Paracelsustropfen

Abbildung Paracelsustropfen
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller Beneficium Kreuzbergl Apotheke KG
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 10.07.1997
ATC Code A16
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung

Zulassungsinhaber

Beneficium Kreuzbergl Apotheke KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

  • Paracelsus Tropfen sind ein alkoholischer Kräuterauszug. Sie wirken beruhigend und schmerzlindernd bei Magenkrämpfen, entspannend und verdauungsfördernd bei VöllegefĂĽhl. Vor der Mahlzeit eingenommen fĂĽhren sie durch Anregung der Magensaftsekretion zur Appetitsteigerung.

Paracelsustropfen sind nicht zur Anwendung an Kindern unter 12 Jahren bestimmt.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Besondere Vorsicht bei der Einnahme der Paracelsustropfen ist erforderlich

  • Bei Gallenleiden, Leberleiden und Gallensteinen. Durch Förderung der Gallesekretion können Koliken ausgelöst werden.
  • Bei Reizmagen können sich die Beschwerden verstärken.

Schwangerschaft und Stillzeit

Paracelsustropfen dürfen während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

VerkehrstĂĽchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Bei bestimmungsgemäßer Anwendung haben Paracelsustropfen keinen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit oder das Bedienen von Maschinen. Der Alkoholgehalt ist zu berücksichtigen.

Wichtige Informationen ĂĽber bestimmte sonstige Bestandteile

Dieses Arzneimittel enthält 30 Gew.-% Ethanol (Alkohol), d.h. bis zu 330 mg pro Dosis, entsprechend 8 ml Bier, 3.4 ml Wein pro Dosis.

Gesundheitliches Risiko fĂĽr Patienten, die unter Alkoholismus leiden.

Der Alkoholgehalt ist bei Schwangeren bzw. stillenden Müttern sowie bei Kindern, Jugendlichen und Patienten mit erhöhtem Risiko auf Grund einer Lebererkrankung oder Epilepsie zu berücksichtigen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

WIE SIND DIE PARACELSUSTROPFEN EINZUNEHMEN?

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen:

3 x täglich 20 Tropfen nach den Mahlzeiten oder bei Bedarf. Bei Appetitlosigkeit jeweils eine Viertelstunde vor der Mahlzeit.

Paracelsus Tropfen sind nicht zur Anwendung an Kindern unter 12 Jahren bestimmt.

Wenn Sie eine größere Menge der Paracelsustropfen eingenommen haben, als sie sollten

ist die Wirkung des Alkohols zu berĂĽcksichtigen.

Bei erheblicher Überdosierung könnte es zu Herzrhythmusstörungen, Durchfällen, Nierenreizung und zu negativen Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel kommen. Daher sollten Sie bei erheblicher Überdosierung einen Arzt kontaktieren.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung der Paracelsus Tropfen haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme der Paracelsustropfen mit anderen Arzneimitteln

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Wechselwirkungen bekannt.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MĂ–GLICH?

In Einzellfällen können allergische Reaktionen auftreten. In seltenen Fällen kann es zu einer leicht abführenden Wirkung, sowie bei besonders empfindlichen Personen zu Magenbeschwerden durch übermäßige Magensäurebildung kommen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht an dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, Traisengasse 5, 1200 Wien, Fax: +43 (0) 50 555 36207, Website: http://www.basg.gv.at/ anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Die Flasche fest verschlossen halten.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dĂĽrfen das Arzneimittel nach dem angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Anzeige

Weitere Informationen

Was die Paracelsustropfen enthalten

Der Wirkstoff in 100 ml ist:

100 ml alkoholischer Auszug aus einer Mischung von: Lavendelblüten1.5 g, Kamillenblüten 2 g, Sonnentaukraut 1 g, Schlehdornblüten 1 g, Löwenzahnwurzeln 1 g, Melissenblätter 1g, Pfefferminzblätter 1 g, Mariendistelfrüchte 1g, Kondurangorinde 1g, Myrrhe 0.5g, Droge- Extraktverhältnis 1:9 (bezogen auf die Mischung), Auszugsmittel Ethanol 30 %

Die sonstigen Bestandteile sind:

Alkoholischer Auszug aus Gänsefingerkraut ,Safran (im Wirkstoff enthalten)

Ethanol (Alkohol, Gesamtethanolgehalt ca. 30 Gew.-%) , gereinigtes Wasser als Bestandteile des Auszugsmittels

1 ml=18 Tropfen=0.98g

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Registrierungsinhaber und Hersteller:

Beneficium Kreuzbergl Apotheke KG Radetzkystr.20,

9020 Klagenfurt am Wörthersee

Reg.Nr. APO-5-02227

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Oktober 2017

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Paracelsustropfen - Beipackzettel

Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller Beneficium Kreuzbergl Apotheke KG
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 10.07.1997
ATC Code A16
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden