Miconazol

Miconazol

Grundlagen

Miconazol ist ein Antimykotikum zur Behandlung von RingelwĂŒrmern, Pityriasis versicolor und Hefepilzinfektionen der Haut oder der Vagina. Es wird fĂŒr RingelwĂŒrmer am Körper, in der Leiste und an den FĂŒĂŸen (Fußpilz) verwendet. Es wird als Creme oder Salbe auf die Haut oder Vagina aufgetragen.

Medikamente mit Miconazol

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Daktarin 2 % - Creme Miconazol Johnson & Johnson GmbH
Daktarin 2% - dermatologische Lösung Miconazol Johnson & Johnson GmbH
Daktarin 2% - orales Gel Miconazol Janssen-Cilag Pharma GmbH
Loramyc 50 mg mucoadhÀsive Buccaltabletten Miconazol Bioalliance Pharma
Zimycan 0,25% - Paste zur Anwendung auf der Haut Miconazol Barrier Therapeutics

Wirkung

Pharmakodynamik

Miconazol hemmt das exklusiv in Pilzen vorkommende Enzym 14α-Sterol-Demethylase, was zu einer verminderten Produktion von Ergosterol fĂŒhrt. Ergosterol ist eine wichtige Komponente der mykotischen Zellwand. Eine Hemmung der Ergosterolsynthese fĂŒhrt somit zu einer Auflösung Pilzzellen. ZusĂ€tzlich zu seinen antimykotischen Wirkungen ist Miconazol, Ă€hnlich wie Ketoconazol, als Antagonist des Glucocorticoid-Rezeptors bekannt.

Pharmakokinetik

Nach der Anwendung auf der Haut kann Miconazol bis zu vier Tage lang in der Haut nachgewiesen werden. Weniger als 1% wird in die Blutbahn aufgenommen, wo 88,2% an Plasmaproteine und 10,6% an Blutzellen gebunden werden. Die Substanz wird teilweise metabolisiert und hauptsĂ€chlich ĂŒber die FĂ€kalien ausgeschieden.

ToxizitÀt

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind sehr unwahrscheinlich, da der Wirkstoff nur zu einem sehr kleinen Teil resoribiert wird und im Normalfall nicht mit menschlichen Zellen interagiert. 

Interaktionen
Wechselwirkungen sind möglich mit Antikoagulantien, Phenytoin, Terbinafin, einige neuere atypische Antipsychotika, Cyclosporin und einige Statine zur Behandlung von HypercholesterinÀmie.

Toxikologische Daten

LD50 (Ratte, oral): 550 mg·kg−1

Chemische & physikalische Eigenschaften

ATC Code A01AB09, A07AC01, D01AC02, G01AF04, J02AB01, S02AA13
Summenformel C18H14Cl4N2O
Molare Masse (g·mol−1) 416,13
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt (°C) 83–87
PKS Wert 6,91
CAS-Nummer 22916-47-8
PUB-Nummer 4189
Drugbank ID DB01110

Quellenangaben

  • Drugbank
  • PubChem
  • Aktories, Förstermann, Hofmann, Starke: Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie, Elsvier, 2017

Redaktionelle GrundsÀtze

Alle fĂŒr den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von geprĂŒften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter UniversitĂ€ten). Dabei legen wir großen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Markus FalkenstÀtter, BSc

Markus FalkenstÀtter, BSc
Autor

Markus FalkenstÀtter ist Autor zu pharmazeutischen Themen in der Medizin-Redaktion von Medikamio. Er befindet sich im letzten Semester seines Pharmaziestudiums an der UniversitÀt Wien und liebt das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Naturwissenschaften.

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der UniversitÀt Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden