Erycytol Depot 1 mg - Ampullen

ATC Code
B03BA03
Medikamio Hero Image

G.L. Pharma GmbH

Standardarzneimittel Human
Wirkstoff Suchtgift Psychotrop
Hydroxocobalamin Nein Nein
Zulassungsdatum 21.03.1963
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Vitamin b12 und folsäure

Anzeige

Alle Informationen

Kurzinformationen

Autor

G.L. Pharma GmbH

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Vitamin B12 ist ein wichtiger Faktor für normales Wachstum, für eine ungestörte Blutbildung und die Reifung oberflächlicher Zellen, speziell des Magen-Darm-Traktes.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Erycytol darf nicht angewendet werden, wenn Sie allergisch gegen Hydroxocobalamin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Wie wird es angewendet?

Erycytol-Ampullen sind nur zur Anwendung durch einen Arzt bestimmt. Dieser wird die Dosis genau auf Sie abstimmen.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern. Nicht einfrieren. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Vitamin B12 ist ein wichtiger Faktor für normales Wachstum, für eine ungestörte Blutbildung und die Reifung oberflächlicher Zellen, speziell des Magen-Darm-Traktes.

Ein Mangel an Vitamin B12 äußert sich vorwiegend als Blutarmut. Die Ursache für einen Vitamin B12-Mangel ist meistens dessen gestörte Aufnahme über den Dünndarm. Aufnahmestörungen entstehen meist nach Entfernung des Magens oder bei Autoimmunantikörperbildung. Mangelsituationen können auch infolge von Darmparasiten auftreten. Unzureichende Zufuhr über die Nahrung spielt nur bei ausgesprochenen Vegetariern eine Rolle.

Erycytol Depot 1 mg-Ampullen werden angewendet

  • bei Vitamin B12-Mangelerscheinungen wie perniziöse Anämie.
  • bei Nervenentzündungen, Nervenschmerzen

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Erycytol darf nicht angewendet werden

  • wenn Sie allergisch gegen Hydroxocobalamin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Erycytol anwenden.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Erycytol Depot 1 mg-Ampullen ist erforderlich:

  • Bei der Behandlung einer Blutarmut: regelmäßige Blutbildkontrollen sind unbedingt erforderlich.
  • Die Behandlung soll nicht begonnen werden, bevor die Diagnose gestellt ist, da es meist zur Verschleierung einer subakuten Rückenmarksdegeneration kommen kann.
  • Vitamin B12-Behandlung kann bei Folsäuremangel zu vorübergehender Besserung führen und damit dessen Diagnose verschleiern.

Kinder und Jugendliche

Eine Anwendung von Erycytol-Ampullen bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird nicht empfohlen, da hierfür keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen.

Anwendung von Erycytol zusammen mit anderen Arzneimitteln

Orale Antidiabetika des Biguanidintyps und p-Aminosalicylsäure können die Aufnahme von Vitamin B12 beeinflussen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Anwendung von Erycytol zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Nahrungsmittel und Getränke haben keinen Einfluss auf die Wirksamkeit von Erycytol. Alkoholmissbrauch erniedrigt den Spiegel von Vitamin B12.

Schwangerschaft und Stillzeit

Von Vitamin B12 sind keine erbgut- oder fruchtschädigen Wirkung bekannt. Vitamin B12 tritt in die Muttermilch über. Eine Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit ist möglich.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Erycytol hat keinen oder vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die ähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Dieses Arzneimittel enthält weniger als 1mmol Natrium (23 mg) pro "Dosis", d.h. es ist nahezu "natriumfrei".

Wie wird es angewendet?

Erycytol-Ampullen sind nur zur Anwendung durch einen Arzt bestimmt.

Die empfohlene Dosis beträgt:

  • Zur Dauerbehandlung der Blutarmut genügt im Allgemeinen 1 Injektion von 0,5 mg Hydroxocobalamin alle 5 bis 6 Wochen.
  • Bei Nervenerkrankungen wird 1 mg Hydroxocobalamin 2- bis 3-mal wöchentlich, in schweren Fällen auch täglich injiziert.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Aufgrund des Mangels an entsprechenden Daten kann die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen nicht empfohlen werden.

Art der Anwendung

Intramuskuläre oder intravenöse Anwendung.

Wenn zu große Mengen Erycytol angewendet wurden

Eine Überdosierung mit Hydroxocobalamin wurde bisher noch nicht beobachtet.

Wenn die Anwendung von Erycytol vergessen wurde

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von Erycytol abbrechen

Brechen Sie die Anwendung von Erycytol nicht von sich aus ab. Wenn Sie die Behandlung mit Erycytol abbrechen wollen, sprechen Sie bitte zuvor mit Ihrem Arzt.

Wenn sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Folgende Nebenwirkungen wurden berichtet:

Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems

Häufigkeit nicht bekannt: Blutbildveränderungen (Polyzythämie).

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Häufigkeit nicht bekannt: Durchfall.

Allgemeine Erkrankungen sowie Beschwerden am Verabreichungsort

Häufigkeit nicht bekannt: Bei empfindlichen Patienten können Injektionen von Vitamin B12 zu allergischen Reaktionen mit juckenden Hautausschlägen bis hin zu Schockzuständen führen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen (siehe Angaben weiter unten). Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

AT-1200 WIEN

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern. Nicht einfrieren.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Informationen

Was Erycytol enthält

  • Der Wirkstoff ist: Hydroxocobalamin (Vitamin B12a). 1 Ampulle zu 1 ml enthält 1 mg Hydroxocobalamin (Vitamin B12a).
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumhydroxid Essigsäure, Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke.

Wie Erycytol Depot 1 mg-Ampullen aussehen und Inhalt der Packung

Erycytol Depot 1 mg-Ampullen beinhalten eine klare, rote Lösung.

Packungsgrößen:

Weißglasampullen in Packungen zu 3 x 1 ml

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

G.L. Pharma GmbH, 8502 Lannach

Z.Nr.: 12.254

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2018.

Zuletzt aktualisiert: 10.03.2021

Quelle: Erycytol Depot 1 mg - Ampullen - Packungsbeilage

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.