Phos-Ex 1000 mg Tabletten

ATC Code
V03AE
Medikamio Hero Image

Allgemein

Zulassungsland
Hersteller Pharmacosmos
Kategorie Biologika
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung

Anzeige

Alle Informationen

Autor

Pharmacosmos

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Phos-Ex Tabletten gehören zu einer als Phosphatbinder bezeichneten Gruppe von Arzneimitteln und sind ausschließlich auf Rezept erhältlich.

Am häufigsten wird dieses Arzneimittel dann eingesetzt, wenn im Körper zu viel Phosphat vorhanden ist und dieser Überschuss beseitigt werden muss.

Neben der Einnahme dieses Arzneimittels ist aber unbedingt auch die Einhaltung der Ihnen empfohlenen Diät und der übrigen Behandlungen Ihrer Nierenerkrankung erforderlich.

    Anzeige

    Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

      Phos-Ex darf nicht eingenommen werden,

      • wenn Ihnen Phos-Ex (Calciumacetat) bereits früher einmal verordnet wurde und Sie darauf allergisch reagiert haben. (Die dabei möglicherweise auftretenden Beschwerden sind in Abschnitt 4 beschrieben.)
      • wenn Sie auf einen der sonstigen Bestandteile bereits einmal allergisch reagiert haben. (Eine Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie in Abschnitt 6.)
      • wenn Sie hohe Kalziumspiegel im Blut (Hyperkalziämie) haben.

      Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Phos-Ex ist erforderlich

      Bevor Sie mit der Einnahme dieser Tabletten beginnen, müssen Sie Ihren Arzt unbedingt darüber informieren,

      • wenn Sie schwanger sind, schwanger werden könnten oder derzeit stillen.
      • wenn Sie derzeit
        • Antibiotika oder
        • einen Calciumantagonisten wie zum Beispiel Verapamil (Mittel gegen Herzenge, Herzrhythmusstörungen oder Bluthochdruck) oder
        • Herzglykoside (Mittel gegen Herzschwäche)
        • Antazida (Arzneimittel zur Neutralisierung der Magensäure), die Kalziumkarbonat oder andere Kalziumsalze enthalten, einnehmen.
      • wenn Ihnen bekannt ist, dass Ihre Kalziumspiegel im Blut erhöht sind (dies lässt sich anhand bestimmter Blutuntersuchungen nachweisen). Ihr Arzt informiert Sie über die Symptome dieser Störung.
      • wenn Sie Vitamin-D-haltige Präparate gleichzeitig mit Phos-Ex einnehmen oder vorhaben, solche Präparate gleichzeitig einzunehmen.

      Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

      Hinweise:

      • Die Phosphat- und Kalziumspiegel im Blut werden vom Arzt regelmäßig kontrolliert.
      • Infolge Ihrer Nierenerkrankung kann es bei Ihnen zu bestimmten Störungen kommen, so z. B. zu so genannten ektopischen (d. h. nicht an typischen Stellen vorkommenden) Verkalkungen und Gefäßverkalkungen oder auch zur so genannten adynamischen Knochenerkrankung. Ihr Arzt untersucht Sie regelmäßig auf Hinweise auf solche Störungen.

      Bei Einnahme von Phos-Ex Tabletten mit anderen Arzneimitteln

      • Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
      • Wenn Sie Phos-Ex Tabletten zusammen mit Antibiotika anwenden, beachten Sie bitte die Angaben im Abschnitt 3 unter Dosierung.
      • Wenn Sie ein Vitamin-D-Präparat einnehmen, muss die Dosierung von Ihrem Arzt eventuell angepasst werden.
      • Wenn Sie mit einem Herzglykosid, Verapamil oder Gallopamil behandelt werden, müssen bei Ihnen vom Arzt eventuell besondere Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden.
      • Bevor Sie Antazida oder sonstige rezeptfreie Mittel gegen Verdauungsstörungen einnehmen, müssen Sie sich vergewissern, dass diese kein Kalzium enthalten.

      Schwangerschaft und Stillzeit

      Bevor Sie mit der Einnahme von Phos-Ex beginnen, müssen Sie Ihren Arzt unbedingt darüber informieren, wenn Sie schwanger sind, schwanger werden könnten oder derzeit stillen.

      Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

      Wenn es bei Ihnen zu einer der folgenden gelegentlich auftretenden Nebenwirkungen kommt, dürfen Sie sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen: Verwirrtheit oder ein Gefühl, nicht ganz „da“ zu sein bzw. eventuell ohnmächtig zu werden.

      Im Zweifelsfall fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

      Wie wird es angewendet?

      Dosierung

      • Nehmen Sie die Tabletten immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie 65 Jahre oder älter sind.
      • Die übliche Dosierung von Phos-Ex beträgt ein bis zwei Tabletten zu jeder Mahlzeit.
      • Zu Beginn der Behandlung nehmen Sie zu jeder Mahlzeit eine Tablette ein. In den folgenden Wochen wird Ihre Dosis vom Arzt gegebenenfalls angepasst.
      • Die empfohlene Tageshöchstdosis beträgt 12 Tabletten. Wie viele Tabletten Sie aber genau einnehmen müssen und wie oft am Tag, wird eigens für Sie auf dem Etikett des Behältnisses notiert. Beachten Sie also bitte genau die dort gegebenen Anweisungen.
      • Die Tabletten sind unzerkaut mit etwas Wasser zusammen mit einer Mahlzeit einzunehmen. Wenn sie nicht im Ganzen geschluckt werden können, dürfen sie zuvor in Stücke geteilt werden. Die Tabletten sollten jedoch nicht zerkaut werden. Es ist darauf zu achten, dass alle Bruchstücke der Tabletten vollständig eingenommen werden.
      • Was müssen Sie beachten, wenn Sie Phos-Ex Tabletten zusammen mit Antibiotika anwenden? Wenn Sie zusätzlich ein Antibiotikum einnehmen müssen, ist Phos-Ex zu einer Mahlzeit mindestens drei Stunden vor oder drei Stunden nach dem Antibiotikum einzunehmen. Den für Sie besten Zeitpunkt der Einnahme dieser beiden Arzneimittel besprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

      Wenn Sie die Einnahme von Phos-Ex vergessen haben

      Wenn Sie einmal eine Einnahme vergessen, ist das kein Grund zur Besorgnis. Nehmen Sie einfach die nächste Dosis zur nächsten Mahlzeit ein. Nehmen Sie auf keinen Fall zwei Dosen gleichzeitig ein.

      Wenn Sie eine größere Menge von Phos-Ex eingenommen haben, als Sie sollten

      Wenn Sie zu viele Tabletten auf einmal eingenommen haben oder wenn Sie den Verdacht haben, jemand anders – insbesondere ein Kind – könnte eine oder mehrere der Tabletten eingenommen bzw. verschluckt haben, müssen Sie sofort die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses oder Ihren Arzt aufsuchen. Nehmen Sie dabei bitte diese Packungsbeilage oder die Tabletten mit.

      Wenn Sie die Einnahme von Phos-Ex abbrechen

      Sie müssen alle vom Arzt verordneten Tabletten aufbrauchen. Auch wenn es Ihnen bereits besser geht, müssen Sie die Tabletten weiterhin vorschriftsgemäß einnehmen. Ein Absetzen dieses Arzneimittels ohne ärztliche Anordnung kann gefährlich sein.

        Was sind mögliche Nebenwirkungen?

        Wie alle Arzneimittel kann Phos-Ex (insbesondere zu Behandlungsbeginn) Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

        Bei allergischen Reaktionen wie Hautausschlag, Schwellungen, Nesselsucht oder Atembeschwerden müssen Sie Phos-Ex sofort absetzen und mit Ihrem Arzt oder Apotheker sprechen.

        Ihr Arzt kontrolliert den Kalziumspiegel im Blut, da es bei manchen Patienten zu erhöhten Kalziumkonzentrationen im Blut (Hyperkalziämie) kommen kann.

        Verständigen Sie bitte sofort Ihren Arzt oder suchen Sie sofort die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses auf, wenn es bei Ihnen zu einer der folgenden gelegentlich (bei weniger als 1 von 1000 Behandelten) auftretenden Nebenwirkungen kommt:

        • Verwirrtheit,
        • Gefühl, nicht ganz „da“ zu sein,
        • Gefühl, eventuell bald ohnmächtig zu werden (Benommenheit),
        • Knochenschmerzen,
        • Muskelschwäche,
        • extremes Durstgefühl,
        • Ausscheidung ungewöhnlich großer Harnmengen.

        Häufige Nebenwirkungen (die bei weniger als 1 von 100 Behandelten auftreten):

        Wenn es bei Ihnen zu einer der genannten Nebenwirkungen kommt und diese stark ausgeprägt ist, sich weiter verschlechtert oder länger als zwei Tage anhält, müssen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen.

        Wichtiger Hinweis:

        Der erwartete Nutzen dieses Arzneimittels überwiegt in der Regel das Risiko schädlicher Nebenwirkungen.

        Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

          Wie soll es aufbewahrt werden?

          • Weitere Informationen

          Lagerung

          Phos-Ex Tabletten für Kinder unzugänglich aufbewahren.

          Nicht über 25ºC lagern. Tabletten im Originalbehältnis aufbewahren und dieses fest verschlossen halten, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen.

          Sie dürfen Phos-Ex Tabletten nach dem auf der Packung angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

          Entsorgung

          Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

          • WEITERE INFORMATIONEN

          Was Phos-Ex 1000 mg Tabletten enthalten

          Der Wirkstoff ist Calciumacetat 1000 mg, entsprechend 250 mg Kalzium.

          Die sonstigen Bestandteile sind:

          • Macrogol 8000
          • Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A)
          • Calciumstearat
          • Zitronen-Meringue-Aroma (Nr. 74382) mit Zitronenöl, Citral, Aldehyd C-9, Limonenöl, Orangenöl, Vanillin, Ethylvanillin, Maltodextrin und Tricalciumphosphat
          • Eisenoxid, gelb (E 172).

          Wie Phos-Ex Tabletten aussehen und Inhalt der Packung

          Hellgelbe Tabletten mit der Prägung PHOS-EX auf einer Seite und einer Bruchkerbe auf der anderen Seite. Diese stehen in Flaschen mit 180 Tabletten zur Verfügung.

          Weitere Informationen

          Vitaline Pharrmaceuticals (UK) Limited

          Chiltern House, Unit P, Howland Road

          Thame, Oxon, OX9 3GQ

          Vereinigtes Königreich

          Für Österreich: Zulassungsnummer: 1-24182

          Für Deutschland: Zulassungsnummer: 50836.00.00

          Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 0010

          Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

          Medikamente

          Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

          Wirkstoffe

          Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

          Krankheiten

          Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

          Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

          This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.