem Einstellen des Rauchens verbunden sind.

Sehr häufige Nebenwirkungen(betreffen mehr als 1 Anwender von 10):

? √úbelkeit, Reizungen von Mund/Rachen und Zunge

Häufige Nebenwirkungen(betreffen 1 bis 10 Anwender von 100):

Gelegentliche Nebenwirkungen(betreffen 1 bis 10 Anwender von 1.000):

  • Nervosit√§t, Depression
  • Herzklopfen (Palpitationen), beschleunigter Herzschlag
  • Hautausschlag
  • Ersch√∂pfung, Unwohlsein, Schmerzen im Brustkorb

Seltene Nebenwirkungen(betreffen 1 bis 10 Anwender von 10.000):

  • schneller und unregelm√§√üiger Herzschlag, der sich mit geeigneten Arzneimitteln behandeln l√§sst

Sehr seltene Nebenwirkungen(betreffen weniger als 1 Anwender von 10.000):

  • √úberempfindlichkeit (einschlie√ülich allergischer und anaphylaktischer Reaktionen), Schwellung von Gesicht und Mund (Angio√∂dem)
Wenn Sie eine der folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen bemerken, m√ľssen Sie die Anwendung von Nicorette Lutschtabletten beenden und umgehend einen Arzt aufsuchen, da sie Anzeichen einer schweren Allergie sein k√∂nnen:
  • Nesselausschlag (ein Hautzustand, der durch juckende, erhabene oder rote Flecken gekennzeichnet ist)
  • Schwellung von Gesicht, Zunge oder Rachen
  • Atembeschwerden
  • Schluckbeschwerden

Die meisten Nebenwirkungen treten in der fr√ľhen Anwendungsphase auf. In den ersten Behandlungstagen kann es zu Reizungen in Mund und Rachen kommen, die jedoch bei den meisten Anwendern bei fortgesetzter Anwendung nachlassen.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

  • Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.
  • Sie d√ľrfen die Lutschtabletten nach dem auf dem Beh√§ltnis und dem Umkarton angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
  • Kunststoffbeh√§ltnis:Im Originalkunststoffbeh√§ltnis aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu sch√ľtzen.
  • Blisterpackung: F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
  • Das Beh√§ltnis nicht f√ľr andere Zwecke verwenden, da es m√∂glicherweise Tablettenstaub enth√§lt, der sich als feiner √úberzug auf den Gegenst√§nden in dem Beh√§ltnis ablagern kann.
  • Entsorgen Sie das Beh√§ltnis verantwortungsbewusst. Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Nicorette Lutschtabletten enthalten

Der Wirkstoffist Nicotin (in Form von Nicotinresinat). Jede Lutschtablette enthält 2 mg Nicotin.

Die sonstigen Bestandteilesind:

Tablettenkern: Mannitol (E421), Xanthangummi,Winterfresh RDE4-149 spr√ľhgetrocknet (Gummi Arabicum (E414), Pfefferminz-, Menthol- und Eucalyptol- Aroma), wasserfreies Natriumcarbonat (E500)(i), Sucralose (E955), Acesulfam- Kalium (E950), Magnesiumstearat (E470b)

√úberzug: Hypromellose (E464), Winterfresh RDE4-149 (Pfefferminz-, Menthol- und Eucalyptol-Aroma), Titandioxid (E171), Sucralose (E955), Sepifilm Gloss (Hypromellose (E464), mikrokristalline Cellulose (E460), Kaliumaluminiumsilikat (E555), Titandioxid (E171)), Acesulfam-Kalium (E950), Polysorbat 80 (E433).

Nicorette Lutschtabletten sind zuckerfrei.

Wie Nicorette Lutschtabletten aussehen und Inhalt der Packung

Ovale, weiße bis cremefarbene Tablette mit der Prägung ?n? auf der einen und ?2? auf der anderen Seite.

Packungsgrößen:

Jede Kunststoffflasche enthält 20 Lutschtabletten. Die Packungen können eine oder vier Flaschen enthalten.

Jede Faltschachtel enth√§lt 2 Blisterstreifen mit 12 Lutschtabletten. Mit und ohne eine Schutzh√ľlle.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Johnson & Johnson GmbH, Wien

Hersteller

McNeil AB

Norrbroplatsen 2

25109 Helsingborg

Schweden

Z.Nr.:

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:
Belgien: Nicorette Freshmint
Zypern: Nicorette Cooldrops
Tschechische Republik: Nicorette Mint
Deutschland: Nicorette freshmint
Dänemark: Nicorette Cooldrops
Finnland: Nicorette Icemint
Griechenland: Nicorette Cooldrops
Irland: Nicorette Cools
Island: Nicorette Cooldrops
Luxemburg: Nicorette Freshmint
Norwegen: Nicorette
Polen: Nicorette Coolmint
Schweden: Nicorette Pepparmint

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im November 2011.

Anzeige

Zulassungsland Deutschland
Hersteller Johnson & Johnson
Betäubungsmittel Nein

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden