Wirkstoff(e) Extrakt aus MariendistelfrĂĽchten
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 12.04.2012
ATC Code A05BA03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Lebertherapie, lipotrope Substanzen

Zulassungsinhaber

PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Hepar-Pasc ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Verbesserung der Leberfunktion, als unterstützende Behandlung von Beschwerden, die durch eine Leberfunktionsstörung verursacht werden; wie zum Beispiel Übelkeit, Völlegefühl, Blähbauch, Appetitverlust und Müdigkeit.

Die Arzneimitteltherapie ersetzt nicht die Vermeidung der die Leber schädigenden Ursachen (z. B. Alkohol).

Dieses Arzneimittel wird angewendet bei Erwachsenen ab 18 Jahren.

Wenn Sie sich nach 3 Wochen nicht besser oder gar schlechter fĂĽhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Hepar-Pasc darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch (ĂĽberempfindlich) gegen MariendistelfrĂĽchte, andere Pflanzen aus der Familie der KorbblĂĽtler (z.B. Arnika, Chrysanthemen) oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

_____________________________________________________________________________________Seite 2

Warnhinweise und VorsichtsmaĂźnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Hepar-Pasc einnehmen.

Für den Behandlungserfolg ist es unbedingt erforderlich, dass alle möglichen Lebergifte, vor allem Alkohol, strengstens gemieden werden.

Bei hartnäckigem Juckreiz, gehäuftem Auftreten von Hautblutungen („blauen Flecken“), gelblicher

Verfärbung von Haut und/ oder Augen, ausgeprägter Appetitlosigkeit, starken und anhaltenden Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen, Verschlechterung des Allgemeinzustandes, Fieber oder allgemeinem Krankheitsgefühl soll unverzüglich ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Kinder und Jugendliche

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, kann die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht empfohlen werden.

Einnahme von Hepar-Pasc zusammen mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Die Einnahme von Domperidon (ein Wirkstoff gegen Übelkeit und Erbrechen) während einer Therapie mit Hepar-Pasc wird nicht empfohlen. Die Wirkung von Domperidon kann durch Hepar-Pasc verstärkt werden, selbst dann, wenn Sie diese Arzneimittel zu unterschiedlichen Zeiten einnehmen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, kann die Anwendung während der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht empfohlen werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Hepar-Pasc hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Hepar-Pasc enthält Lactose (Milchzucker)

Bitte nehmen Sie Hepar-Pasc erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Hepar-Pasc immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben, bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt

ERWACHSENE:

3- bis 4-mal täglich 1 Filmtablette

Art der Anwendung

_____________________________________________________________________________________Seite 3

Zum Einnehmen, unzerkaut mit etwas FlĂĽssigkeit.

Die Dauer der Anwendung ist nicht begrenzt.

Wenn Sie sich nach 3 Wochen nicht besser oder gar schlechter fĂĽhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wenn Sie eine größere Menge von Hepar-Pasc eingenommen haben, als Sie sollten

Es sind keine Fälle von Überdosierung bekannt.

Wenn Sie die Einnahme von Hepar-Pasc vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Hepar-Pasc Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂĽssen.

Selten (bei weniger als 1 von 1.000 Patienten) wird eine leicht abfĂĽhrende Wirkung beobachtet.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂĽr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt fĂĽr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN Ă–STERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

FĂĽr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Behältnis (Blister) nach „Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

_____________________________________________________________________________________Seite 4

Anzeige

Weitere Informationen

Was Hepar-Pasc enthält

  • Der Wirkstoff in 1 Filmtablette ist:
    135-152 mg eingestellter, gereinigter Trockenextrakt aus MariendistelfrĂĽchten (Silybi mariani fructus), entsprechend 83 mg Silymarin (berechnet als Silibinin, HPLC); Auszugsmittel: Aceton 95% V/V
  • Die sonstigen Bestandteile sind:

Crospovidon, Lactose-Monohydrat, Cellulosepulver, Hochdisperses, wasserfreies Mannitol, Siliciumdioxid, Talkum, Magnesiumstearat, basisches Butylmethacrylat-copolymer, Titandioxid E 171; Indigotin Lack E 132; Eisenoxid gelb und braun E 172.

Wie Hepar-Pasc aussieht und Inhalt der Packung

Blisterpackung mit braun-grünen, beidseitig gewölbte Filmtabletten.

Hepar-Pasc ist in Packungen mit 20, 60 und 100 Filmtabletten sowie als Bündelpackung mit 5 x 100 Filmtabletten erhältlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH Schiffenberger Weg 55, 35394 Giessen, Deutschland Tel.: +49 (0)641/7960-0, Telefax: +49 (0)641/7960-109 e-mail: info@pascoe.de.

Hersteller

Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH

Europastrasse 2, 35394 Giessen, Deutschland

Zul.-Nr.: 1-31227

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt ĂĽberarbeitet im Juli 2020.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 24.08.2023

Quelle: Hepar-Pasc Filmtabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Extrakt aus MariendistelfrĂĽchten
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 12.04.2012
ATC Code A05BA03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Lebertherapie, lipotrope Substanzen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden