Etonogestrel

Etonogestrel
ATC Code G03AC08
Summenformel C22H28O2
Molare Masse (g·mol−1) 324.464
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt (°C) 196-200
PKS Wert 10.4
CAS-Nummer 54048-10-1
PUB-Nummer 6917715
Drugbank ID DB00294
Löslichkeit mäßig in Wasser / schlecht in Ethanol

Grundlagen

Etonogestrel ist ein Medikament, das als Mittel zur Empfängnisverhütung bei Frauen eingesetzt wird. Es ist als Implantat, das unter die Haut des Oberarms eingesetzt wird, unter den Markennamen Nexplanon und Implanon, und in Kombination mit Ethinylestradiol, einem Östrogen, als Vaginalring unter den Markennamen NuvaRing und Circlet erhältlich. Etonogestrel ist als Mittel zur Geburtenkontrolle innerhalb von 8 Stunden nach dem Einsetzen wirksam und hält mindestens drei oder vier Jahre. Nach der Entfernung ist die Möglichkeit der Empfängnis wieder relativ rasch gegeben.

Pharmakologie

Pharmakodynamik

Etonogestrel ist ein Gestagen, also ein Agonist des Progesteronrezeptors. Es besitzt eine androgene Aktivität, jedoch weit weniger als andere gängige Gestagene (z.B.: Levonorgestrel und Norethisteron) und verursacht keinen Abfall des Sexualhormon-bindenden Globulinspiegels. Zusätzlich zu seiner progestagenen und schwachen androgenen Aktivität bindet Etonogestrel auch an den Glukokortikoidrezeptor und hat eine sehr schwache Glukokortikoidaktivität. Etonogestrel besitzt keine andere hormonelle Aktivität.

Pharmakokinetik

Die Bioverfügbarkeit von Etonogestrel bei Verabreichung als subkutanes Implantat oder als Vaginalring beträgt 100 %. Die Plasmaproteinbindung des Arzneistoffes liegt bei mindestens 98%, wobei 66% an Albumin und 32% an Sexualhormon-bindendes Globulin gebunden vorliegen. Etonogestrel wird in der Leber durch das Enzym CYP3A4 metabolisiert. Die Eliminationshalbwertszeit von Etonogestrel beträgt etwa 25 bis 29 Stunden. Nach der Entfernung eines Etonogestrel-haltigen Implantats lagen die Konzentrationen des Medikaments nach einer Woche unter der Nachweisgrenze. Der größte Teil von Etonogestrel wird mit dem Urin und ein kleiner Teil mit dem Stuhl ausgeschieden.

Toxizität

Nebenwirkungen

Häufige Nebenwirkungen von Etonogestrel können Menstruationsstörungen, Amenorrhoe, Kopfschmerzen, Übelkeit, Brustspannen und Stimmungsschwankungen (z. B. Depression) sowie Gewichtszunahme, Akne und Hirsutismus sein. Etonogestrel kann auch Veränderungen im Gesamt-, LDL- und HDL-Cholesterin verursachen. 

Zu den seltenen Nebenwirkungen von Etonogestrel gehören Vaginalinfektionen, Kontaktlinsenunverträglichkeit, Erbrechen, Haarausfall, Dysmenorrhoe, Ovarialzysten und Müdigkeit, während zu den seltenen Nebenwirkungen Hautausschlag, Urtikaria und Erythema nodosum gehören. Brustausfluss, Eileiterschwangerschaften und die Verschlimmerung eines Angioödems können ebenfalls unter der Anwendung von Etonogestrel auftreten.

Toxikologische Daten

LD50 (Ratte, oral): > 2000 mg/kg

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.