Badener Schmerzöl

ATC Code
M02
Medikamio Hero Image

Heiligen Geist-Apotheke Mag. pharm. Mehrdad Nedjatian e.U.

Apothekeneigene Human
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 23.02.2017
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung

Anzeige

Alle Informationen

Autor

Heiligen Geist-Apotheke Mag. pharm. Mehrdad Nedjatian e.U.

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Badener Schmerzöl ist eine ölige Flüssigkeit zur örtlichen Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates. Schmerzstillende und durchblutungsfördernde Substanzen lindern das Schmerzempfinden, wirken wärmend und verbessern die Beweglichkeit. Zu den Wirkstoffen des Badener Schmerzöls gehören Nelkenöl, das eine schmerzstillende Wirkung aufweist, Cayennepfeffer-Extrakt, Teufelskralle, Kampfer, Menthol, gereinigtes ätherisches Rosmarinöl und Latschenkieferöl, die durchblutungsfördernd wirken.

Anwendungsgebiete:

Badener Schmerzöl wird lokal angewendet bei:

  • stumpfen Verletzungen wie Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen
  • Abnutzungserscheinungen des Bewegungsapparates
  • rheumatischen Beschwerden
  • Tennisellenbogen
  • Ischiasschmerzen

Badener Schmerzöl wird angewendet bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.

Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Badener Schmerzöl darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Teufelskralle, Cayennepfeffer, Nelkenöl, Kampfer, Menthol, Rosmarinöl, Latschenkieferöl oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • bei Entzündungen oder Verletzungen der Haut, Ekzemen oder Schuppenflechte.
  • von Patienten mit Bronchialasthma oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen. Die Inhalation von Badener Schmerzöl kann zu Atemnot führen oder einen Asthmaanfall auslösen.
  • bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren Gefahr eines Kehlkopfkrampfes.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Badener Schmerzöl anwenden.

  • Nur zur äußerlichen Anwendung. Nicht einnehmen!
  • Nur auf gesunder Haut anwenden, nicht auf oder in die Nähe von Schleimhäuten, offenen Wunden oder in die Augen bringen.
    −Die Anwendung soll so kleinflächig und kurzfristig wie möglich und keinesfalls länger als 3 Wochen durchgehend erfolgen.
    −Bei Patienten mit Neigung zu Blutungen, schweren Leber- oder Nierenschäden ist besondere Vorsicht geboten.
    −Zusätzliche lokal wärmende Maßnahmen oder Kontakt der Anwendungsstelle mit warmem Wasser sind zu vermeiden.
    −Nach der Anwendung sind die Hände gründlich mit Wasser und Seife zu reinigen.

Kinder

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, kann die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen werden.

Anwendung von Badener Schmerzöl zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen oder angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen oder anzuwenden.

Badener Schmerzöl sollte nicht gleichzeitig mit anderen äußerlich anzuwendenden Arzneimitteln oder Kosmetikprodukten am gleichen Hautareal angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Es liegen keine Daten für die Verwendung von Badener Schmerzöl während Schwangerschaft oder Stillzeit vor.

Badener Schmerzöl sollte daher in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie Badener Schmerzöl immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen

Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Zur Anwendung auf der Haut.

Nur auf gesunder und unverletzter Haut anwenden. Nicht auf Schleimhäute, offene Wunden oder in die Augen bringen. Nach dem Einreiben die Hände gut waschen.

Empfohlene Dosis für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Badener Schmerzöl 2-3x täglich als dünnen Film auf die schmerzenden Körperstellen auftragen und leicht einmassieren. Eine großflächige Anwendung ist zu vermeiden.

Anwendung bei Kindern

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen.

Dauer der Anwendung: Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wenn Sie eine größere Menge von Badener Schmerzöl angewendet haben, als Sie sollten,

Es wurden keine Fälle von Überdosierung berichtet. Vor allem bei großflächiger Anwendung kann es lokal zu einem exzessiven Hitzegefühl mit starker Rötung und Brennen an der Anwendungsstelle kommen. Es sollte keinesfalls versucht werden, Badener Schmerzöl mittels warmen Wassers zu entfernen, da der Effekt dadurch massiv verstärkt wird.

Falls ein Kind versehentlich Badener Schmerzöl verschluckt ist es wichtig unverzüglich einen Arzt aufzusuchen, der die notwendige Behandlung durchführen kann. Versuchen Sie nicht, Erbrechen herbeizuführen.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Badener Schmerzöl Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Häufig: Wärmegefühl oder leichtes Brennen an der Anwendungsstelle

Selten können allergische Reaktionen der Haut wie Juckreiz, Ausschläge oder Blasenbildung, oder der Atemwege (asthmaartige Symptome) auftreten. In diesen Fällen ist die Behandlung sofort abzubrechen.

Badener Schmerzöl kann bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren einen Kehlkopfkrampf hervorrufen mit der Folge schwerer Atemstörungen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

1200 WIEN ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren. Die Flasche stets gut verschlossen halten.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton/der Flasche nach „Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Informationen

Was Badener Schmerzöl enthält

Die Wirkstoffe in100 g sind:

Cayennepfefferdickextrakt 0,25g (eingestellt auf 2,5-4% Gesamtcapsaicinoide), Racemischer Campher 1,36g, Levomenthol 1,36 g, Rosmarini aetheroleum 1,025 g, Pini pumilionis aetheroleum 1,025 g, Caryophylli aetheroleum 1,025g, Flüssigextrakt aus Teufelskrallenwurzel 1,3g (1:5, Auszugsmittel Ethanol 70% V/V)

Die sonstigen Bestandteile sind: Hydroxypropylcellulose, Propylenglycol, Glycerol 85%, Ethanol 96% V/V, 2-Propanol, gereinigtes Wasser

Wie Badener Schmerzöl aussieht und Inhalt der Packung

Gelbe bis leicht rötliche ölige Flüssigkeit.

Badener Schmerzöl ist in einer weißen Polyethylen-Flasche mit Schraubverschluss (200ml) und als Glasflasche mit Roll On-Aufsatz (50ml) erhältlich. Packungsgrößen: 50ml, 200ml

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Heiligen Geist-Apotheke Hauptplatz 6

2500 Baden

Tel 0043 2252 48569 Info@heiligengeistapotheke.at

Reg.Nr.:

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Februar 2017.

Zuletzt aktualisiert: 21.02.2021

Quelle: Badener Schmerzöl - Packungsbeilage

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.