Bisolvon Hustenlöser - Saft

Abbildung Bisolvon Hustenlöser - Saft
Wirkstoff(e) Bromhexin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller sanofi-aventis GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 17.06.1977
ATC Code R05CB02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Expektoranzien, exkl. Kombinationen mit Antitussiva

Zulassungsinhaber

sanofi-aventis GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Bisolvon - Lösung Bromhexin Opella Healthcare Austria GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Bromhexinhydrochlorid, der Wirkstoff von Bisolvon Hustenlöser - Saft, ist dem Wirkstoff einer indischen Heilpflanze nachempfunden. Es löst bei akuten oder chronischen Erkrankungen der Atemwege den angestauten und zäh haftenden Schleim von den Bronchien und erleichtert sein Abhusten.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bisolvon darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Bromhexinhydrochlorid oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Bisolvon Hustenlöser - Saft einnehmen; besonders

  • wenn bei Ihnen der Abtransport des Schleims aus den Atemwegen gest√∂rt ist und infolgedessen ein Sekretstau entsteht (z. B. beim malignen Ziliensyndrom);
  • wenn Sie an eingeschr√§nkter Nieren- und/oder Leberfunktion leiden.

Wenn Ihr Arzt eine l√§ngerfristige Behandlung anordnet, wird er m√∂glicherweise ab und zu Ihre Leberfunktion √ľberpr√ľfen.

Im Zusammenhang mit der Anwendung von Bromhexinhydrochlorid gab es Berichte √ľber schwere Hautreaktionen. Falls bei Ihnen ein Hautausschlag auftritt (einschlie√ülich Schleimhautsch√§digungen im Mund, Hals, Nase, Augen und Genitalbereich) beenden Sie bitte die Anwendung von Bisolvon Hustenl√∂ser - Saft und holen Sie unverz√ľglich √§rztlichen Rat ein.

Kinder

Bisolvon Hustenlöser - Saft

Version 4.2

Kindern unter 6 Jahren darf Bisolvon Hustenl√∂ser - Saft nur auf ausdr√ľckliche √§rztliche Anordnung verabreicht werden.

Einnahme von Bisolvon zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Bei gemeinsamer Anwendung von Bisolvon Hustenl√∂ser - Saft mit Arzneimitteln, welche den Hustenreiz hemmen (Antitussiva), kann aufgrund des eingeschr√§nkten Hustenreflexes ein gef√§hrlicher Sekretstau entstehen. Sie d√ľrfen daher Bisolvon Hustenl√∂ser - Saft nur nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt gemeinsam mit hustenhemmenden Mitteln einnehmen.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Mit der Anwendung von Bromhexinhydrochlorid, dem Wirkstoff von Bisolvon Hustenlöser - Saft, in der Schwangerschaft liegen beim Menschen bislang nur begrenzte Erfahrungen vor. Daher sollte Bisolvon Hustenlöser - Saft in der Schwangerschaft vorsichtshalber nicht eingenommen werden.

Bisolvon Hustenlöser - Saft sollte in der Stillzeit vorsichtshalber nicht eingenommen werden.

Die verf√ľgbaren Daten ergeben keine Hinweise auf m√∂gliche Auswirkungen auf die Zeugungs- und Geb√§rf√§higkeit.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen durchgef√ľhrt.

Bisolvon enthält Maltitol-Lösung und Levomenthol

Bitte nehmen Sie Bisolvon Hustenl√∂ser - Saft erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunvertr√§glichkeit leiden.

Bisolvon Hustenl√∂ser - Saft enth√§lt in der empfohlenen Tagesh√∂chstdosis (30 ml) ca. 15 g Maltitol (bei Anwendung der erh√∂hten Tagesdosis f√ľr Erwachsene zu Behandlungsbeginn (60 ml) ca. 30 g Maltitol). Wenn Sie an angeborener Fructose-Unvertr√§glichkeit (eine seltene Stoffwechselerkrankung) leiden, sollten Sie dieses Arzneimittel nicht einnehmen. Maltitol kann eine leicht abf√ľhrende Wirkung haben. Hinweis f√ľr Diabetiker: Bisolvon Hustenl√∂ser - Saft enth√§lt in 5 ml (= ein Messbecher)

ca. 2,5 g Kohlenhydrate entsprechend 0,2 Broteinheiten (BE).

Bisolvon Hustenl√∂ser-Saft enth√§lt Levomenthol. Levomenthol kann bei Kindern unter 2 Jahren einen Kehlkopfkrampf hervorrufen und zu Atemstillstand f√ľhren (Kratschmer-Reflex), wenn es mit der Nasenschleimhaut in Ber√ľhrung kommt. Achten Sie darauf, dass der Saft nicht in Kontakt mit Nase oder Nasenl√∂chern kommt, wenn Ihr Kind Bisolvon Hustenl√∂ser - Saft einnimmt. Kontaktieren Sie sofort einen Arzt, wenn solche Beschwerden auftreten!

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Dosierung

Bisolvon Hustenlöser - Saft

Version 4.2

Erwachsene und Jugendliche

3 x täglich 10 ml

(entsprechend 24 mg/Tag)

√ľber 14 Jahre:

Beim Erwachsenen kann in

 

 

 

schweren Fällen zu

 

 

 

Behandlungsbeginn nach

 

 

 

R√ľcksprache mit dem Arzt die

 

 

 

Tagesdosis auf 3 x täglich 20 ml

(entsprechend 48 mg/Tag)

 

erhöht werden

 

 

Kinder von 6 bis 14 Jahren:

3 x täglich 5 ml

(entsprechend 12 mg/Tag)

Kinder von 2 bis 6 Jahren:

2 x täglich 5 ml

(entsprechend

8 mg/Tag)

 

Bisolvon darf bei Kleinkindern

 

 

 

und Kindern unter 6 Jahren nur

 

 

 

auf ärztliche Anweisung hin

 

 

 

angewendet werden.

 

 

Kleinkinder bis 2 Jahre:

2 x täglich 2,5 ml

(entsprechend

4 mg/Tag)

 

Bisolvon darf bei Kleinkindern

 

 

 

und Kindern unter 6 Jahren nur

 

 

 

auf ärztliche Anweisung hin

 

 

 

angewendet werden.

 

 

Patienten mit eingeschränkter Nieren- und/oder Leberfunktion

Bei schwerer Einschr√§nkung der Nieren- oder Leberfunktion m√ľssen Sie vor der Einnahme Ihren Arzt befragen. Er wird gegebenenfalls die Dosis entsprechend vermindern oder den Dosisabstand verl√§ngern.

Anwendung bei Kindern

Bisolvon darf bei Kleinkindern und Kindern unter 6 Jahren nur auf ärztliche Anweisung hin angewendet werden.

Art der Anwendung

Zum Einnehmen.

Nehmen Sie den Saft zu den Mahlzeiten ein. Verwenden Sie zum Abmessen den beiliegenden Messbecher mit Einteilungen f√ľr 2,5 und 5 ml.

Die schleiml√∂sende Wirkung von Bisolvon wird durch reichlich Fl√ľssigkeitszufuhr unterst√ľtzt.

Anwendungsdauer

Wenn sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert oder nach 4-5 Tagen keine Besserung eintritt, ist ein Arzt aufzusuchen.

Wenn Sie eine größere Menge von Bisolvon eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich mehr als die vorgeschriebene Dosis eingenommen haben, verst√§ndigen Sie bitte einen Arzt. Er wird √ľber eventuell notwendige Ma√ünahmen entscheiden.

Vergiftungserscheinungen bei √úberdosierung von Bromhexinhydrochlorid sind bisher nicht bekannt geworden. Nach irrt√ľmlichen √úberdosierungen und/oder Behandlungsfehlern wurden Beschwerden beobachtet, die den Nebenwirkungen von Bisolvon entsprechen (siehe ‚ÄěWelche Nebenwirkungen sind m√∂glich‚Äú).

Hinweis f√ľr den Arzt

Informationen zur √úberdosierung finden Sie am Ende der Gebrauchsinformation.

Wenn Sie die Einnahme von Bisolvon vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Setzen Sie die Einnahme zum nächsten Zeitpunkt fort.

Bisolvon Hustenlöser - Saft

Version 4.2

Wenn Sie die Einnahme von Bisolvon abbrechen

Bei akuten Atemwegserkrankungen (wie z. B. Erk√§ltung oder grippaler Infekt) soll Bisolvon Hustenl√∂ser - Saft nach Abklingen der Beschwerden abgesetzt werden. Setzen Sie bitte Bisolvon Hustenl√∂ser - Saft bei chronischen Atemwegserkrankungen (wie z. B. chronische Bronchitis oder Raucherhusten mit Schleimbildung) erst nach vorheriger R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ab.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

In Studien mit Bisolvon wurden folgende Nebenwirkungen beobachtet:

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000):

Selten (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000):

  • √úberempfindlichkeitsreaktionen
  • Hautausschlag, Nesselsucht

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar):

  • Allergische Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock, Angio√∂dem (sich rasch entwickelnde Schwellung der Haut, des Unterhautgewebes, der Schleimhaut oder des Gewebes unter der Schleimhaut) und Juckreiz
  • Schwere Hautreaktionen (einschlie√ülich Erythema multiforme, Stevens-Johnson- Syndrom/toxische epidermale Nekrolyse und akute generalisierte exanthematische Pustulose).
  • Verkrampfung der Atemwege

Bei Kindern ist ein ähnliches Nebenwirkungsprofil wie bei Erwachsenen zu erwarten.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

√Ėsterreich

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN √ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bisolvon Hustenlöser - Saft

Version 4.2

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Etikett nach ‚ÄěVerwendbar bis:‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nach Anbruch 12 Monate verwendbar.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Bisolvon enthält

  • Der Wirkstoff ist: Bromhexinhydrochlorid. 5 ml Saft enthalten 4 mg Bromhexinhydrochlorid.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Maltitol-L√∂sung, Benzoes√§ure (E210), Sucralose, Kirsch- Aroma, Schokoladen-Aroma, Levomenthol, gereinigtes Wasser

Wie Bisolvon aussieht und Inhalt der Packung

Klare bis fast klare, farblose bis fast farblose Lösung zum Einnehmen mit fruchtigem Geruch

Braunglasflasche zu 100 ml mit Polyethylenverschluss. Ein Messbecher aus Polypropylen mit Einteilungen f√ľr 2,5 und 5 ml ist beigepackt.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Zulassungsinhaber

Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG

Dr. Boehringer-Gasse 5-11, A-1121 Wien

Hersteller

Delpharm Reims S.A.S.

F-51100 Reims, Frankreich

Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co KG

D-55216 Ingelheim, Deutschland

Z.Nr.: 1-14179

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Februar 2016.

Die folgenden Informationen sind f√ľr medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Spezifische Intoxikationserscheinungen sind beim Menschen bisher nicht bekannt. Nach akzidentiellen √úberdosierungen und/oder Behandlungsfehlern entsprachen die beobachteten Symptome den bekannten Nebenwirkungen von Bisolvon.

Bisolvon Hustenlöser - Saft

Version 4.2

Falls erforderlich, sind weitere symptomorientierte Maßnahmen zu ergreifen.

Bisolvon Hustenlöser - Saft

Version 4.2

Anzeige

Wirkstoff(e) Bromhexin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller sanofi-aventis GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 17.06.1977
ATC Code R05CB02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Expektoranzien, exkl. Kombinationen mit Antitussiva

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden