Magentropfen der Löwen Apotheke

ATC Code
A16
Medikamio Hero Image

Löwen - Apotheke Mag.pharm. Bernhard Kohlmaier e.U.

Apothekeneigene Human
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 30.08.1994
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung

Anzeige

Alle Informationen

Autor

Löwen - Apotheke Mag.pharm. Bernhard Kohlmaier e.U.

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Magentropfen der Löwen Apotheke stellen eine Mischung verschiedener Drogen dar, die in einen gestörten Verdauungsablauf eingreifen. Die Wirkung besteht in einer Anregung der Magensaftproduktion und einer leicht krampflösenden und blähungstreibenden Wirkung.

Magentropfen der Löwen Apotheke werden bei Verdauungsbeschwerden, Völlegefühl, Blähungen, sowie bei krampfartigen Beschwerden im Verdauungstrakt angewendet. Außerdem können die Magentropfen bei Appetitlosigkeit und nervös bedingter leichter Übelkeit eingenommen werden.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von MAGENTROPFEN DER LÖWEN APOTHEKE ist erforderlich

Bei bestehenden Entzündungen im Magen- oder Darmtrakt ist Vorsicht geboten.

Schwangerschaft und Stillzeit

Magentropfen der Löwen Apotheke dürfen in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

Wie wird es angewendet?

3. WIE SIND MAGENTROPFEN DER LÖWEN APOTHEKE EINZUNEHMEN ?

Nehmen Sie Magentropfen der Löwen Apotheke immer genau nach Anweisung dieser Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Erwachsene ab 18 Jahren nehmen:

bei Appetitlosigkeit und zur Anregung der Magensaftproduktion 20-30 Tropfen mit etwas Wasser verdünnt 15 Minuten vor der Mahlzeit ein,

bei Verdauungsbeschwerden, Völlegefühl, krampfartigen Beschwerden des Verdauungstrakts 20-30 Tropfen nach der Mahlzeit ebenfalls mit etwas Wasser verdünnt ein.

Die Anwendung darf maximal 3x täglich und sollte nicht regelmäßig, sondern nur im Bedarfsfall erfolgen. Dieses Arzneimittel ist nicht zur Anwendung an Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren bestimmt. Wenn innerhalb von 2-3 Tagen keine Besserung der Beschwerden eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Dieses Arzneimittel ist nicht zur Langzeitanwendung bestimmt.

Wenn Sie eine größere Menge von MAGENTROPFEN DER LÖWEN APOTHEKE eingenommen haben, als sie sollten,

könnten Magen- und/oder Darmbeschwerden auftreten.

Bei erheblicher Überdosierung kann es zu Schwindel, Beklemmungsgefühlen, Atemnot, Händezittern, Pupillenerweiterung, Herzrhythmusstörungen, zu Krämpfen oder anderen zentralnervösen Störungen kommen. Suchen Sie in diesem Fall umgehend einen Arzt auf.

Wenn Sie die Einnahme von MAGENTROPFEN DER LÖWEN APOTHEKE vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Magentropfen der Löwen Apotheke sollten generell nur im Bedarfsfall eingenommen werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von MAGENTROPFEN DER LÖWEN APOTHEKE mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Der enthaltene Ether kann die Wirkung bestimmter Medikamente verstärken (z.B. Sympathomimetika). Es darf keine gleichzeitige Einnahme mit Atropin-hältigen Präparaten erfolgen. Der enthaltene Baldrian kann die Wirkung gleichzeitig eingenommener Beruhigungsmittel verstärken.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel können Magentropfen der Löwen Apotheke Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Selten können allergische Reaktionen der Haut, der Atemwege, oder des Magen-/Darmtraktes auftreten. In Einzelfällen können allergische Reaktionen auch mit Kopfschmerzen, Muskelzittern, verlangsamten Herzschlag, Hautausschlägen, Bewegungsstörungen, bis hin zum anaphylaktischen Schock einhergehen.

Gelegentlich können Magen-Darmbeschwerden wie Übelkeit, Bauchkrämpfe, Aufstoßen oder Sodbrennen auftreten.

In seltenen Fällen kann es zu einer Reizung der Schleimhäute, zu einem Brennen in der Mundhöhle und zu vermehrtem Speichelfluss kommen.

Eine Erhöhung der Lichtempfindlichkeit ist möglich, insbesondere bei hellhäutigen Personen.

Der enthaltene Ether kann vor allem bei längerfristiger Anwendung zu einer Störung der Leber- oder der Nierenfunktion, der Blutgerinnung, sowie zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels und zu Blutdruckabfall führen. Der enthaltene Kalmus kann bei langfristiger Anwendung zu Krampfanfällen und Nierenschäden führen. Magentropfen der Löwen Apotheke können bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren einen Kehlkopfkrampf hervorrufen mit der Folge schwerer Atemstörungen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt, oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern.

Die Flasche fest verschlossen halten und vor Licht geschützt aufbewahren. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett nach „VERW. BIS“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Weitere Informationen

Was MAGENTROPFEN DER LÖWEN APOTHEKE enthalten

Die Wirkstoffe in 100 g sind:

20 g Blähungstreibende Tinktur (hergestellt aus einem alkoholischen Auszug aus Zitwerwurzel, Kalmuswurzel, Galgantwurzel, Blüten der Römischen Kamille, Kümmel, Lorbeerblättern, Gewürznelken, Muskatblüte, Bitterorangenschalen und Anis und Pfefferminzöl), 20 g Aromatische Tinktur (hergestellt aus einem alkoholischen Auszug aus Ceylonzimtrinde, Ingwerwurzel und Gewürznelken), 10 g Baldriantinktur (hergestellt aus einem alkoholischen Auszug aus Baldrianwurzel), 10 g Pfefferminzspiritus (hergestellt aus Pfefferminzöl), 40 g Etherweingeist.

Der sonstige Bestanteil ist: Ethanol als Bestandteil der Wirkstoffe

1g = 30 Tropfen

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Registrierungsinhaber und Hersteller

Löwen - Apotheke Mag.pharm. Bernhard Kohlmaier e.U., Villacher Strasse 8, 9020 Klagenfurt am Wörthersee Tel: 0463/ 56156

Fax: 0463/ 56156-16

e-mail: info@loewenapotheke-klagenfurt.at

Reg.Nr.: APO-5-01927

Zuletzt aktualisiert: 22.02.2021

Quelle: Magentropfen der Löwen Apotheke - Packungsbeilage

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.